Mehr Infos
04625 1899915 + 0800 5552424 info@schraps.de

Alles auf einer Seite – von A bis Z – für alle die gerne und viel lesen möchten.

Einfach das Pluszeichen anklicken.

Das Therapeuten- und Coaching-Team

Das trancemed-Therapeuten- und Coaching-Team

Praxis für Biopsychologie und moderne Hypnosetherapie

NeuroBioMed-Zentrum Nord

Herbert Schraps

(seit 8 Jahren auch Videosprechstunde)

Dorfstr. 53

24879 Idstedt

Tel: 04625 1899915

SMS: 01751899915

Zur Seite: >> ÜBER MICH – Vita

 

Praxis für Biopsychologie und moderne Hypnosetherapie

NeuroBioMed-Zentrum Mitte

Petra Pfeifer

Im Lohfeld 6a

33102 Paderborn

Tel: 0800 5552424

Zur Seite: >> ÜBER MICH – Vita

Bei Bedarf auch im NeuroBioMed-Zentrum Mitte: 

Herbert Schraps

 

Herbert Schraps - wer bin ich? Praxis Idstedt - Ostsee + Video-Interview

Wer bin ich?

Hier könnte ich viele Ereignisse und Erlebnisse veröffentlichen, doch diese sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.

Nur soviel:
Meine Mutter hatte 4 Kinder und hat versucht ihr Bestes zu geben. Leider kann man sich seine Geburt, Erziehung und seine soziale Umgebung nicht aussuchen.

Ich formuliere es einmal so:
Manche Menschen werden im hellsten Licht des Lebens geboren.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Andere werden zwischen Licht und Schatten geboren. Ich wurde in einer Schattenwelt geboren, die sich wie ein roter Faden durch meine Kindheit, Erziehung und Erfahrungswelt zog.

Da ich schon immer ein Kämpfer war, ließ ich nicht locker und kämpfte für meine inneren Ziele. Ich spürte schon sehr früh im Leben, dass das Mysterium Gehirn mich immer mehr in seinen Bann zog.

Schritt für Schritt führte mich mein Lebensweg genau dahin, wo ich mich glücklich, lebendig und zufrieden fühle.

Einen wichtigen Teil dieser inneren Zufriedenheit spüre ich jedesmal, wenn ich Menschen unterstütze und sie auf ihren Weg in die innere Freiheit begleite.

Woran glaube ich?
Als ich vor mehr als 10 Jahren anfing, mich mit der modernen Neuropsychologie zu beschäftigen, war mir sehr schnell klar:

In unserem Gesundheitssystem stimmt etwas nicht!
Immer mehr Medikamente und Therapieverfahren – und immer mehr Menschen mit chronischen, psychischen oder psychosomatischen Leiden.

Jeder Neurobiologe, Hirnforscher und Biopsychologe (weltweit) weiß, dass man Körper und Psyche in der Realität nicht trennen kann.

Doch unser veraltetes Gesundheitssystem trennt diese beiden ganz eng miteinander verbundenen Systeme – darin lag und liegt ein Systemfehler.

Die Zeitschrift “ Gehirn & Geist“ schrieb über diese Problematik 2020  „.. mit diesem fehlerhaften Wissen werden Ärzte, Psychotherapeuten, Physiotherapeuten, usw. ausgebildet und diese falschen Grundlagen nutzt die Pharmaindustrie nebst Apotheken..“

In mehr als 10 Jahren konnte ich unglaubliche Erfahrungen sammeln und in vielen Fallbeispielen dokumentieren. Diese Patientengeschichten zeigen mehr als deutlich:

Ohne jede Symptombehandlung gentstand ein innerer Weg in die Zufriedenheit – und so ganz nebenbei lösten sich die Symptome auf.

Ich glaube, dass diese wunderbare Art der Therapie ein kraftvolles Basiskonzept darstellt, dass zukünftig immer mehr Therapeuten nutzen werden.

Ostsee-Praxis

trancemed-Zentrum Nord

Therapeut: Herbert Schraps

Dorfstr. 53

24879 Idstedt

Tel: 04625 1899915

 Meine Ausbildung:

Damit ich das Wunderwerk Gehirn, Bewusstsein, Unbewusstes, Gefühle und Emotionen besser kennen lernen konnte, nahm ich an sehr vielen Seminaren teil. Neugier, Wissensdurst und Erkenntnisse begleiteten mich durch diese Zeit. Als Heilpraktiker zugelassen für den Bereich der Psychotherapie unterstütze und begleite ich Sie.

Ausbildung, Fortbildungen und Erfahrungen sind im Bereich der Hypnotherapie besonders bedeutsam.

Gekennzeichnete (*) Fortbildungsseminare entsprechen den Leitsätzen und sind anerkannt von :

Bundesärztekammer1, Bundespsychotherapeutenkammer2, Bundeszahnärztekammer3, Bezirksärztekammer Rheinhessen7 , Psychotherapeutenkammer Bayern9, Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz 4, Landespsychotherapeutenkammer5, Zahnärztekammern6, Ärztekammer Hamburg8, Ärztekammer Bremen 10, Landesärztekammer Hessen9

(Zertifizierung erfolgte über die Deutsche Gesellschaft für Autosystemhypnose e.V. und im Bereich Biofeedback über: Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e.V.)

Fachseminar*:
Curriculum Biofeedback G19 (Stress, Atemmuster, Respiratorische Sinusarrhythmie(RSA), Herzfrequenz)
Zertifiziert unter der Nummer 2760602010084900001 – Landesärztekammer Hessen

Fachseminar*:
Curriculum Biofeedback G29 (Hyperaktivität, Herzratenvariabilität, Psychophysiologie, Schmerzen, Stress-Reaktions-Diagnostik)
Zertifiziert unter der Nummer 2760602010084900008 – Landesärztekammer Hessen

Fachseminar*:
Curriculum Biofeedback F1 9 (Rückenschmerzen, Kopfschmerzen allgemein, Spannungskopfschmerzen, Migräne)
Zertifiziert unter der Nummer 2760602010102590005 – Landesärztekammer Hessen

Fachseminar*:
Traumatherapie mit Hypnose I 4,7 (akute Traumen/PTBS/Traumatisierung)
Zertifiziert unter der Nummer 2760679109067070033 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Traumatherapie mit Hypnose II 4,7 (frühe Traumen, sexuell kindl. Traumatisierung, Borderline-Syndrom)
Zertifiziert unter der Nummer 2760679109067070033 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar 1*:
Schmerzkontrolle – Hypnotherapie der chronischen Schmerzen1,2,3
Registriert unter der Nummer 09/0627 – Psychotherapeutenkammer Berlin

Fachseminar 2*:
Schmerzkontrolle – Hypnotherapie bei chronischen Schmerzen7,4
Registriert unter der Nummer 2760679110022920023 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Hypnotherapie bei akuten Schmerzen7,4
Registriert unter der Nummer 27606791109083830014 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Hypnotherapie bei Krebs4,5,7
Zertifiziert unter der Nummer 2760679111043370016 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Hypnotherapie bei Ängsten9
Registriert unter der Nummer 2767902009019220000 – Psychotherapeutenkammer Bayern

Fachseminar*:
Hypnotherapie der Phobien5,6
Zertifiziert unter der Nummer 2760679109065780013 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Hypnotherapie der sexuellen Störungen4,5,7
Zertifiziert unter der Nummer 2760679111058930019 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Hypnotherapie der Bulimie4,7
Zertifiziert unter der Nummer 2760679109078290026 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Hypnotherapie der Anorexie4,5,7
Zertifiziert unter der Nummer 27606791109084180013 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Hypnotherapie des Übergewichts5,6,7
Zertifiziert unter der Nummer 276067911005250016 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Hypnotherapie der Depressionen5,6
Zertifiziert unter der Nummer 2760679114049000017 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Hypnotherapie der Suizidalität4,7
Zertifiziert unter der Nummer 2760679110034660013 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Hypnotherapie bei Allergien und Heuschnupfen 7,4
Zertifiziert unter der Nummer 2760679108019750023 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Hypnose gegen Burn-out1 ,2,3
Registriert unter der Nummer 276810/2009006560005 – Psychotherapeutenkammer Berlin

Fachseminar*:
Hypnose bei Trauer und Verlust4,7
Zertifiziert unter der Nummer 2760679109053770018 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Hypnotherapie bei Kinderwunsch 7,4
Zertifiziert unter der Nummer 2760679107001350016 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar 1*:
Praktische Kinderhypnose 7, 4,5, 6
Zertifiziert unter der Nummer 2760679109078280019 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar 2*:
Praktische Kinderhypnose 7, 4,5, 6
Zertifiziert unter der Nummer 2760679109078280019 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar 3*:
Praktische Kinderhypnose 7, 4,5, 6
Zertifiziert unter der Nummer 2760679109083260022 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar 4*:
Praktische Kinderhypnose 7, 4,5, 6
Zertifiziert unter der Nummer 27606791090783260022 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Hypnotherapie der Ablösungsprobleme Jugendlicher4,5,6,7
Zertifiziert unter der Nummer 2760679110034530018 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Hypnotherapie bei multiplen Persönlichkeiten4,5,7
Zertifiziert unter der Nummer 2760679111024850010 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Hypnotherapie bei Tinnitus4,5,7
Zertifiziert unter der Nummer 276067911103680014 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Hypnose in der Paartherapie – Paartherapie in Hypnose4,57
Zertifiziert unter der Nummer 2760679113080910019 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Traum- und Symboldeutung mit Hypnose4,5,6,7
Zertifiziert unter der Nummer 276810/2009005690001 – Bezirksärztekammer Berlin

Fachseminar*:
Indirekte Hypnotherapie bei Einzelnen und Familien4,5,6,7
Zertifiziert unter der Nummer 2760679109065760015 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Das Lebensflussmodell – Time Line auf der Zauberweise,5,6
Zertifiziert unter der Nummer 2760679110074120019 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Hypnose und Hypnotherapie mit Metaphern8
Zertifiziert unter der Nummer 2760209109039 – Ärztekammer Hamburg

Fachseminar*:
Kristallkugeltechnik von Milton Erickson4,7
Zertifiziert unter der Nummer 2760679110034280010 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar 1*:
Sporthypnose10
Zertifiziert unter der Nummer 27606402010012950036 – Ärztekammer Bremen

Fachseminar 2*:
Sporthypnose10
Zertifiziert unter der Nummer 27606402010012950028 – Ärztekammer Bremen

Fachseminar 3*:
Sporthypnose10
Zertifiziert unter der Nummer 27606402010012950010 – Ärztekammer Bremen

Fachseminar*:
Die Tiefenperson
Deutschen Gesellschaft für Autosystemhypnose e.V., diese ist zertifiziert und anerkannt von der Bundesärztekammer, Bundespsychotherapeutenkammer, Bundeszahnärztekammer sowie viele weitere schulmed. arbeitende Therapeutenkammern.

Fachseminar*:
Raucherentwöhnung mit Hypnose4,7
Zertifiziert unter der Nummer 2760679109083840013 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Zertifikat
Biofeedback-Trainer (DGS e.V.)
Das Zertifikat Biofeedback-Trainer (DGS e.V.) beinhaltet die Ausbildung innerhalb der Sektion Biofeedback in der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie e.V. – es dient als Nachweis fundierter theoretischer und praktischer Kenntnisse im Bereich Biofeedback. (Psychosomatik, Migräne, Kopfschmerzen, Stress, Herzratenvariabilität, Hyperaktivität)

Zertifikat
Differenzierte Kommunikation und Hypnotherapie mit Symbolisierungen
Die Theorie und die Praxis selbstorganisatorischer Hypnose in Medizin und Psychotherapie.
Anerkannt von der Deutschen Gesellschaft für Autosystemhypnose e.V., diese ist zertifiziert und anerkannt von der Bundesärztekammer, Bundespsychotherapeutenkammer, Bundeszahnärztekammer sowie viele weitere schulmed. arbeitende Therapeutenkammern.

Zertifikat
Aufbau- und Therapiekurs – Lösungsorientierte Hypnose
Die Theorie und die Praxis selbstorganisatorischer Hypnose in Medizin und Psychotherapie sowie für Beratung und Anleitung zur Selbsthypnose.
Anerkannt von der Deutschen Gesellschaft für Autosystemhypnose e.V., diese ist zertifiziert und anerkannt von der Bundesärztekammer, Bundespsychotherapeutenkammer, Bundeszahnärztekammer sowie viele weitere schulmed. arbeitende Therapeutenkammern.

Zertifikat
Medizinische und Psychotherapeutische Hypnose und Hypnosetherapie
Das Zertifikat „Medizinische und Psychotherapeutische Hypnose und Hypnosetherapie“ (anerkannt von der Deutschen Gesellschaft für Autosystemhypnose e.V. – zertifiziert und anerkannt von der Bundesärztekammer, Bundespsychotherapeutenkammer, Bundeszahnärztekammer sowie viele weitere schulmed. arbeitende Therapeutenkammern) wurde Herrn Herbert Schraps ausgestellt. Es dient als Nachweis fundierter theoretischer und praktischer Kenntnisse in moderner Selbstorganisatorischer Hypnose und Hypnotherapie

Zertifikat
Kinder- und Jugendlichenhypnose und -hypnopsychotherapie
Das Zertifikat „Kinder- und Jugendlichenhypnose und -hypnopsychotherapie“ (anerkannt von der Deutschen Gesellschaft für Autosystemhypnose e.V. – zertifiziert und anerkannt von der Bundesärztekammer, Bundespsychotherapeutenkammer, Bundeszahnärztekammer sowie viele weitere schulmed. arbeitende Therapeutenkammern) wurde Herrn Herbert Schraps ausgestellt. Es dient als Nachweis fundierter theoretischer und praktischer Kenntnisse in moderner Selbstorganisatorischer Hypnose und Hypnotherapie

Master-Zertifikat
Das Master-Zertifikat „Hypnosetherapeut  Deutsche Gesellschaft für Autosystemhypnose e.V.“ (anerkannt von der Deutschen Gesellschaft für Autosystemhypnose e.V.e – zertifiziert und anerkannt von der Bundesärztekammer, Bundespsychotherapeutenkammer, Bundeszahnärztekammer sowie viele weitere schulmed. arbeitende Therapeutenkammern) . Die Qualifikation umfasst den Bereich der körperlichen, psychischen und psychosomatischen Störungen sowie der Verhaltensstörungen, einschließlich des adjuvanten Einsatzes von Hypnose in Medizin und Zahnmedizin für Erwachsene, Kinder und Jugendliche.

 

Petra Pfeifer - wer bin ich? Praxis Paderborn - NRW
Mein Name ist Petra Pfeifer
,Jahrgang 1975, aus Paderborn.

Ereignisse in meinem Leben führten mich zu einer Eigenerfahrung mit der NeuroBioMed Gefühlsarbeit.

Die Begeisterung über meinen eigenen positiven Weg fachte meinen inneren Drang an,mehr über das Wunderwerk Gehirn und seine neuronale Funktionsweise zu erfahren.

Wenig später öffnete sich der Weg, das NeuroBioMed Konzept zu erlernen und Menschen auf diesem Weg in ihre innere Freiheit begleiten zu dürfen.

So absolvierte ich die Ausbildung und Prüfung zur Heilpaktikerin (Psychotherapie) sowie eine mehrjährige medizinische Hypnosetherapieausbildung und freue mich nun, Herrn Schraps mit meiner Praxis unterstützen zu dürfen.
Ich arbeitete in Schloß Holte (trancemed-Zentrum Mitte im Raum Bielefeld, Kassel, Paderborn, Detmold, Hannover, Dortmund, Gütersloh und viele weitere nicht genannte Orte).

In meiner Heimat führe ich nun meine Praxis und freue mich über das rege Interesse.

Rufen Sie mich unverbindlich an.

Lassen Sie sich ausführlich beraten.  Einfach eine Mail mit Ihrer Rufnummer senden

Tel: 0800 555 2424

Mail: info@praxispfeifer.de

Praxis für Biopsychologie und Hypnosetherapie

Petra Pfeifer

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Im Lohfeld 6a

33102 Paderborn

Tel: 0800 555 2424

Ausbildung:
Petra Pfeifer

Heilpraktikerin für Psychotherapie, Hypnosetherapeutin , Trainerin für emotionale Selbstentwicklung (NeuroBioMed),

 
Fachfortbildungen und Qualifikationen

Gekennzeichnete (*) Fortbildungsseminare entsprechen den Leitsätzen und sind anerkannt von:

Bundesärztekammer1, Bundespsychotherapeutenkammer2, Bundeszahnärztekammer3, Bezirksärztekammer Rheinhessen7 , Psychotherapeutenkammer Bayern9, Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz 4, Landespsychotherapeutenkammer5, Zahnärztekammern6, Ärztekammer Hamburg8, Ärztekammer Bremen 10, Landesärztekammer Hessen9  – (Zertifizierung erfolgte über die Deutsche Gesellschaft für Autosystemhypnose e.V. )

 

Fachseminar*:
Fortgeschrittene Traumatherapie  I 4,7 (akute Traumen/PTBS/Traumatisierung)
Zertifiziert unter der Nummer 2760679119084330013/-21/-39/-47 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Fortgeschrittene Traumatherapie  II 4,7 (frühe Traumen, sexuell kindl. Traumatisierung, Borderline-Syndrom)
Zertifiziert unter der Nummer 2760679119084330013/-21/-39/-47 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar 1*:
Indirekte Hypnose mit Einzelnen und Familien 
Registriert unter der Nummer 2760679119084050025/-17 – Bezirksärztekammer RheinhessenEntsprechende Anerkennung der Landespsychotherapeutenkammern und Zahnärztekammern

Fachseminar 2*:
Hypnose bei Depressionen, Trauer und Suizidalität 
Registriert unter der Nummer 2760679119066960019/27 – Bezirksärztekammer RheinhessenEntsprechende Anerkennung der Landespsychotherapeutenkammern und Zahnärztekammern

Fachseminar*:
Hypnotherapie bei Essstörungen – Bulimie, Anorexie, Binge Eating
Registriert unter der Nummer 2760512019029400239/47 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Entsprechende Anerkennung der Landespsychotherapeutenkammern und Zahnärztekammern

Fachseminar*:
Hypnotherapie in der Krebstherapie,5,7 
Zertifiziert unter der Nummer 2760679119032300027 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Hypnotherapie bei Examensphobien
Anerkannt von der Deutschen Gesellschaft für Autosystemhypnose

Fachseminar*:
Hypnotherapie bei Phobien
Zertifiziert unter der Nummer 2760679119008920014/-22 – Bezirksärztekammer RheinhessenEntsprechende Anerkennung der Landespsychotherapeutenkammern und Zahnärztekammern

Fachseminar*:
Hypnotherapeutische Therapieplanung 
Zertifiziert unter der Nummer 2760679120014090016/-24 – Bezirksärztekammer RheinhessenEntsprechende Anerkennung der Landespsychotherapeuten -und Zahnärztekammern

Fachseminar 2*:
Praktische Kinderhypnose 7,4,5,6 
Zertifiziert unter der Nummer 2760679119084350011/29 – Bezirksärztekammer RheinhessenEntsprechende Anerkennung der Landespsychotherapeuten – und Zahnärztekammern

Fachseminar 4*:
Praktische Kinderhypnose
Trauer – und Verlusterlebnisse, Schuld -und Selbstbestrafungsprobleme  ,Geschwisterprobleme,

Probleme Hochbegabter, Gerechtigkeitsprobleme, ADHS , Adoptionsprobleme
Zertifiziert unter der Nummer 27606791090783260022 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Fachseminar*:
Traum- und Symboldeutung mit Hypnose4,5,6,7 
Zertifiziert unter der Nummer 2760679118103520026/-18 – Bezirksärztekammer Rheinhessen

Seminar
Hypnosetherapie nach Milton Erickson

Anwendungsseminar
Lösungsorientierte Autosystemhypnose 

Selbstheilungssysteme aktivieren

Anwendungsseminar
Diagnostik in der Autosystemhypnose

Anwendungsseminar
Sich frei machen von Stress & Co.

Anwendungsseminar
Autosystemhypnose

Anwendungsseminar
Die Zauberwiesenstrategie

Anwendungsseminar
Die Silerlek – Methode

Anwendungsseminar
Spezielle hypnotherapeutische Traumatherapie 1+2

 

 

 

Das NeuroBioMed-Therapiekonzept:
  • Es basiert auf den Erfahrungen aus mehr als 12.000 Behandlungen
  • Es entwickelte sich aus:
    Selbstbestimmter Hypnosetherapie => daraus entwickelte sich die selbstbestimmte Gefühlshypnose-Therapie und für den Copaching-Prozess das selbstorganisatorische Kreativhypnose-Coaching.
    Daraus entwickelte sich NeuroBioMed.Immer mehr Erfahrungen und Erkenntnisse flossen aus der modernen Hirnforschung, der Evolitionspsychologie und den Erkenntnissen mehrerer Nobelpreisträger in mein Konzept. Die Ergebnise gaben mir Recht: NeuroBioMed – das moderne Therapie- und Coaching-Konzept ist aus der Summe meiner Erfahrungen entstanden.
  • Praxiserfahrungen zeigen erstaunliche Veränderungen, ohne Ursachenbehandlung
  • Gefühle können schlimmste (körperliche) Leiden, Schmerzen, Störungen oder emotionale Begrenzungen erzeugen, Gefühle können aber auch (unbewusste) Berge versetzen. Deshalb arbeitet das NeuroBioMed-Konzept mit der unbewussten emotionalen Ursache der Störung, des Leidens oder der Problematik – und nicht mit dem Symptom.

Statistikwerte - Diagramme: Therapie & Selbstheilung - z.B. Reizdarm, Ängste, Panik, Depressionen, Schmerzen etc. - hier klicken...

Hier veröffentlichen wir beispielhaft die statistischen Durchschnittswerte unserer Therapie- und Coachingarbeit.

Grafik - Datum der Erfassung 28.12.2020 - Basis der Statistik: 1284 Datensätze und rund 200 unterschiedliche Symptomwerte

Im Ersttermin (Basistermin H00) werden die unterschiedlichen Probleme, Krankheiten und Leiden vom Klienten bewertet.

Mit jeder Arbeitssitzung erfolgt eine Neubewertung durch den Klienten.
Wert 10 = höchste Belastung - Wert 0 = keine Belastung
H00 = Basistermin (Ersttermin) - H1 bis Hxx = Anzahl der Behandlungen

Download: NeuroBioMed-Broschüre (viele Details und Checkliste) >>Download

neurobiomed-aktivmeditation-statistik-aengste-panikattacken-phobien-therapie-heilung-erfolge

neurobiomed-aktivmeditation-statistik-reizdarmsyndrom-therapie-heilung-erfolge.

neurobiomed-aktivmeditation-statistik-28-12-2020-psychosomatische-beschwerden-therapie-heilung-erfolge

neurobiomed-aktivmeditation-statistik-28-12-2020-psychosomatische-beschwerden-therapie-heilung-erfolge

Die Grafiken erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und stellen kein Heilungsversprechen dar. Sie zeigen lediglich die Möglichkeiten einer neurobiologischen Selbstregulation.
Schwer traumatisierte bzw. Missbrauchsopfer und Störungen der Prägungspersönlichkeit sind in diesem Durchschnittswerten nicht enthalten.

 Weitere Informationen finden Sie unter: >>NeuroBioMed-Aktivmeditation

Spannende Kurzvorträge, Filme und Therapievideos unter: >>trancemed/Videos

Download der Praxisbroschüre. 27 Seiten Infos, Kostenübersicht, Details und Beispiele: >>Download-Broschüre - PDF-Datei - 7 MB

Erfahrungen aus mehr als 12.000 Behandlungen - für Details klicken

Bilden Sie sich eine eigene Meinung.

Erfahrung ist ein wesentlicher Faktor.

Ob es die Kommunikation mit dem Unbewussten ist, der Bearbeitung von blockierenden Emotionen, der Umgang mit sexuellen Störungen oder die Aufarbeitung schwerer traumatischer Zustände.

Erfahrung erzeugt Intuition, Kreativität und spontanes Wissen.

Nachdem ich vor ca. 10 Jahren aufhörte die Symptome zu behandeln, entwickelten sich oft erstaunliche Therapie- und Heilungsprozesse.

Selbst austherapierte Patienten fanden wieder ihren Weg in die zufriedene Lebendigkeit.

Jedes Angstgefühl ist absolut individuell, einzigartig und muss auch dementsprtechend behandelt werden.

Das NeuroBioMed-Konzept für Therapie und Coaching nutzt die Möglichkeiten der Natur, des Lebens und der Selbstregulation.

>> Ein Gesamtüberblick aller Symptome in der Therapiearbeit

Mehr als 200 Bewertungen - vielen Dank. für weitere Details... - klicken

Erfahrungsberichte und Bewertungen - Kiel, Flensburg und HamburgManchmal ist es gut, wenn man nachlesen kann, welche Erfahrungen andere Patienten und Klienten veröffentlicht haben.

Damit Sie sich ein Gesamtbild meiner Arbeit machen können, liste ich hier die öffentlichen Bewertungen, Kritiken und Empfehlungen auf.

Das Bewertungstexte dem Urheberrecht unterliegen, konnte ich die Texte nicht einfach kopieren, deshalb habe ich sie verlinkt.

Ich freue mich über die vielen Bewertungen und Erfahrungsberichte.

Natürlich gab es auch die eine oder andere Kritik, doch auch Kritik gehört zum Gesamtüberblick.

Übersicht verschiedener Erfahrungsberichte, Kritiken, Empfehlungen und Bewertungen aus den unterschiedlichsten Internet-Bewertungsportalen und Foren über das trancemed-Zentrum und Herbert Schraps als Therapeut, Autor und Trainer.

Manchmal ist es gut, wenn man nachlesen kann, welche Erfahrungen andere Patienten und Klienten bereits veröffentlichten.

Damit Sie ein Gesamtbild meiner Arbeit erhalten, liste ich hier die öffentlichen Bewertungen, Kritiken und Empfehlungen auf.

Bewertungen, Erfahrungsberichte, Kritiken:

Herbert Schraps – trancemed-Zentrum für moderne Hypnosetherapie und Biopsychologie

Margarethe –  21.4.2020 – Textauszug aus öffentlicher Bewertung:

Jeder Mensch hat seine eigenen Erfahrungen,
jeder ist individuell, unsere unterbewussten Erfahrungen prägen uns und lassen sich nicht steuern und genau hier setzt die Behandlung ein.
Jede Sitzung geht in unbewusste Erlebnisse und so wurde mir vieles „bewusst“ und stets mit Abfrage des Unbewussten.

Nach Jahrzehnten ungelebter Freude, am Leben wieder teilnehmen.

Nun kann ich endlich Freude, Dankbarkeit empfinden, leben…erkennen …dies konnte keine psychotherapeutische Behandlung (und vieles andere was ich „probiert“ hatte).
Dafür bin ich unendlich dankbar …Herrn Schraps!

Mittlerweile gibt es auf den unterschiedlichen Portalen mehr als zweihundert positive Bewertungen Dafür bedanke ich mich.  Weitere Detail finden Sie nun auf ProvenExpert. Diese Plattform fasst die meisten positiven und negativen Bewertungen zusammen.
Link

Bewertungen, Erfahrungsberichte, Lob, Kritiken - Herbert Schraps - trancemed-Zentrum

Stand April 2020:

---------------------

Bewertungen trancemed-Zentrum Portal kennstdueinen.de  => 47 Bewertungen Note 4,71 von 5 erreicht

Auf der Homepage von kennstdueinen.de finden Sie Texte und Details. Mehr Details lesen »

---------------------

Bewertungen trancemed-Zentrum Portal jameda.de => 33 Bewertungen trancemed Mitte Herbert Schraps Note 4.92 von 5.00 erreicht

Jameda ist ein Bewertungsportal für Ärzte und Therapeuten. Auf der Homepage von jameda.de finden Sie Texte und Details. Mehr Details lesen »

---------------------

Bewertungen trancemed-Zentrum Portal jameda.de => 7 Bewertungen trancemed Nord - zuständig für den Großraum Hamburg, Kiel, Flensburg, Rendsburg, Neumünster, Husum, Sylt und Schleswig.  Herbert Schraps Note 5,00 von 5.00 erreicht

Jameda ist ein Bewertungsportal für Ärzte und Therapeuten. Auf der Homepage von jameda.de finden Sie Texte und Details. Mehr Details lesen »

---------------------

Bewertungen trancemed-Zentrum Portal google.com => 20 Bewertungen Note 4,40 von 5.00 & 5,00 von 5,00 erreicht

Auf der Homepage von google.com finden Sie Texte und Details. Mehr Details lesen »  und Mehr Details lesen »

---------------------

Bewertungen trancemed-Zentrum Portal golocal.de => 5 Bewertungen Note 5,00 von 5.00 erreicht

Auf der Homepage von golocal.de finden Sie Texte und Details. Mehr Details lesen »

---------------------

Bewertungen trancemed-Zentrum Portal sanego.de => 3 Bewertungen  Note 4,90 von 5.00 erreicht

Sanego ist ein Bewertungsportal für Ärzte und Therapeuten.Auf der Homepage von sanegot.de finden Sie Texte und Details. Mehr Details lesen »

---------------------

Bewertungen trancemed-Zentrum Portal 11880.com => 5 Bewertungen  Note 5,00 von 5.00 erreicht

Auf der Homepage von 1880.com finden Sie Texte und Details. Mehr Details lesen »

---------------------

Bewertungen trancemed-Zentrum Amazon - 20 Buchbewertungen Hypnosewahrheit 3.0 - Autor Herbert Schraps Note 4,40 von 5.00 erreicht

Auf der Homepage von amazon.de finden Sie Texte und Details. Mehr Details lesen »

---------------------

Bewertungen trancemed-Zentrum Ausgezeichnet - 2 Bewertungen  Note 5 von 5.00 erreicht

Auf der Homepage von ausgezeichnet.org finden Sie Texte und Details. Mehr Details lesen »

---------------------

Bewertungen trancemed-Zentrum Provenexpert - 27 Bewertungen  Note 4,89 von 5.00 erreicht

Auf der Homepage von provenexpert.de finden Sie Texte und Details. Mehr Details lesen »

Gesamtliste: Bisher therapierte Symptome & Leiden

gImmer wieder werde ich per Mail oder Telefon gefragt:

  • Hilft ihre Therapiemethode auch bei xxx-Blockaden und bei xxx-Leiden?
  • Kann man mit dem NeuroBioMed-System auch Depressionen behandeln?
  • Haben Sie bereits Erfahrungen mit xxx-Krankheit?
  • Ich bin austherapiert, können Sie mir trotzdem helfen, meine Leiden sind XXX?
  • Ich bin traumatisiert, süchtig, depressiv etc.. können sie mir helfen?

Sehr viele Menschen  stellen sich diese Fragen auch im Kopf und rufen nicht an… – deshalb habe ich aus meiner internen Statistik alle bisher behandelten Symptome (aus meiner Excel-Tabelle) kopiert und zur Gesamtübersicht eingestellt.

Diese Tabelle erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und es gibt auf der Symptomebene viele Mehrfachnennungen. Sie entstehen, wenn ich bei einem Patienten mehrere Symptome bearbeitet habe.

Oft sind es die vom Patienten benutzten Worte. Ich habe die Tabelle nicht bereinigt.

Die Liste der Fragen lässt sich beliebig fortführen und es gibt von mir immer nur eine Gegenfrage:

Bei allen hier aufgeführten Symptomen handelt es sich im weitesten Sinne um Gefühle, denn jede Körperwahrnehmung ist ein Gefühl, jeder bedeutsame Gedanke, den wir wahrnehmen enthält ein Gefühl.

Da ich mit den negativen Gefühlen arbeite, spielt es keine wirklich große Rolle, welche Bezeichnung wir wählen. Gefühle strukturieren sich ursächlich im Unbewussten und werden dann über Worte beschreibbar oder erklärbar.

Ohne Gefühle gibt es keine Erinnerung, kein Leben im üblichen Sinn, keine Erfahrungen oder Erlebnisse.

Seit mehr als 10 Jahre arbeite ich nur noch mit den ursächlichen Gefühlen und das Feedback meiner Klienten und Patienten ist eindeutig: Gefühle sind der Generalschlüssel zur inneren Zufriedenheit, frei von belastenden Symptomen.

Kritisch? Das ist gut. Eventuell möchten Sie sich anhand logischer Fakten ein eigenes Bild machen, ohne Vorurteile.

Dazu biete ich in meine Praxis Info-Abende an – oder Sie nutzen den kostenfreien Mini-Online-Workshop.

Hier ein paar Fallbeispiele aus der täglichen Therapiearbeit:

Die nachfolgenden Beispiele dienen lediglich dazu, ein Gespür dafür zu bekommen, welche Möglichkeiten in dieser modernen Therapiemethode stecken:

Fall-Nr. 3013615
Schmerzen – Unruhe – Darmbeschwerden:
Seit fast 15 Jahre litt die Krankenschwester Ursula B., 36 J., unter einer sehr starke Übelkeit, verbunden mit Darmbeschwerden, innerer Unruhe und Rückenschmerzen. Bereits nach wenigen Behandlungen hatte sich die Übelkeit fast vollständig aufgelöst und die Schmerzen erheblich reduziert. Innere, bisher nicht erkannte Grundgefühle wurden falsch interpretiert…


Fall-Nr. 1254110
Herzklopfen – innere Anspannung – Ängste
Die innere Anspannung war enorm, Ängste und Anspannung verstärkten sich im Laufe von mehr als 10 Jahren. Die Lehrerin Eva C., 40 J., hatte bereits unterschiedlichste Therapiemethoden ausprobiert, doch es gab keine Besserung. Nach wenigen Behandlungen erkannte sie das ursächliche Prägungsmuster, danach reduzierten sich die Symptome Schritt für Schritt.


Fall-Nr. 1036099
Schlafstörungen – Verspannungsschmerzen – Ängste
Viele Jahre litt die Großhandelskauffrau Annette G., 60 J., unter starken Schlafstörungen, schmerzhaften Verspannungen und übermächtigen Ängsten. Lange Zeit hatte sie es geschafft irgendwie zu funktionieren. Sie kämpfte immer wieder gegen die Symptome an, doch trotz unterschiedlichster Therapieversuche und Krankenhausaufenthalt litt sie weiter. Annette G. probierte voller Skepsis die neue Therapiemethode aus und bereits nach wenigen Behandlungen kam sie an die wahre Ursache ihrer langjährigen Beschwerden. Nachdem diese schwierigen Prägungserlebnisse verarbeitet wurden, ging es Stufe für Stufe zurück ins lebendige Leben. Ohne Beschwerden und frei.


Fall-Nr. 2115700
Depressionen – Grübeln – Darmkrämpfe
So lange die 58jährige Sozialarbeiterin Ilka S. denken kann, litt sie unter Darmkrämpfen, Ängsten, Schuldgefühlen, Leere und Traurigkeit (Depressionen). Eine ausgeprägte Unruhe ließ sie schon lange nicht mehr zur Ruhe kommen, sie funktionierte, aber sie lebte nicht wirklich. Keine Therapie brachte ihr den erhofften Erfolg. Als letzten Strohhalm versuchte sie die NeuroBioMed-Therapiemethode, denn immerhin musste sie eine Fahrtzeit von mehr als 5 Stunden auf sich nehmen. Nach mehreren Behandlungen spürte sie starke positive Veränderungen und nach weiteren Behandlungen lösten sich immer mehr Symptome auf… – willkommen im Leben!

NeuroBioMed

Meine persönliche Erfahrung: Jede psychische oder psychosomatische Störung und jede emotionale Blockade kann im Rahmen ihrer biologischen Möglichkeiten aufgelöst werden. Auch lässt sich jedes körperliche Leiden  deutlich verändern.

 



 

Stichwortliste aller bisher behandelten Störungen, Symptome, Leiden und Probleme. Die Liste wurde ohne weitere Bearbeitung übernommen, sie bildet die chronologische Reihenfolge meiner Arbeit ab.:

  • Angst – Grundlos
  • Angst um die Meinen
  • Depressionen
  • Schlafstörungen
  • Schuldgefühle
  • Angst
  • Einsamkeit
  • Gangunsicherheit
  • Konzentration, Gedächtnisprobleme
  • Kopf-Nackenschmerzen
  • Schwindel
  • Unsicherheit
  • Druckgefühl im Kopf
  • Kopfschmerzen
  • Muskelschmerz
  • Nervosität
  • Schlafstörungen
  • Schwindelgefühle
  • Spannungsgefühl
  • Ängstlichkeit
  • Darmbeschwerden
  • Grübeln
  • Nervosität
  • Magen-Darm-Schmerzen
  • Angst vor Krankheiten
  • innere Anspannung
  • innere Unruhe
  • Rückenschmerzen
  • Übelkeit
  • Unzufriedenheit
  • Übergewicht
  • Kniebeschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Ohrgeräusche
  • Stimmungsschwankungen
  • Unzufriedenheit
  • Angst vor Ablehnung/Bewertung
  • Grübeln
  • Konzentrationsprobleme
  • Colitis Ulcerosa
  • Prüfungsangst
  • Schlafstörungen
  • soziale Phobie
  • Verspannungen
  • Schwitzen
  • Trichophagie
  • Angst v. Erkältung
  • Anspannung
  • Entscheidungsprobleme
  • Herzklopfen
  • innere Unruhe
  • Körperl. Schwäche
  • Blasenprobleme
  • Gehbehinderung
  • Selbstwert -im Privatbereich
  • Herzrasen
  • Ängste
  • Druckgefühl i. Ohr
  • innere brennende Hitze
  • innere Unruhe
  • Muskelverspannungen
  • Schlafstörungen
  • unangenehme Gefühl im Magen
  • Anspann./Nervosität
  • depressive Verstimmungen
  • Durchfall
  • generalisierte Angst
  • Klos im Hals/Druck Brustkorb
  • Konzentrationsprobleme
  • Krämpfe/Verspannungen
  • unangenehmes Gefühl im Sonnengeflecht
  • flatterhafte Sorgen
  • Rücken
  • nervöse Beine
  • Rauchen
  • Schlafen
  • Verlustängste
  • Alpträume
  • Gleichgültigkeit
  • kann sich nichts merken
  • Schlafstörung
  • Schlafwandeln
  • Stottern
  • Vergesslichkeit
  • Wutanfälle
  • Zerstörungswut
  • Müde Matt
  • Schlafstörungen
  • Blasenstörung
  • Druckgefühl im Kopf
  • Essen
  • Nervös
  • Spannungsgefühl
  • Nervosität
  • Verstopfung
  • Spritzenphobie
  • Gynäkologen -Angst vor
  • Schmerzempfindlichkeit
  • Schwindel
  • Angst vorm Zahnarzt
  • Benommenheit
  • Erschöpfung
  • Übelkeit
  • Verlustängste
  • Angst vor Krankheiten
  • Herzrasen – hoher Puls
  • Rücken
  • Angst
  • Brustkorb
  • linke Brust
  • Panik
  • Schultern
  • Stress
  • Angst
  • Erröten
  • Nackenverspannungen
  • Chemo Emotional
  • Chemo Körper
  • Grübeln
  • Herzrasen
  • Magen
  • Nervosität
  • Schwindel
  • Schwitzen
  • Verspannungen
  • Zittern frieren
  • Angst
  • Migräne
  • Übergewicht
  • Herzrasen
  • Neurodermitis
  • Trichophagie
  • sexuelle Funktionsstörung
  • Allergien/Heuschnupfen
  • Ängste
  • Heuschnupfen
  • keine Grenzen setzen
  • Darmentzündungen
  • Rückenschmerzen
  • Sauberkeitstick
  • Schlafstörungen
  • Unruhe
  • Unruhe
  • Angst
  • Berührung/ Unwohl
  • Schlafstörung
  • Angst vor Arbeiten
  • Angst zu verlieren
  • Druck
  • Enttäuschung
  • Haare rupfen
  • Schweißausbrüche
  • Unsicherheit
  • Wut
  • Einschr. Beziehung
  • Errektionsstörung
  • Grübeln
  • Schlafstörung
  • Stimmungsschwankungen
  • Verspannung
  • vorzeitiger Samenerguß
  • Zwänge
  • Übergewicht
  • Rapunzel-Syndrom
  • Essverhalten
  • wenig Selbstbewußtsein
  • Angst
  • Blähbauch
  • Gewicht
  • Unzufriedenheit
  • Völlegefühl
  • Essverhalten
  • Kontrolle Zwang: Fenster/Feuer
  • Kopfschmerzen
  • mang. Selbstbewusstsein
  • schmerzende Füße
  • Spinnenangst
  • Schmerzen
  • Ängste
  • Aufgeblähter Bauch
  • Magen /Darm grummeln
  • Trauer
  • Übergewicht
  • Fressattacken
  • Magenproblem
  • Verspannungen
  • wenig Selbstwert
  • Einschlafstörung
  • Angst
  • Erröten
  • Kopfschmerzen
  • Colitis Ulcerosa
  • Lernblockade
  • Nervös
  • Depression
  • emotionale Abhängigkeit
  • Gedanken schweifen
  • Grübeln
  • Pessimismus
  • Schlafstörungen
  • Trauer
  • Geburt Sohn – Ängste
  • Unlust Sex – Vaginismus
  • Grübeln
  • Hautausschlag
  • Schlafprobleme
  • Zähne aufeinander beißen
  • Rückenschmerzen
  • Durchschlafprobleme
  • Erschöpfung
  • Existenzangst
  • Versagensangst
  • Verspannungen
  • Depressionen
  • Druck Brust
  • Hypertonie
  • Muskelverspannung
  • negative Focus
  • Schlaflosigkeit
  • Selbstsabotage
  • Spannungsgefühl
  • Hemmungen
  • Bettnässen
  • Ängstlichkeit
  • Schüchternheit
  • Depression
  • neg. Gedanken in Bezug auf Männer + Leben
  • Aktivitätsdrang + innere Unruhe
  • Augenprobleme
  • Darmkrämpfe
  • Selbstverletzungen Weil ich Männer liebe, die mir nicht guttun
  • Verletzung spüren
  • Kopfschmerzen
  • Ängste
  • Durchfall/Blähungen
  • Müde zerschlagen
  • Unwohles Gefühl
  • wenig Appetit
  • Flugangst
  • Panikattacken
  • Herz-Kreislauf
  • Magenprobleme
  • Atemprobleme
  • Gehirn kommt nicht zur Ruhe
  • Unruhig/Nervös
  • ständiger Stuhldrang
  • allg. Ängste
  • Angst raus zu gehen
  • Bauchschmerzen
  • Leere
  • Matt
  • ständiger Stuhlgang
  • Zwänge
  • Bluthochdruck
  • Darmprobleme
  • Gereiztheit
  • Magenprobleme
  • Muskelverspannung
  • Schlafstörungen
  • Unruhe
  • Alpträume
  • Herzklopfen
  • Nervös
  • Impotenz
  • Verspannungen
  • Wertlosigkeit
  • Ziellosigkeit
  • Colitis Ulcerosa
  • Körperhaltung
  • Misstrauen
  • Müdigkeit
  • neg. gestimmt
  • Nervosität
  • Reizdarm
  • Rückenschmerzen
  • Verklemmtheit
  • Verspannungen
  • Angst vor Erbrechen
  • Angst vor Neuem
  • Übelkeit morgens
  • Reizdarm
  • Angst vor versagen
  • Konzentrationsschwäche
  • Schlafstörungen
  • Stottern
  • Kopfschmerzen
  • Nervosität
  • Spannungsgefühle
  • Verspannungen
  • Angstzustände
  • Panik
  • RLS
  • Allergien
  • Angst
  • Magenschmerzen
  • Muskelverspannungen
  • Neurodermitis
  • Pulsrasen/innere Unruhe
  • Schlafstörungen
  • Unwohlgefühl im Körper
  • Reizdarm/-magen
  • Fibromyalgie
  • Flatulenz
  • Kopfschmerzen
  • Reizblase
  • Stimmungsschwankungen
  • Blähungen
  • Durchfall
  • Erschöpfung
  • Kontrollzwang
  • Ängste
  • Hautjucken
  • Konzentration
  • Milchunverträglichkeit
  • Schlafstörungen
  • Verspannungen
  • entscheidungslos
  • Angst
  • Depression
  • Grübeln
  • Nervosität
  • Perfektionismus
  • Unruhe
  • Angst-Dunkelheit
  • Augen brennen
  • Nahrungsmittelintoleranzen
  • Blasenprobleme
  • Herzrasen/Schwitzen
  • Kurzatmig
  • Augenflimmern
  • Konzentration
  • Schlafbeschwerden
  • Sodbrennen
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Angst – vor Sex
  • Bauchweh
  • Schlafstörungen
  • Ängste
  • Druckgefühl
  • musk. Verspannungen
  • schlechter Schlaf
  • Schwindel
  • Unruhe
  • Ängste
  • Einschlafschwierigkeiten
  • Schwindel
  • Erschöpfung
  • Herzrasen
  • Hitze
  • Müdigkeit
  • Angst Briefe zu öffnen
  • Angst vor den Zahnarzt
  • Selbstsabotage
  • Unlust
  • Verlustangst
  • Verspannungen
  • Magenbeschwerden
  • Darmbeschwerden
  • Herzrasen
  • Kurzatmigkeit
  • starkes Herzklopfen
  • Angst das Kind leidet
  • Anspannung
  • Einsamkeit
  • Erschöpfung
  • Flashbacks
  • Liebe
  • Migräne
  • Schuldgefühle
  • Tinnitus
  • Verbitterung
  • Selbstwertgefühl
  • Asthma
  • Darm
  • Kopfschmerzen
  • Schlafprobleme
  • Unruhe
  • Verspannungen
  • Depressionen
  • Angstattacken
  • Herzrasen
  • Innere Unruhe
  • Kloß im Hals
  • Migräne
  • Orgasmusstörungen
  • Schlafstörungen
  • Schwerhörigkeit-Tinnitus
  • Wutstörungen
  • Durchfall
  • Herzrasen
  • Schwitzen
  • Übelkeit
  • Zittern
  • Angst
  • Herzklopfen
  • Nervös
  • Schlafprobleme
  • Selbstbewußtsein
  • Zittern
  • Übergewicht/Ungeduld
  • Angst v. Krankheiten
  • Essen – Süßes
  • seel. Schmerz
  • Trauergefühle
  • Verspannungen
  • Ängste
  • Gefühlsschwankungen
  • Schwindelgefühle
  • Übergewicht
  • Wut
  • Ängste
  • dep. Verstimmungen
  • Verspannungen
  • Erschöpfung
  • Ängste
  • Einschlafstörungen
  • Grübeln
  • müde/zerschlagen
  • Mutlos
  • Pessimismus
  • Reizdarm
  • sexuelle Störungen
  • Tinnitus
  • plötzlicher Stuhlgang
  • Durchfall b. Nervosität
  • Durchschlafstörungen
  • innere Anspannung
  • Unsicherheit
  • Schmerzen
  • Depressionen
  • Fibromyalgie
  • Müdigkeit
  • Schlafstörungen
  • Übelkeit
  • Langeweile-Frust
  • Sexuelle Störung
  • Übergewicht
  • eitrige Hautgeschwüre
  • Lebensfreude
  • Druckgefühl
  • Durchfälle
  • Finger knibbeln
  • Heuschnupfen
  • Perfektionismus
  • Rauchen
  • Rauchen
  • Übergewicht
  • Übergewicht
  • Verkrampfungen
  • Verlustangst
  • Wirbel verschiebe
  • Alles korrigieren wollen
  • fühle mich manchmal dumm
  • Rechtschreibung
  • schnelle Ablenkung
  • wenig melden in der Schule
  • wenig Selbstbewusstsein
  • zu wenig Zeit für sich selbst
  • Ein- und Durchschlafprobleme
  • Essverhalten
  • Angst vor menschliche Nähe
  • Morgens müde
  • Verspannungen
  • Muskelschmerzen
  • Angst
  • depressiv
  • Herzrasen
  • nicht belastbar
  • Panikattacken
  • ständige Unruhe
  • Traurigkeit
  • Unsicherheit
  • Verspannungen
  • Darmprobleme
  • depressive Verstimmungen
  • innere Unruhe
  • Schuppenflechte
  • Selbstbewusstsein
  • Verspannungen
  • vorz. Samenerguß
  • Darmprobleme
  • Essstörung
  • Gefühlsprobleme
  • trockene Scheide
  • Alpträume
  • Bauchschmerzen
  • Blähungen bei Stress
  • Eifersucht
  • Konzentration
  • Medienumgang – Sucht
  • Schlafstörung
  • Streiten mit anderen – Wut
  • Unruhe
  • Konzentration
  • Ängste
  • Selbstbewusstsein
  • Prüfungsangst (schriftl)
  • Essstörung
  • Doofes Gefühl im Bauch
  • Grübeln
  • Gedanken machen
  • Schüchternheit
  • Versagensängste beim Sex
  • Antriebslos
  • Appetenz
  • Grübeln
  • Pessimismus
  • Tinnitus
  • Versagensangst
  • Fressattacken
  • Husten
  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Muskelverspannungen
  • nervös/UNRUHE
  • Schweißausbrüche
  • Reden
  • feuchte Hände
  • unruhig/Situation
  • Aufschieberitis
  • Unruhe
  • Angst
  • Flackern vor den Augen
  • Lustlosigkeit
  • Gewicht-Leiden
  • Kopfschmerzen
  • Magenkrämpfe
  • Verspannungen
  • Ängste allg.
  • Asthma
  • Depression Panik
  • Diabetes
  • Druck auf der Brust
  • Herzkrankheit
  • Schwindel
  • Unruhe
  • hoher Blutdruck
  • Übergewicht
  • Existenzangst
  • Rückenschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Selbstblockade
  • Grübeln
  • Kiefer-Zähne-Druck
  • Zwang – Hände waschen
  • Zwang – Ordnung zu halten
  • Angst-vor Erbrechen
  • Grübeln
  • Schmerzen
  • chron. Schwächegefühl
  • Blähungen
  • Nasenspray
  • Nebenhöhlenentzündungen
  • Rückenschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Traurigkeit
  • Verspannungen
  • Augen
  • Angst
  • Herzrasen
  • Konzentration
  • Verspannungen
  • Schlafstörungen
  • Autoimmunerkrankungen
  • Unruhe
  • Angst zu planen
  • Selbstbewusstsein
  • Übergewicht
  • Wut auf meinen Mann
  • Lustlosigkeit
  • Neurodermitis
  • Rauchen
  • Unruhe
  • Grübeln
  • Stress
  • Unsicherheit
  • Allein sein
  • Tinnitus
  • Angst- jemand ist da
  • Angst vor Verbindlichkeiten
  • Einschlafprobleme
  • körperliche Schwäche
  • Leistungsdruck
  • Rauchen
  • Rauchen
  • Riechprobleme
  • Sinnlosigkeit
  • Spinnenangst
  • Juckreiz
  • trockene Haut
  • Schwitzen
  • Darmbeschwerden
  • Bauchschmerzen
  • Durchfall
  • Magenbeschwerden
  • Reiseangst
  • Toilettendrang
  • Bauchschmerzen
  • Druck auf der Brust
  • fachliche Unsicherheit auf der Arbeit
  • Gefühl vor Lähmung
  • Höre Dinge neg., die es gar nicht sind
  • komme nicht zur Ruhe
  • Konzentrationsprobleme
  • negatives Denken
  • Selbstzweifel/ Selbstbewusstsein
  • Versagensängste
  • Übelkeit
  • Angst in Hose machen
  • Atemnot
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Magenbeschwerden
  • Reizdarm
  • Schlafstörungen
  • Angst
  • Angst v. Krankheiten
  • Depression
  • Panikattacken
  • Rückenschmerzen
  • Schwindel
  • sexuelle Störung
  • Gewicht
  • Hautjucken
  • Versagensängste
  • Angst
  • Fructoseintoleranz
  • Kopfschmerzen
  • Schamgefühle
  • Schlafstörungen
  • Versagen
  • Wut
  • Übergewicht/Disziplin
  • Kopfschmerzen
  • Morgens müde; zerschlagen
  • Sodbrennen
  • Verspannungen
  • angst vorm Sex
  • steife Beine
  • Verkrampfung Unterleib
  • Rückenschmerzen
  • Verspannungen/Blockaden
  • Kiefer knacken/Zähne knirschen
  • Misstrauen
  • Überforderung
  • Unsicherheit
  • Muskelverspannungen
  • allg. Ängste
  • Angst v. Blasenentleeren
  • Kopfschmerzen
  • sexuelle Unlust
  • Rückenschmerzen
  • Ängste (Termine)
  • Müdigkeit/Panik
  • Ohrendruck
  • Steißschmerz
  • Unruhe
  • Ängste
  • Grübeln & Co
  • Kopfschmerzen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Alpträume
  • Eifersucht
  • Ein-und Durchschlafstörungen
  • Perfektionismus
  • schwarz-weiß-Denken
  • Schwierigkeiten Vertrauen zu fassen
  • Sportphobie
  • Angstzustände
  • Panikattacken
  • Schlafprobleme
  • Unruhe
  • Aggression/Wut
  • Gefühl verrückt zu werden
  • Zwänge
  • Müdigkeit
  • Alkohol
  • Angst vor dem Tod/Angst vor der Zukunft
  • Kraftlosigkeit
  • Mutlosigkeit
  • Ziellosigkeit
  • Antriebslos
  • Hunger
  • Müde
  • Schlafstörungen
  • Schlechtes Sehen
  • Grübelzwang
  • Ängste
  • Libidoprobleme
  • Nervosität
  • Herzdruck
  • Depression
  • Konzentration
  • Minderwert
  • Schuldgefühle
  • Schwindel
  • Sexsucht
  • Zwangsgedanken
  • Herzrasen
  • Antriebslos
  • äußerst gereizt/aggressiv
  • habe meine Leichtigkeit verloren
  • habe mein lachen verloren
  • Kraftlosigkeit
  • nehme das Leben zu ernst
  • Schlafstörungen
  • Schwindelgefühle
  • Selbstbewusstsein verloren
  • Ängste
  • Kopfschmerzen
  • Müde morgens
  • Nervös
  • Probleme mit Augen
  • Schlafstörung
  • Durchfall
  • allg. Krankheitsgefühl
  • Blähungen
  • Fixierung Figur
  • soz. Unsicherheit
  • Völlegefühl
  • extremes Herzrasen
  • Angespanntheit
  • Erröten
  • muskuläre Verkrampfungen
  • Redeangst
  • Reizdarm-Syndrom
  • zitternde Stimme
  • Hilflosigkeit
  • Magen-Darm-Probleme
  • Schlaflosigkeit
  • Traurigkeit
  • Unruhe
  • Denken
  • Angst vor Menschen
  • Blutdruck
  • Haarausfall
  • ich esse zu viel
  • zu viel Appetit
  • Angst, Entscheidungen
  • Angst; Sorgen machen
  • Kopfschmerzen
  • Nervosität b. gef. Bedroh.
  • sich selbst unter Druck setzen
  • Alpträume
  • Angst v. d. Zukunft
  • Enttäuschung
  • Schlaflosigkeit
  • Unsicherheit
  • Wertlos
  • Ängste allg.
  • Augenprobleme
  • Depressionen
  • Schlafstörungen
  • Spinnenangst
  • Tinnitus
  • Ängste
  • Hautprobleme
  • Minderwertigkeit
  • Flugangst
  • Haare
  • Angst
  • Durchschlafprobleme
  • entscheidungslos
  • Nervös
  • Schuld
  • Versagensangst
  • Alt-Verbraucht
  • Bluthochdruck
  • HWS-Verspannung
  • Schlafstörungen
  • Unruhe
  • Venenschwäche
  • zuviel Appetit
  • schlecht hören, wenn viele sprechen
  • Angst vor blamieren
  • Begeisterung
  • häufig erkältet
  • Kopfschmerzen
  • Schlaflosigkeit
  • Darmprobleme
  • Libidoverlust
  • Müde-Zerschlagen
  • Nackenverspannung
  • Neurodermitis
  • innerliche Blockade
  • Übergewicht, Diabetes Typ 1
  • Zukunftsangst
  • Angst im akuten Zustand
  • Reizblase
  • Schlafstörungen
  • Verspannungen Kreuzbein
  • Bluthochdruck bei Stress
  • Magen/Darmprobleme
  • Übelkeit
  • Angst
  • Einsamkeit
  • Kraftlos
  • Mutlos
  • Todesträume
  • Traurigkeit
  • Durchschlafstörungen
  • Grübeln
  • Kopfschmerzen
  • Luftnot
  • Magenschmerzen
  • Muskelverspannungen
  • Trockene Augen
  • Zittern Kribbeln
  • Anspannung
  • Magen-Durchfall
  • Muskelverspannung
  • Nervosität
  • Traumata – Missbrauch
  • sexuelle Störungen
  • Unzufriedenheit
  • Wutausbrüche
  • Erröten
  • Angst
  • Nervosität
  • Stimme zittert
  • Reizdarm
  • Ambivalenz
  • Asthma
  • keine Lebensfreude
  • Muskel/Gelenkschmerzen
  • neg. Lebenseinstellung
  • Wetterfühligkeit
  • Zurückgezogenheit
  • Flugangst /wenn Eltern fliegen
  • Denkblockade
  • Flugangst / Eigene
  • Juckreiz
  • Keine Autorität
  • keine Lebensfreude
  • Konzentrationsschwäche
  • Lustlosigkeit / Antriebslos
  • mangelndes Selbstbewusstsein
  • Pessimismus
  • Unaufmerksamkeit
  • Zukunftsangst
  • Übergewicht
  • nichts aufessen können
  • durch vollen Bauch sicher selber fühlen
  • Verspannungen
  • zwischendurch Essen aufnehmen
  • Angst vor Alleinsein
  • Depressionen
  • Halsband-Gefühl
  • Trauma – Missbrauch
  • unheimliches Gefühl i. Körper
  • Vergesslichkeit/nachdenken
  • Anspannung
  • Reizdarm / Magen
  • Schweißattacken
  • chronische Bronchitis
  • Immunsystem
  • Kieferprobleme
  • Prostatabeschwerden
  • Schlafstörungen
  • Verspannung Rücken Nacken
  • wenig Energie
  • Übergewicht
  • Hitzewallungen
  • starkes Schwitzen
  • Unsicherheitsgefühl
  • Juckreiz
  • Gewicht
  • Rötungen etc.
  • alles perfekt machen
  • Bluthochdruck / Nasen bluten
  • fehl. Selbst-Annahme
  • Lebensmittelunverträglichkeiten
  • Muskelverspannungen
  • Tinnitus
  • Tic`s
  • hoher Stresspegel
  • Empfindungsstörungen
  • Erröten
  • Magenbeschwerden
  • soziale Phobie
  • Unlust Sex
  • Verspannungen
  • Übergewicht
  • Konzentrationsprobleme
  • morgens müde, leer, schlapp
  • pos. Körpergefühl (Fitness)
  • Ängste
  • Antriebslosigkeit
  • Druckgefühl
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Spannungsgefühle
  • Unentschlossenheit
  • Verspannungen MUSK:
  • zu Dick (Gefühl)
  • Gelenkschmerzen
  • keine Pauer mehr
  • Rückenschmerzen
  • schlecht laufen
  • Angst v. Gedanken
  • Herzklopfen
  • Magenschmerzen
  • Schwitzen
  • Selbstbewusst
  • unruhige Beine
  • Verspannungen
  • Zwangsgedanken
  • Migräne
  • Perfektionismus
  • Reizdarm
  • Erektionsstörungen
  • Versagensängste
  • Kribbeln im Scheidenbereich
  • Anspannung im Körper
  • Negative Gedanken
  • Schlafstörungen
  • Unmotiviert
  • Essstörung
  • Angst
  • Antriebslosigkeit
  • Bluthochdruck
  • Druckgefühl
  • Spannungsgefühl
  • Verspannungen Muskel
  • Werte mich ab
  • fühle mich für alles verantwortlich
  • Gereiztheit
  • Grübeln
  • Lebens-/Existenzangst
  • Durchschlafschwierigkeiten
  • Haare-Probleme
  • Herzklopfen
  • Schwindelgefühl
  • Spannungsgefühl
  • zuviel Appetit
  • Ganzkörperschmerz
  • brennen Schulter
  • Brennen, Blase, Vagina
  • chronische Müdigkeit
  • Depression/Trauer
  • Herz brennen; Druckschmerz Brust
  • Luftnot
  • Herzrasen
  • Magen-Darm-Probleme-Krämpfe
  • pulssynchroner Tinnitus
  • Bluthochdruck
  • Schlafstörungen
  • Anpassungsangst
  • brennende Schulter
  • Einschlafstörung
  • Fingernägel kauen
  • innere Unruhe
  • innere Unruhe/Herzrasen
  • Kontrollzwang
  • Kopfkino
  • Körper
  • Kritikangst
  • Magen/Blähungen/Druck
  • Magendruck
  • Perfektionismus
  • Schweißausbrüche
  • sexuelle Störungen
  • starke Kopfschmerzen
  • Toilettendrang
  • Beziehungen
  • Familienverhältnis
  • Leistungsdruck
  • Übergewicht
  • Vereinsamen
  • Angstzustände
  • depressive Verstimmungen
  • geringes Selbstwertgefühl
  • Herzrasen
  • Kopfschmerzen
  • Panikattacken
  • Rückenschmerzen
  • Halsschmerzen
  • Pessimismus
  • Schwitzen
  • Trinken
  • Trichotillomanie
  • Druck/Aggressiv
  • Angstzustände
  • Eheprobleme
  • Kloß im Hals
  • Ohren gehen zu
  • Reizdarm
  • Schlafstörung
  • Schwindel
  • Unsicherheit
  • sexuelle Störungen
  • Hämorrhoiden
  • Migräne
  • Traurigkeit
  • Ziellos
  • Eifersucht
  • Entscheidungsängste
  • Grübeln
  • Kindheitserlebnisse
  • mangelndes Selbstwertgefühl
  • Pessimismus
  • Verlustängste
  • Bauchschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Angst v.d.Altern
  • rechte Hüfte Schmerzen
  • Schlaflosigkeit
  • Schuldgefühle
  • Angst -Panik
  • Benommenheit
  • Druck Brust
  • Druck Kopf
  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Unruhe
  • Black out
  • Matheangst
  • Nervös
  • Unkonzentriert
  • Alpträume
  • gibt schnell auf
  • Schlafprobleme
  • Tic´s/ Nase
  • weint schnell
  • Hausstaub
  • Konzentration
  • Übelkeit
  • Unruhe
  • Aggression
  • Depressionen
  • Magenschmerzen
  • neg. Gedanken
  • Schlafstörungen
  • Schwächegefühl
  • Opferrolle
  • Zwänge
  • allg. Angst
  • soziale Ängste
  • Zeitdruck
  • Angstgefühle
  • Unkonzentriert
  • Unruhig
  • Blähungen
  • depressive  Verstimmungen
  • mang. Fokuss
  • Müdikeit
  • Schlaflosigkeit
  • Schuldgefühle
  • Selbstsabotage
  • Unsicherheit
  • Zerstreutheit
  • Druck Brust /Hals
  • Kopfdruck gelegentlich
  • Schlaflosigkeit
  • Unruhe
  • Verspannung
  • Versagensangst
  • Bindungsangst
  • Durchschlafstörungen
  • Fressattacken
  • mang. Selbstwert
  • Traurigkeit
  • Zittern / Unruhe
  • Verlustängste
  • Erröten
  • mang. Selbstwert
  • mich selbst nicht mögen
  • Angst zu versagen
  • Allergien
  • Einschlafstörung
  • Grübeln
  • Histaminunverträglichkeit
  • Migräne
  • Fruktose
  • Gedanken machen
  • Sport
  • Geräuscheempfindlichkeit
  • Hände / Daumen
  • Konzentrationsschwäche
  • Lustlosigkeit
  • Miktionsstörungen
  • Muskelverspannung
  • Reizbarkeit
  • sexuelle Störungen
  • Tinnitus
  • Verspannung nach Stuhlgang
  • Fingernägel knibbeln
  • Konzentration
  • Selbstverletzungen
  • Unruhe
  • Schlaflosigkeit
  • Eifersucht
  • Brust; Zyste
  • Einschlafen Hände/ Fuß
  • Haarausfall
  • Herzklopfen
  • Ohr
  • Rückenschmerzen
  • Schlafen
  • Verdauung
  • Stottern
  • Trichophagie
  • Angst Sprechen/Klasse
  • Asthma
  • mang. Selbstwertgefühl
  • Nervosität
  • Schlafprobleme
  • Angst
  • Herzrasen
  • Schweißausbrüche
  • Unruhe
  • Verschleimungen
  • Verspannungen, Muskeln
  • Alt/Verbraucht
  • Ängste
  • Mangelndes Selbstwert
  • Schlafstörungen
  • Spannungsgefühle
  • Stimmungsschwankungen
  • antriebslos; schwach
  • angespannt/ verkrampft
  • Angstgefühl
  • Frust-Schutz-Essen
  • Gliederschmerzen
  • Lebensblockade
  • Druck/Tinnitus auf Ohr
  • Kopfschmerzen
  • starkes Schwitzen
  • unbewusste Ängste
  • Ängste
  • Depression
  • Magen-Darm-Probleme
  • Unzufriedenheit
  • Verspannungen
  • Alarmbereitschaft
  • Ängste
  • Bauchschmerze
  • sich selbst verletzen
  • Knieschmerzen
  • Sorgen
  • Antriebsschwäche
  • keine Grenzen im Job
  • Schamgefühle
  • Übergewicht
  • Wertlosigkeitsgefühl
  • Gelenkschmerzen
  • Knieschmerzen
  • Verlustängste
  • Übelkeit
  • Ängste
  • Rapunzel-Syndrom
  • Bauchschmerzen
  • Gliederschmerzen
  • Angst nicht zu genügen
  • Durchfall bei Stress
  • Grübeln
  • innere Unruhe
  • Muskelverspannung
  • sexuelle Störungen
  • Übelkeit Durchfall Kuscheln Sex
  • Kontrollfreak
  • Rückenschmerzen
  • Nervosität
  • Panikattacken
  • Schwitzen
  • Tinnitus
  • Unruhe
  • Verspannungen
  • Wutausbrüche
  • Angst
  • Blockaden HWS/BWS
  • Druckgefühl im Kopf
  • Herzrhythmusprobleme
  • Muskelverspannungen
  • Panik
  • Nackenschmerzen
  • Einsamkeit
  • Fußschmerzen
  • Gleichgültigkeit
  • Schmerzen im Bein
  • Unsicherheit
  • Wer bin ich?
  • Geräusche
  • Perfektionismus
  • Angst
  • Aufstoßen
  • Energielos
  • Freudlos
  • Konzentration
  • Lustlosigkeit
  • Schlafstörungen
  • Traurigkeit
  • Unzufriedenheit
  • Konzentration
  • psychisch labil
  • Rücken
  • Schlafstörungen
  • feuchte Hände
  • Intoleranzen
  • Spannungsgefühle
  • Übelkeit
  • Essen ohne Hunger
  • Angst vor Problemen
  • Muskelverspannungen
  • Stressessen
  • ungesundes Essen
  • Antriebslos
  • innere Unruhe
  • leichte Depression
  • Grübeln
  • Lustlosigkeit
  • innere Leere
  • Knieschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Kurzatmigkeit
  • Nackenschmerzen
  • Schmerzen im Fuß
  • Schuldgefühle
  • Übergewicht
  • Chemotherapie – Nebenwirkungen
  • Nackenschmerzen
  • Angstzustände
  • Augenprobleme
  • Kopfschmerzen
  • Nervosität
  • Rückenbeschwerden
  • Schwindel
  • Wutausbrüche
  • Schwindel
  • Angst
  • Druckgefühl i. Kopf
  • Essstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Phantom schmerzen
  • Angstzustände
  • innere Unruhe
  • nicht belastbar
  • Schlafstörungen
  • Durchfall (nach zuviel Zucker)
  • Fußschmerzen
  • Haltungsschäden
  • Kontrollverlust süß
  • Muskelverspannungen
  • Übergewicht
  • zu viel Appetit
  • Ängste
  • Müdigkeit
  • Muskelschmerzen
  • Reizdarm
  • sex. Störungen
  • Verspannungen
  • Ziellosigkeit
  • Panik
  • Ängste
  • Herzklopfen
  • Kopfschmerzen
  • Nervosität
  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Ängste
  • Atmen
  • Nervös
  • sexuelle Störungen
  • Zwänge
  • sehr sensibel
  • sex. Störungen
  • angegriffen fühlen
  • leicht in Panik
  • mang. Selbstvertrauen
  • negative Gedanken
  • schnell hineinsteigern
  • Angstgefühle
  • Druckgefühl i. Kopf
  • negatives Empfinden
  • Heißhunger Appetit
  • kein Sättigungsgefühl
  • Angst
  • Flashbacks
  • Krebstherapie begleitend
  • meinem Mann verzeihen
  • mir selbst verzeihen
  • Traurigkeit
  • Panikattacken
  • Unzufriedenheit
  • feuchte Füße
  • Nervös
  • Schlafen
  • Schwindelgefühle
  • Selbstzweifel
  • Verzweifelt
  • Alt/Verbraucht
  • Depression
  • Einsamkeit
  • Lebensängste
  • Schwere – Negativität
  • Selbstwert
  • zuviel Appetit
  • Einschlafschwierigkeiten
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Partner
  • Schlaflosigkeitsgefühle
  • Spannungsgefühle
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Zwang
  • Egal-Gefühl
  • innere Unruhe
  • Knieschmerzen
  • Konzentration
  • Autoimmunerkrankung – MS
  • Magenschmerzen
  • Schlaflosigkeit
  • Taubheitsgefühl
  • Nervosität
  • Angst/ falsch machen
  • Angst/ Intimes
  • keine Schlagfertigkeit
  • Verspannung
  • Zittern / erröten
  • Anspannung
  • Angst
  • Angst
  • Anspannung
  • Antriebslosigkeit
  • Antriebslosigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Unruhe
  • Unruhe
  • Unwirklichkeit
  • Unwirklichkeit
  • Putzzwang
  • Entspannung
  • nervös
  • reizbar, Streit i. Form vom Putzen
  • zu wenig Zeit für mich/ Stress
  • Angst vor Erbrechen
  • Kopfschmerzen
  • Muskelverspannung
  • Panik Schule
  • Verspannungen/ Rücken
  • Allergien
  • Angst vor allein sein
  • Ängste vor Krankheiten
  • Herzrasen
  • Herzstolpern
  • Lustlosigkeit
  • Schwindelgefühle
  • Spannungskopfschmerzen
  • Durchfall
  • Allergien
  • Ängste
  • Rapunzel-Syndrom
  • Nervosität/Unruhe
  • Flugangst/Platzangst
  • Grübeln
  • Muskelverspannungen
  • Krebsbehandlung Begleitung
  • Magendruck
  • Völlegefühl
  • Blähungen
  • Übelkeit
  • Niedergeschlagenheit
  • Magenkrämpfe
  • innere Unruhe
Wir sind unsere Erfahrungen und Erlebnisse...

Das Unbewusste gibt es evolutionär betrachtet mehr als 500 Mio. Jahre. Es steuert Flucht, Angriff, Ruhe, Stress, Anspannung und die Erinnerungen.

Damit ist es auch der Sitz unserer einzigartigen Lebensgeschichten, den Erinnerungen.

Sie enthalten Gefühle, Wünsche, Träume, Erfahrungen, Überlastungen, Konflikte und manchmal auch traumatische Erlebnisse.

Das Bewusstsein mit der modernen Sprache existiert weniger als 100.000 Jahre. Es ist für die Gegenwart zuständig und gleicht diese mit den unbewussten Erfahrungen der Vergangenheit ab.

Es benutzt hauptsächlich Zahlen, Daten, Fakten und findet logisch klingende Erklärungen.

Der Körper und das Unbewusste, also die unbewussten Gefühlsprozesse, konnten sich im Laufe von 500 Millionen Jahren wesentlich besser mit dem Körper vernetzen, als das relativ junge Bewusstsein mit seiner modernen Sprachfähigkeit.

So besitzt jeder Mensch im Magen-Darmtrakt mehr als 200 Millionen Nervenzellen, die sich permanent mit den Nervenzellen im Kopf austauschen. Wir nennen es Bauchgefühl oder manchmal auch Bauchgehirn.

Wenn nun dieses unglaublich komplexe Verbindungssystem Programmfehler entwickelt, dann ist das innere Gleichgewicht gestört und es entstehen Betriebsstörungen.

Wir nennen sie Probleme, Blockaden, Schmerzen, Leiden, psychosomatische und psychische Störungen.

Beispiel Reizdarm - 10 Mio. sind betroffen

Allein in Deutschland sind mehr als 10 Millionen Menschen vom Reizdarm-Syndrom betroffen. Es sollte uns nachdenklich machen: Ein immer größer werdendes Medikamentenangebot reduzierte bisher keineswegs die Erkrankungsrate. Bei chronischen Erkrankungen brachten Medikamente bisher keine messbaren Heilungserfolge. Auch andere Therapiemethoden, Darmsanierungen, Entgiftungen, Wundertherapien und Superfood-Diäten wirken mit Unterstützung der Placebo-Effekte auch nur bei einzelnen Patienten.

neurobiomed-aktivmeditation-statistik-reizdarmsyndrom-therapie-heilung-erfolge.

Symptome sind das Endresultat - nicht die Ursache

Grundsätzlich sind Störungen, Leiden und chronische Erkrankungen das Endresultat einer inneren Ereigniskette und nicht die Ursache. Um das Verhalten unseres Körpers besser zu verstehen, muss man sich nur die zugrunde liegenden Naturgesetze und evolutionären Entwicklungsprozesse anschauen.

Doch genau da liegt der Hase im Pfeffer:
Obwohl das Problem (Symptom) in den seltensten Fällen die Ursache darstellt, versucht die Pharmaindustrie und die westliche Schulmedizin das Endresultat zu lösen.

Nobelpreisträger und führende Neuropsychologen

Übrigens beschreiben die Nobelpreisträger Daniel Kahnemann (Psychologie-Professor und Autor), Roger Sperry (Neurochirurg und Autor) und Eric Kandel (Neurowissenschaftler, Physiologe, Verhaltensbiologe und Psychiater) die gleichen Grundannahmen zum Bewusstsein und Unbewussten wie sie die NeuroBioMed-Gefühlstherapie pragmatisch umsetzt.

Neurobiologisch gesehen macht es keinen großen Unterschied, ob sich Erlebnisse real abspielen, oder ob sie sich nur in unserer emotionalen Vorstellungswelt entwickeln. Moderne wissenschaftliche Untersuchungen konnten beweisen, dass bei einer inneren Vorstellung im Gehirn die gleichen Nervenzellen aktiviert werden, wie bei einer echten Handlung. Somit können symbolhafte innere Vorstellungen vernetzte Nervenzellen umprogrammieren und Veränderungen im Körper und Gefühlsleben ermöglichen.
Als ich vor vielen Jahren aufhörte mit den Symptomen zu arbeiten, machte ich die interessante Erfahrung, dass es nicht um die Symptome geht. Es geht um die Ursachen.
Deshalb ist aus seiner Sicht die Gefühlstherapie für alle psychischen und psychosomatischen Erkrankungen, Störungen und Schmerzwahrnehmungen sehr hilfreich.

Neue Wege in der Psychologie ermöglichen außergewöhnliche Therapieprozesse

Mehrere Nobelpreisträger (Roger Sperry, Eric Kandel, Daniel Kahnemann) und tausende von renommierten Neurowissenschaftler, Neuropsychologen, Evolutionspsychologen und Verhaltensbiologen sammelten faszinierende Erkenntnisse zur Arbeitsweise unseren Gehirns. In tausenden von Experimenten konnten sie beweisen, dass unser Gehirn gänzlich anders funktioniert, als es die große Mehrheit der Menschen (und auch der Therapeuten) sich vorstellt.

Das moderne Wissen dieser international anerkannten Spezialisten habe ich, Herbert Schraps, pragmatisch umgesetzt und im Laufe von vielen Jahren (und mehr als 10.000 Behandlungen liegen als Erfahrungsschatz dahinter) zu einem effizienten Therapie- und Coaching-Konzept strukturiert. Der Name dieser modernen Therapiemethode: NeuroBioMed.
NeuroBioMed ist die Abkürzung für neurobiologische Mediation.
In diesem Zusammenhang bedeutet Mediation:
Die Beilegung innerer (unbewusster) Konfliktprozesse, Emotionsblockaden und Verhaltensmuster.

Videosprechstunde - Basisinfos

Videosprechstunde:

Reizdarm-Syndrom (RDS), Ängste, Leere, sexuelle Störungen, Partnerprobleme,

Schwindel, Zwänge, Schlafstörungen, Depressionen, Panik, Burnout, Schmerzen und Co.

Möglicherweise leiden Sie schon viel zu lange an chronischen oder seelischen Störungen.

Sie fragen sich vielleicht:

  • Was kann mir noch helfen?

  • Wer kann mir noch helfen?

  • Wie soll ich mein Leben führen und meine Krankheit besiegen?

  • Welche Therapie ist  zielführend?

Möglicherweise wohnen Sie nicht in der Nähe meiner Praxis oder haben Sie keine Zeit für lange Anfahrtswege.

Vielleicht möchten Sie einfach nur wissen,

wie ich arbeite und weshalb ich bereits

vielen Menschen mit chronischen Störungen

und psychischen / psychosomatischen Leiden

helfen konnte…!

Dann lesen Sie gern diese und die folgenden Seiten, wo ich Ihnen Informationen zur Online Therapie, ihrem Ablauf, ihren Vorteilen, ihrer Wirksamkeit und zu persönlichen Erfahrungen mit der Onlinetherapie bereitgestellt habe.

Probieren Sie meine Videosprechstunde doch einfach aus – ohne jedes Risiko.

Mit meiner trancemed-Zufriedenheitsgarantie:

100% Geld-zurück-Garantie bei Nichtgefallen.

Eine telefonische Erstberatung ist kostenfrei und unverbindlich möglich.

Wie? Per Skype, Signal, Zoom, Telegram etc…- oder klassisch per Telefon.

Einfach das Kontaktformular am Seitenende ausfüllen.

Oder Sie senden mir eine SMS: 01751899915

Betreff – „Termin Sprechstunde“ oder „Termin Videosprechstunde“.

Sie erhalten per SMS weitere Infos.

Die Video-Sprechstunde – lassen Sie sich neue Wege, alternative Therapiemöglichkeiten

und spannende Selbstheilungsprozesse von mir aufzeigen. 

Sie benötigen lediglich ein Notebook, ein Smartphone oder einen PC mit Webcam und einen Internetzugang – mehr nicht.

Nutzen Sie meine Erfahrungen: Mehr als 12.000 Behandlungen.
Nutzen Sie meine Fachfortbildungen und Qualifikationen.
Nutzen Sie meine Möglichkeiten: Über 400 behandelte Symptome, Krankheiten & Leiden.

Gemeinsam Probleme lösen…

Onlinetherapie Hypnosebehandlung Auch während der Videosprechstunde, sehr gute Gefühle…

Videosprechstunde – grenzenlos, flexibel via Internet – viele Jahre Erfahrung.

Aufgrund der aktuellen Situation (Corona-Virus),

konnte ich nicht in die Praxis kommen.

Da Herr Schraps auch die Videosprechstunde anbietet, nahm ich das Angebot an.
Meine erste Videosprechstunde.

Und es war richtig gut. Man sieht sich und arbeitet zusammen. Genau so, wie in der Praxis.
Ich habe mich sehr gefreut, dass ich den Termin wahrnehmen konnte.

Ich kann keinen Unterschied feststellen, außer, dass man sich in der Praxis gegenüber sitzt und hier eben vor dem PC.

Es ist eine sehr gute Alternative, ich würde es wirklich jederzeit wieder nutzen und ich bin begeistert.

Maria J.

57 Jahre, Patientin

Video-Player

Langjährige Erfahrung – Online-Videosprechstunde.

Nutzen Sie meinen Erfahrungsschatz aus mehr als 12.000 Behandlungen für Ihren Weg in die emotionale Freiheit.

Senden Sie mir für weitere Informationen eine Mail.

Welche Beschwerden könnten mit einer Online Therapie behandelt werden?

Im Rahmen der Videosprechstunde klären wir Lösungswege für zum Beispiel nachfolgenden Themen:

  • Ängste und Phobien
  • Panikattacken
  • Reizdarm-Syndrom
  • Depressive Zustände
  • Schlafstörungen
  • Grübeln
  • Nervosität und Unruhe
  • Blockaden
  • Burnout
  • Zittern
  • Schwindel
  • Schmerzen
  • Migräne
  • Stress
  • psychosomatische Beschwerden

Sie möchten erfahren, mit welchen Störungen, Krankheiten, Leiden oder Problemen bereits gearbeitet wurde, welche Erfahrungen die Grundlagen dieses Therapiekonzeptes darstellen.

Terminkalender für telefonische Beratungen

Terminkalender – zur ausführlichen und kostenfreien Vorabberatung per Telefon

Link folgend: Telefonsprechstunde Termin reservieren lassen

Kinder und Jugendliche

Selbstbestimmte Hypnosetherapie bei Kindern und Jugendlichen

Kinder trancemed.de

Schon Kinder und Jugendliche werden heutzutage mit einem großem Leistungsdruck in Freizeit und Schule konfrontiert. Durch diesen Druck und die damit verbundene ständige Reizüberflutung ergeben sich häufig Verhaltensauffälligkeiten wie z.B. soziale Inkompetenzen, innerer Rückzug, Hyperaktivität, Alkoholmissbrauch oder Ähnliches.

 

Ebenso können persönliche Probleme bzw. Verluste zu Unzufriedenheit und Krankheit beim Kind oder Jugendlichen führen. Die Gabe von Medikamenten ist jedoch keine Lösung. Sie haben Nebenwirkungen und helfen nicht, der Ursache des jeweiligen Problems auf den Grund zu gehen. Manche Situationen werden so für alle Beteiligten zu einer großen Belastung – dies besonders emotional.

Doch mit Hypnose und der damit einhergehenden Tiefenentspannung können nicht nur die Ursachen eines Problems gefunden und bearbeitet, sondern zugleich auch neue bzw. gewünschte Verhaltensweisen erreicht werden.

Überblick – Symptome – Überblick und Selbstheilung

Kinder und Jugendliche sind nachweislich besonders gut hypnotisierbar. Höchstwahrscheinlich hängt dies mit ihrer starken Vorstellungskraft zusammen.
Kinder können sehr schnell (und vor allem ohne Übung) in Trance gelangen.
Dies funktioniert meist von einem auf den anderen Augenblick. So können sie verhältnismäßig schnell vom Trancezustand zur äußeren Realität und umgekehrt wechseln. Zudem sind Kinder generell sehr offen für hypnotische Prozesse. Denn den Trancezustand kennen sie meist gut von ihren Tagträumereien und weil sie im Regelfall einfach eine rege Gefühlswelt haben.

Die Therapiearbeit mit Kindern und Jugendlichen ist der mit Erwachsenen grundsätzlich sehr ähnlich, nur ist sie altersadaptiert.
So helfen Bilder Kindern und vor allem auch Jugendlichen ihre Sprachlosigkeit zu bewältigen. Sie lassen quasi ihre Bilder für sich sprechen. Auf diese Weise können sie schwierige oder angstvolle Situationen (z.B. Schul- und Prüfungsängste) überwinden. Nachfolgend ein kleiner Auszug der hypnotischen Möglichkeiten:

  • Schüchternheit überwinden
  • Alpträume auflösen
  • Schlafverhalten verbessern
  • Unruhe in Ruhe wandeln
  • Konzentrationslosigkeit in Konzentrationsstärke wandeln
  • Motivation aktivieren
  • Lernlust entwickeln
  • Hemmungen abbauen
  • Legasthenie (Lese-Rechtschreibschwäche) bearbeiten
  • Dyskalkulie (Rechenschwäche) bearbeiten
  • Bettnässen
  • Tic’s
  • ADHS – ADS
  • Esslust – Übergewicht
Therapie, Coaching oder Mentaltraining?

Therapie, Coaching (Mentaltraining) oder adjuvante Therapie? – Wir beraten Sie gerne.

Alle Symptome enthalten emotionale, seelische bzw. psychische Prozesse. Manche sind eindeutig und andere weniger eindeutig. Jedes Symptom und jede Störung hat mit einem bewussten und einem unbewussten Gefühl zu tun.

Das Gehirn verarbeitet, strukturiert, speichert und steuert alle Gefühlsprozesse. Somit kann der Zugang zu einem emotionalen Prozess einen kraftvollen Einfluss auf das Krankheitsgeschehen haben. Seit mehr als 10 Jahren therapiere ich keine Symptome mehr. Meine Praxiserfahrung: Das hochkomplexe System Körper, Geist, Bewusstsein, Seele, Unbewusstes und Gefühle arbeiten wieder als „Team“ zusammen, so wie es von der Natur vorgegeben ist. So können sich die Symptome auflösen, ohne Symptombehandlung.

Aus den unterschiedlichsten Hypnosetechniken und Hypnosemethoden filterte ich deshalb die effektivsten hypnotischen Prozesse heraus und verband diese zu einer Behandlungsmethode: Der Gefühlshypnose-Therapie. Ein ganz besonderer Zugang zur unbewussten Gefühlsebene im Gehirn ermöglicht besondere selbstorganisatorische Prozesse. Die von mir entwickelte Kreativhypnose aktiviert das unbewusste Potential der inneren Kreativität und lässt im Coachingprozess schnellere Problemlösungen zu.

Bereits im ersten Basistermin kann so der passende unbewusste Lösungsweg gefunden und bearbeitet werden. So schnell und so sanft wie möglich.

Für die nachfolgenden Diagnosen, Symptome bzw. Störungsbilder kann eine Therapie mit hypnotischen Prozessen (Tiefenhypnose, Heilhypnose, Gefühls- und Kreativhypnose), EMDR, Biofeedback, Neurofeedback, Reaktivmeditation, angebracht sein.
Außerhalb der Heilkunde (unterer Bereich) empfiehlt sich ein gezieltes Coaching*.

 

Außerhalb von Therapie und Selbstheilung – Coaching-Prozesse:

Anti-Black-Out-Soforttraining
Antriebslosigkeit verändern
Ängste – Prüfungs- oder Examensängste; Redeängste auflösen
Bewerbungen und Vorstellungsgespräche stärken
Beziehungsprobleme lösen
Blockaden (Beruf, Partnerschaft etc.) auflösen
Burnout-Prävention betreiben
Eifersucht verändern
Entscheidungsunfähigkeit stärken
Erfolgreich im Alltag, Beruf und Freizeit
Flugängste wandeln in stressfreies fliegen
Geburtsvorbereitung – stressfrei
Geduld fördern
Gewichtsreduktion unterstützen >>Details
Hemmungen ablegen bzw. überwinden
Kampfkraft steigern
Kommunikationsfähigkeit aktivieren
Konzentrationsstörungen lösen
Kreativitätslosigkeit in Kreativität wandeln
Krisen (Familie, Ehe, Beruf, Lebensweg) bewältigen
Künstler-Coaching
Lampenfieber auflösen
Leistungssteigerung
Lernschwierigkeiten auflösen (schneller Lernen)
Lernmotivation steiegern
Lustlos (sexuell, beruflich, schulisch usw.) in Lust umwandeln
Minderwertigkeitsgefühl in Selbstvertrauen wandeln
Mobbingsprobleme aufarbeiten bzw. auflösen
Motivationslosigkeit beenden
Müde, schlapp und leer in stark undkraftvoll wandeln
Nägelkauen stoppen
Negative Denk- oder Verhaltensmuster beenden
Nervosität in Ruhe umwandeln
Niederlagen bewältigen
Perspektiven entwickeln
Politiker-Coaching
Raucherentwöhnung
Ressourcen steigern
Ruhe entwickeln
Schlafprobleme lösen und entspannt schlafen
Schüchternheit beenden und mehr Mut im Leben finden
Schulprobleme in Lernlust wandeln
Selbstbeschränkungen
Selbstdiziplin steigern (z.B. Diabetes)
Selbstheilungskräfte stärken
Selbstvertrauen stärken
Selbstwertproblematik
Sportler-Coaching
Sprachen schneller lernen
Stress und Überlastung
Überzeugend reden, verkaufen, unterrichten
Unruhe – innere – auflösen
Ziellosigkeit beenden

 

Eine persönliche kostenfreie Vorabberatung* und Termine im trancemed-Zentrum – Kostenfreie Vorabberatung – Rufnummer: 04625 18 999 15
Weitere Infos auch per E-Mail

Der Therapeut Herbert Schraps (Heilpraktiker für Psychotherapie, EMDR-, Hypnose- und Traumatherapeut, Mentaltrainer, Coach) entwickelte das trancemed-Konzept zur Veränderung negativer Gefühle. Wer unbewusste Gefühle verändern kann, der kann auch das Leben verändern!

Videos - Kurzvorträge - Therapieausschnitte

Alle Videos auf meinem youtube-Kanal verwenden die DU-Form

Wer sich besser verstehen möchte, der schaut sich diese Videos an.

Der 1. Schritt: Meine Videos anschauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Kurz-Interview über Leben, Leiden, Probleme und Lösungen.

Hier beschreibe ich, Herbert Schraps (NeuroBioMed-Trainer), meinen Lebensweg und meine Vorstellungen. In diesem Interview geht es um Lebenswege, Prägung, Gefühle, Leiden und Lösungen. Begleitet und unterstützt durch Anke Bauer (Life-Coaching)

———————————————————–

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dieser Erklärfilm zeigt die grundsätzlichen Prozesse auf, die mit dem NeuroBioMed-Konzept umgesetzt werden können.

NeuroBioMed wird sowohl im psychischen Bereich seit vielen Jahren genutzt als auch im Mentaltraining und in der selbstbestimmten (bewussten) Hypnosetherapie (Gefühlshypnose & Kreativhypnose) Jeder kann es erlernen, unabhängig vom Bildungsstand. Wenn auch Sie Ihre Störungen lösen und verstehen möchtest, dann lernen Sie Ihre unbewusste Welt der Gefühle kennen und nutzen.

———————————————————–

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Viel zu viele Menschen leiden unter Ängsten, Eifersucht, Hemmungen, Phobien und Panikattacken.

Schnürt die Angst Sie ein, verbaut Schüchternheit Ihnen zu viele Chancen , Möglichkeiten und Wege? Sie können sich davon befreien und die Fesseln der Angst lösen – wenn Sie den richtigen Weg kennen.
In diesem Video erfahren Sie etwas zum Thema Angst, einem sehr ungeliebten Gefühl, weil schwer damit umzugehen ist.
Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um pure Angst handelt oder ob es sich um Eifersucht handelt, auch Hemmungen, Phobien, Panikattacken , Depressionen oder Zwängen haben mit Ängsten zu tun.

Fast jede psychische oder psychosomatische Störung hat mit Ängsten zu tun. In der Vergangenheit haben Sie vermutlich schon versucht, diese Angst zu verändern, zu lösen, (wegzurationalisieren) oder zu neutralisieren. Aber Sie haben es nicht geschafft. Oder nicht so, wie Sies es eigentlich wollten. Die Angst ist dann einfach plötzlich und unerwartet wieder zurück gekehrt oder an einem ganz anderen Punkt oder in einer ganz anderen Situationen – als Phobie, Panikattacke, Schwindel und Reizdarm.
Warum ist das so?
Weil es sich bei Angst um ein Urgefühl handelt, das heißt, sie ist tief in unseren Genen verankert. Die Angst ist aber nicht alleine, sondern hat einen Gegenspieler, das Urvertrauen. Sie sind wohlgemerkt keine Gegner, sondern Partner, man könnte sagen, sie sind Prozesse, die sich gegenseitig kontrollieren. Im Idealfall tragen sie dazu bei, dass dein Leben ausgeglichen ist. …

————————————————————–

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Warum funktionieren viele Menschen nur noch? Ist das Leben nicht viel zu kostbar?

In diesem Video geht um unser Leben und um unsere Gefühle. Es geht um unbewusste Schutz-Verkleidungen, die wir benutzen… und die unsere zufriedene Lebendigkeit wahrscheinlich begraben haben.
Wir versuchen oft gut zu funktionieren, dabei haben wir uns vergessen und unsere Zufriedenheit. Wenn wir in unserem Leben die schönen Gefühle spüren möchten, dann stellt dieses Video eine Grundlage zur Veränderung dar: Erkennen.

Mit NeuroBioMed eigene Probleme, emotionale Blockaden und Störungen auflösen, das ist unser gemeinsames Ziel, damit Einsamkeit, Verzweiflung, Unzufriedenheit oder Unsicherheit nicht mehr ständige Begleiter sind. Auch Schmerzen, Depressionen, Ängste, Panikattacken oder Reizdarm sind typische Anzeichen für emotionale Belastungen.

———————————————————————————-

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Wie hässlich, dumm oder wertlos fühlen Sie sich?

Sind Sie ohne Selbstvertrauen? Glauben auch Sie, dass Sie wenig wert sind? Fühlen Sie sich minderwertig, wertlos oder dumm?
Haben Sie auch das Gefühl, dass Sie permanent beobachtet, bewertet oder angestarrt werden?
Dieses Video zeigt eine verblüffende Erklärung für diese Gefühle. Unser Gehirn zeigt gibt uns das Gefühl der Dummheit oder Wertlosigkeit.
Warum tut es so etwas? Weil es in der Prägungsphase diese Regeln gelernt hat und im späteren Leben diese Regeln wie Leitplanken uns führen.

———————————————————————————-

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Wie Mary zum menschlichen Schaf wurde – Prägung und falsche Wahrheiten.

Wer sind wir wirklich? Warum sind wir so, wie wir sindt? Warum fühlen wir uns oft klein, wertlos, dumm oder schlecht?
Die Antworten finden sich in meinem Video. Ich nehme Sie mit auf eine abgelegene Insel, auf der Sie Mary kennen lernen. Sie wurde dort als Neugeborene ausgesetzt und wuchs ohne menschliche Gesellschaft in einer Herde von Schafen heran. Was ist wohl mit ihr geschehen, wie hat sie sich entwickelt, was ist aus ihr geworden? Es stellt sich also die Frage, was aus einem Menschen wird, der in nicht -menschlicher Gesellschaft oder in einer belastenden Umgebung aufwächst. Wie würde sich Mary entwickeln, was für eine Geschichte hat sie, wie ist ihr Horizont? Wir begegnen Mary, die, obwohl sie ein Mensch ist, sich wie ein Schaf verhält. Sie kann nicht laufen und auch nicht sprechen. Das erscheint uns seltsam, aber Tatsache ist, dass wir ein Produkt aller äußeren Einflüsse sind, die uns umgeben und dadurch zwangsläufig auch prägen. Mary kann im Gegensatz zu den Schafen noch ganz viel lernen, weil sie ein riesiges Entwicklungspotential besitzt, das einfach nur mangels Förderung und Lernmöglichkeiten brach liegt…

———————————————————————————-

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Baby-Gefühle im Reiskorn-Gehirn. Unglaublich, was ein Reiskorn-Gehirn alles kann – wir unterschätzen unser eigenes Gehirn.

Was wäre, wenn wir ein Gehirn hätten, das so groß ist wie ein Reiskorn?
Was glauben Sie?
Könnte so ein Reiskorn-Minigehirn:
– Liebe und Geborgenheit geben?
– Ruhe und Sicherheit erleben?
– Wut und Aggression erleben?
– Angst spüren?
– Neugier erleben?
– Lernfähig sein?
– den Körper steuern?
– Balancieren?
– mehrere tausend Töne, Gerüche und Bilder unterscheiden?
– die Umgebung erkennen und sich darin zurechtfinden?
– Klettern, Schwimmen, Greifen und Kuscheln?


Ja, denn wir benötigen sehr wenig Gehirn, um zufrieden leben zu können.
In meinem Video zeige ich etwas über Prägungsmuster, Grundgefühle und Fehlinterpretationen. Sie erfahren etwas vom Gehirn eines Babys und einem Gehirn in Größe eines Reiskorns.

Ich fange bei dem Baby-Gehirn an. Das noch ein kleines Gehirn hat, aber trotzdem schon sehr viele Fähigkeiten hat.

Das Baby hat eine innere Vorstellung vom Körper und von der Körperwahrnehmung.
Es kann Zärtlichkeiten fühlen, Ängste und Anspannung wahrnehmen.
Es kann Liebe, Wärme und Geborgenheit als gutes Gefühl annehmen.
Es fühlt Hunger, Durst, und natürlich auch Schmerzen spüren. Das kleine Babygehirn ist neugierig, ab einem gewissen Stadium verspielt und es kann natürlich etwas lernen, es hat viel Potential!
Ein Gehirn in der Größe eines Reiskorns, ist vergleichsweise klein und es ist kaum vorstellbar, dass ein Gehirn in dieser Größe bereits sehr leistungsfähig ist, oder?
Es ist ja wirklich so winzig!

Wozu kann wird es fähig sein?

Doch es ist, ebenso wie das Gehirn des Babys, ein kleines Wunderwerk, und es kann sogar sehr viel!
Dieses Gehirn in der Größe eines Reiskorns macht es möglich, liebevoll und fürsorglich mit seinem Nachwuchs umzugehen und ihn zu beschützen, zu nähren und zu versorgen.
Es kann seinen Nachwuchs in eigener Art und Weise liebhaben.
Es kann kuscheln, unruhig oder ruhig sein, nervös, verschmust und aggressiv sein.
Es kann neugierig sein, es kann lernen, es kann Schmerzen wahrnehmen….
Bei Störungen der inneren Kommunikation entstehen sogenannte Betriebsstörungen. Diese fühlen wir als Angst, Schmerzen, Depressionen, Minderwertigkeit, Schuldgefühle, Reizdarm-Syndrom oder Durchfall. Viele Menschen spüren auch immer wieder tiefe Angstwellen aufkommen. Was sind solche Angstgefühle?

———————————————————————————-

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Die Hypnose gibt es nicht – es lebe die Hypnosetherapie – oder??

Gibt es DIE wahre Hypnose? Nein, denn…
Weder in Asien, Afrika noch Südamerika kennt man die Hypnose. Hypnose und damit auch Hypnosetherapie ist ein rein westlich orientierter Begriff.
Und nur, weil wir das Gehirn nicht richtig verstehen, nennen wir diesen inneren Arbeitsprozess „Hypnose“ oder „Hypnosetherapie“.

Die Hypnotiseure faszinieren uns, weil sie etwas „unverständliches“ schaffen. Dabei ist es überhaupt nicht unverständlich.
Wenn man die biopsychologischen Hintergründe kennt, dann ist es ein klar erklärbarer neuronaler Prozess. Dabei spielt es keine Rolle, ob wir es Show-Hypnose, medizinische oder klinische Hypnose, ärztliche oder Tiefenhypnose nennen.. – viele Bezeichnungen lauern auf Ratsuchende und verwirren ihn. Bereits in meinem Buch Hypnosewahrheit 3.0 räumte ich vor vielen Jahren mit den „vielen Vorurteilen“ in diesem Bereich auf. Hypnose ist genauso fremdbestimmt, wie Blitz und Donner von Zeus kommen…!

———————————————————————————-

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Hypnose ist Glaube – so einfach funktioniert jede Hypnose!

Wie funktioniert Hypnose wirklich? Was ist das wichtigste Element?
In diesem Video zeige ich, wie einfach jede Hypnose aufgebaut wird. Hypnose hat nichts mit Fremdbestimmung oder mystischen Zuständen zu tun. Bei einer hypnotischen Trance handelt es sich um natürliche fokussierte Aufmerksamkeit.
Dabei werden glaubhafte Informationen, z.B. Suggestionen, angenommen und dann ggf. auch umgesetzt …

Ein einfaches Beispiel:
Sie möchten ins Kino und suchen sich einen spannenden oder traurigen Film aus, z.Bsp. Titannic. Der Film startet und irgendwann sitzen Sie unter Anspannung im Kinosessel oder sind völlig in Tränen aufgelöst.
Warum?
Sie wissen doch ganz genau auf der logischen Ebene – also im Großhirn, dass hier niemand stirbt und die Schauspieler nur eine glaubhafte Geschichte vorspielen.
Warum ist das Gefühlssystem auf 180 und weshalb reagiert der Körper mit erhöhtem Herzschlag, innerer Anspannung oder Tränen?

Das Zauberwort ist hier „Glaubhaft“ – mit anderen Worten:
Sie müssen bereit sein, die Filmgeschichte zu glauben. Sie können sie aber nur glauben, wenn Sie die Geschichte verstehen und sie sich nicht gegen innere Überzeugungen richtet.
Alles, was glaubwürdig ist, kann im Unbewussten intensive Gefühle erzeugen. Und – je glaubwürdiger die Filmgeschichte sich darstellt, desto intensiver nehmen wir die Körperreaktionen und Gefühle war.

Auch in der Hypnose wird das gleiche Grundprinzip der inneren, also unbewussten Glaubwürdigkeit, benutzt. Dabei ist das Wort Hypnose nur ein Oberbegriff. Es gibt nicht die einzig wahre Hypnose. Es gibt die unterschiedlichsten hypnotischen Bezeichnungen, wie z.B. Show-Hypnose, Heilhypnose, Gefühlshypnose, Tiefenhypnose oder klinische Hypnose. Jeder hypnotische Prozess hat immer mit fokussierter Aufmerksamkeit und Glaubwürdigkeit zu tun. Kommt zur Hypnose noch ein ritualisiertes und bekanntes Handlungsmuster hinzu, z.Bsp. über eine Fingerbewegung…schnipp schnapp schnui – Schlaf… dann verstärkt das die Glaubwürdigkeit.

Je glaubwürdiger der hypnotische Prozess sich anfühlt, desto realer sind im Gehirn die so erzeugten inneren Vorstellungen und Gefühle. Wenn wir dem Hypnotiseur vertrauen, dann glauben wir seinen Worten.

Zusammenfassend kann ich sagen: Während einer Hypnose können bewusste und glaubwürdige Informationen ins Unbewusste fließen und dort Handlungen und Gefühle aktivieren.

Nichts wirklich besonders, denn so gesehen, befinden wir uns tagtäglich in hypnotischen Prozessen, nur wir nennen sie anders.

———————————————————————————-

Berufsspezifische Lösungen

Berufsspezifische Lösungen

Durch unterschiedliche berufliche Belastungen gibt es Berufsgruppen, die spezielle Lösungen benötigen. Für die nachfolgenden Gruppen habe ich berufsspezifische Lösungen entwickelt. Sprechen Sie mich an oder senden Sie mir eine E-Mail

Meine Spezialkonzepte für:

  • Lehrer, Lehramtanwärter, Referendare
  • Handwerkersbetriebe, Kleinunternehmen, Kleingewerbetreibende
  • Manager, Unternehmer
  • Polizei, Rettungsdienst, Ersthelfer
  • Politiker
  • Künstler und Sportler

Intensiv-Sitzungen oder Onlinetherapie – diskret und kurzfristig Lösungen entwickeln

Wer unbewusste Gefühle verändern kann, der kann auch das Leben verändern!

Als Therapeut (Heilpraktiker für Psychotherapie, EMDR-, Hypnose- und Traumatherapeuten, Mentaltrainer, Coach) entwickelte ich Methoden und selbstbestimmte Hypnosetechniken zur Veränderung negativer Gefühle.

 

Lösungen für Lehrer, Referendare & Studenten
Herzlich Willkommen auf der trancemed-Spezialseite zum Thema Lehrer-Krankheiten und Co.

Auf dieser Seite finden Studenten, Lehramtsanwärter, Referendare und Lehrer berufsspezifische Lösungen.

Hier erhalten Sie Informationen über die möglichen Ursachen und Lösungswege von Beschwerden und Problemen, die speziell mit dem Lehrberuf zusammen hängen.

Die berufsspezifischen Belastungen von Lehrkräften sind in Deutschland immerhin so hoch, dass mehr als 90% aller Lehrer vorläufig aus dem Beruf aussteigen müssen.

Weit mehr als 50% dieser dienstunfähigen Lehrkräfte haben psychische oder psychosomatische Diagnosen.

Verändern Sie Ihre unbewussten Gefühls-Prozesse und Sie verändern Ihr Leben!

1. Das allgemeingültige Behandlungskonzept
Ein modernes Behandlungskonzept für alle psychischen, psychosomatischen und seelischen Störungen – – es gibt bereits Wege, man muss sie nur kennen und dann auch gehen!
Kurzvortrag von Herbert Schraps (4 Min.)

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

2. Ursachen seelischer Störungen – von nichts kommt nichts
Ursache und Wirkung – jede psychische, psychosomatische oder chronische Erkrankung hat neurobiologische Ursachen… wenn man den Weg kennt, dann kann man auch Probleme lösen…

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

3. Die Angst als Bestandteil der Persönlichkeit
Wenn ein Leiden lange genug aktiv ist, kann es bereits Bestandteil der Persönlichkeit geworden sein (Ängste, Depressionen, Unruhe, Grübeln usw..) – ein kurzer Vortrag (4 Min.) von Herbert Schraps.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

Die Rahmenbedingungen werden für Lehrkräfte leider nicht besser, deshalb ist es wichtig rechtzeitig zu reagieren oder bereits im Vorfeld Lösungsstrategien zu entwickeln, damit die Arbeit Freude bereitet und der Dienst nicht zur Qual wird.


Lösungen entstehen immer zuerst im Kopf, Probleme leider auch… !


Seit vielen Jahren unterstütze ich Lehrer. (Therapie, Coaching und der Wiedereingliederung im Berufsleben)

Meine präventiven und therapeutischen Behandlungsbereiche speziell für Lehrer, Referendare und Studenten:

  • Aggressionen – Wutgefühle (z.B. auf Schüler, Kollegen, Schulsystem, Familie etc)
  • Ängste und Hemmungen, Unsicherheiten oder Selbstwertprobleme
  • Burnout & allgemeine körperliche Beschwerden (Überforderungsgefühle)
  • depressive Störungen & Gefühlsschwankungen, Leere, Gefühlsarmut
  • Erröten im Klassenzimmer, Lehrerzimmer oder im Elterngespräch
  • Erschöpfungsgefühle – ausgebrannt, leer, müde, erschöpft…
  • Essstörungen – Fressattacken, Bulimie & Co…
  • Fingernägelkauen, Knibbeln und andere Tic’s
  • Gewichtsprobleme – Übergewicht
  • Grübeln – zwanghaftes „Dauerbedenken“, Entscheidungsprobleme
  • Harnwegsprobleme (z.B. Reizblase) – ein Problem auf Klassenfahrten
  • Herzrasen und/oder starkes Herzpochern/Herz-Kreislauf-Probleme
  • Konzentrationsprobleme – Vergesslichkeit
  • Kopfschmerzen oder häufige Migräne-Attacken
  • Magen-Darm-Probleme, z.B. Reizmagen, Reizdarm, Verdauungsstörungen
  • Minderwertigkeitsgefühle – Unsicherheiten bei Seminaren, Vorträgen usw..
  • Mobbing – im Lehrerzimmer, Klassenzimmer oder…
  • Müdigkeit trotz ausreichendem Schlaf
  • Nervosität, zitternde Finger, Unrufe
  • Panikattacken – einfach nur weglaufen wollen…
  • Phobien – Schülerphobien sind nicht selten
  • Prokrastination (Aufgaben aufschieben) – und Klassenarbeiten bearbeiten…
  • Rauchen und sich irgendwie dabei schlecht fühlen
  • Scham und Schuldgefühle entwickeln
  • Schlafstörungen sind im Lehramt nicht selten
  • Schmerzen z.B. durch Muskelverspannungen von Nacken- und Rücken
  • Schuldgefühle
  • Schwächegefühle – die natürlich durch Schüler ausgenutzt werden
  • Schwitzen (Hyperhydrose) – und sich schämen
  • sexuellen Probleme infolge der vielen anderen Störungen
  • Stottern – und sich ggf. zum Gespött der Klasse machen
  • Unsicherheiten – werden von den Schulkindern gerne ausgenutzt
  • innere Unruhe – lässt die Anspannung steigen
  • Tinnitus – für viele Lehrer fast schon normal
  • Traumata
  • Zwänge – Zwangsgedanken, Zwangshandlungen etc..

Wollen Sie etwas verändern? Lassen Sie sich unverbindlich vorab beraten, denn es geht um Ihre Lebenszufriedenheit.


Burnout – klinisches Biofeedback: Lösungen entstehen im Kopf. Mittels Biofeedback (nicht Bioresonanz :-)) kann die Gefühlswelt neu strukturiert werden. Dieses Video zeigt Ihnen in wenigen Minuten (ca. 9 Min.) dauerhafte Lösungsmöglichkeiten:

Video Burnout Schraps Trnacemed.de


Lösungen für Manager & Führungskräfte

Das Burnout-Syndrom

– Zufriedenheit entsteht zuerst im Kopf!

Speziell für Führungspersönlichkeiten entwickelt.

Neue Erkenntnisse, neue Möglichkeiten und effiziente Lösungen.

Aufgrund von chronischen „inneren Wahrnehmungskonflikten“, Überlastungen oder extremen Erlebnissen kann es in der unbewussten Gefühls- und Emotionswelt (neuronalen Netzwerken im Gehirn) zu Veränderungen kommen.

Die Betroffenen fühlen sich dann gereizt, müde, schlapp, lustlos, leer, ausgebrannt, traurig, nervös, unruhig und sind mit sich und dem Umfeld unzufrieden.

Fakt ist: Wir werden durch unsere hochkomplexe Gefühlswelt gesteuert. Wir können entscheiden, ob wir die Gefühle kurzzeitig unterdrücken, chronisch ignorieren oder ausleben.


1. Das allgemeingültige Behandlungskonzept
Ein allgemeingültiges und modernes Behandlungskonzept für alle psychischen, psychosomatischen und seelischen Störungen – – es gibt bereits Wege, man muss sie nur kennen und dann auch gehen!
Kurzvortrag von Herbert Schraps (4 Min.)

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

2. Ursachen seelischer Störungen – von nichts kommt nichts
Ursache und Wirkung – jede psychische, psychosomatische oder chronische Erkrankung hat neurobiologische Ursachen… wenn man den Weg kennt, dann kann man auch Probleme lösen…

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

3. Die Angst als Bestandteil der Persönlichkeit
Wenn ein Leiden lange genug aktiv ist, kann es bereits Bestandteil der Persönlichkeit geworden sein (Ängste, Depressionen, Unruhe, Grübeln usw..) – ein kurzer Vortrag (4 Min.) von Herbert Schraps.

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 


trancemed-Lösungsmöglichkeiten:

Wir lösen Ihr Problem diskret im trancemed-Zentrum – vereinbaren Sie dazu einen Basistermin.

Intensiv-Einzel-Block:
Wir begleiten Sie tageweise (zwischen 3 und 5 Tage) vor Ort, z.B. Büro, Privat oder als 5-Tage- Intensivblock und bearbeiten mit speziell dafür entwickelten Methoden das negative Denk- u. Verhaltensmuster.

Intensiv-Einzel-Sitzung:
Wir arbeiten mit Ihnen und Sie nutzen unsere vorgegebenen Zeitfenster. So können Sie während Ihres Urlaubs lästige Verhaltensmuster diskret lösen (z.B. Raucherentwöhnung, Essverhalten, Trinkverhalten, Stress usw..)

Weitere Details zum Thema „Urlaub und Verhaltensänderung“ bzw.

„Coaching“


Dieser Kurzfilm zeigt Ihnen die Macht unserer Gefühle, die Wirkung auf den Körper und die Möglichkeiten der Gefühlshypnose.

Burnout mit der Neurobiomed-Methode verändern – denn Gefühle und Kreativität (Problemlösungsfähigkeit) bestimmen unser Leben!

Video – ca. 9 Minuten

Video Burnout Schraps Trnacemed.de


Chronisch unterdrückte Gefühle suchen sich oftmals einen körperlichen Weg, die Betroffenen spüren Schmerzen, Anspannungen, Unruhe, Schwitzattacken, Zwangsgedanken, Grübelgedanken oder Schmerzen…!

Ursache und Auslöser vom Burnout-Syndrom sind schleichende, oftmals über Jahre anhaltende „falsche Gefühlsverarbeitungen“ im Gehirn – nicht selten begünstigen bereits vorhandene Denk- und Verhaltensmuster das Burnout-Syndrom.

Die Therapiemethode und unsere erfolgreichste Präventivmethode:

Selbstbestimmte Kreativhypnose®
(eine spezielle Form der aktiven Tiefenkonzentration)
Der Therapeut Herbert Schraps hat starke weltweit anerkannte Methoden und Techniken zur Burnout-Behandlung weiterentwickelt und mit den erfolgreichsten Therapie- und Coachingmethoden verknüpft. Daraus entwickelte sich die selbstbestimmte Kreativhypnose, ein besonders starker und zugleich auch sanfter Zugang zur unbewussten Gefühlswelt.

Kurzfristige dauerhafte Lösungen sind möglich
Mit Hilfe der Kreativhypnose ist es möglich bereits in der ersten Sitzung eine Art Bestandsaufnahme des seelischen Gleichgewichtes durchzuführen. Dabei wird das unbewusste Körpergefühl und das Körpergedächtnis analysiert. Anhand dieser Analyse müssen so tiefgreifende Durchbrüche nicht länger eine Sache von Jahren sein, sondern können häufig binnen faszinierend kurzer Zeit erzielt werden. Damit gehört Kreativhypnose zu den kraftvollsten Therapie-, Mental- und Coachingtechniken.

Die Erfolge der lösungsorientierten Kreativhypnose
beruhen auf starken Verbindungen von:
Selbstbestimmer med. klinischer Heilhypnose, Mentaltraining, Neurofeedback (Gehirnwellenaktivitätsmuster harmonisieren), EMDR (Veränderung neuronaler unbewusster Verknüpfungen von Angst machenden Situationen bzw. Bildern mit dem auslösenden Gefühl) , Biofeedback (verändern automatisierter Körperprozesse wie Hauttemperatur, Schweizdrüsen, Atemfrequenz, Herzratenvariabilität, und Muskelspannung) und speziell auf die Kreativhypnose abgestimmte naturheilkundliche Therapien (z.B. Osteopathie, Phytotherapie, Komplexmittelhomöopathie)

sowie aus dem Bereich:
Selbsthypnose, Hypnose, EMDR-Therapie, Neuro-Linguistischen Programmierung (NLP), Mentaltraining, Neuro-Psychologie, Biofeedback-Training, Neurofeedback-Therapie sowie der Schema-Therapie, Gestalttherapie, Verhaltenstherapie und der Tiefenhypnose.

Kreativhypnose – der direkte Weg zum Unbewussten, denn das Gehirn ist die zentrale Schalt-, Steuer- und Verwaltungszentrale für alle Gefühle, das Verhalten und für Schmerzwahrnehmungen.

Mit der von uns entwickelten Kreativhypnose finden Sie Ihren Zugang zur inneren (unbewussten) Gefühlswelt und können so Einfluss nehmen.

Burnout – Lösungen entstehen nur im Kopf!

Lösungen für Polizei, Rettungsdienst & Ersthelfer
Herzlich Willkommen auf der trancemed-Spezialseite zum Thema berufsbedingte Problematiken von Polizisten, Rettungssanitätern, Feuerwehrleuten und Co.

Nutzen Sie die Möglichkeiten des trancemed-Therapiezentrum für Ihre eigene Gesundheit und Zufriedenheit! Auf dieser Seite finden Sie Lösungen für berufsspezifisch bedingte Erkrankungen und Beschwerden.

Ebenso erhalten Sie Informationen über mögliche Ursachen von Posttraumatischen Störungen und berufsbedingten Traumata welche direkt mit den beschriebenen Berufsbildern in Zusammenhang stehen.

Die berufsspezifischen Belastungen von z.B. Polizisten sind in Deutschland immerhin so hoch, dass mehr als 25% aller Polizisten sowie mehr als 36 % aller Ersthelfer Symptome einer PTBS oder eines Burn-Out aufweisen.

Die Dunkelziffer in diesen Bereichen ist weitaus höher anzusiedeln. Allein 80 % aller Rettungssanitäter leidet unter ständigen wiederkehrenden Bildern und Gedanken an stark belastende Unfallsituationen oder verunfallte Kinder und Jugendliche.

Verändern Sie etwas…..

1. Das allgemeingültige Behandlungskonzept
Ein allgemeingültiges und modernes Behandlungskonzept für alle psychischen, psychosomatischen und seelischen Störungen – – es gibt bereits Wege, man muss sie nur kennen und dann auch gehen!
Kurzvortrag von Herbert Schraps (4 Min.)

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

2. Ursachen seelischer Störungen – von nichts kommt nichts
Ursache und Wirkung – jede psychische, psychosomatische oder chronische Erkrankung hat neurobiologische Ursachen… wenn man den Weg kennt, dann kann man auch Probleme lösen…

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

3. Die Angst als Bestandteil der Persönlichkeit
Wenn ein Leiden lange genug aktiv ist, kann es bereits Bestandteil der Persönlichkeit geworden sein (Ängste, Depressionen, Unruhe, Grübeln usw..) – ein kurzer Vortrag (4 Min.) von Herbert Schraps.

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

Die Rahmenbedingungen in diesen Berufsgruppen werden leider nicht besser, ständige Schichtwechsel, Wochenenddienste und Sondereinsätze tun ihr übriges. Deshalb ist es wichtig rechtzeitig zu reagieren oder bereits im Vorfeld Lösungsstrategien zu entwickeln, damit die Arbeit Freude bereitet und der Dienst nicht zur Qual wird.


Lösungen entstehen immer zuerst im Kopf, Probleme leider auch… !


Seit vielen Jahren unterstütze Ich Rettungssanitäter, Feuerwehrleute und Polizisten – Therapie, Coaching und Wiedereingliederung in das Berufsleben.

Meine präventiven und therapeutischen Behandlungsbereiche speziell für den Bereich der Rettungskräfte bzw. des Ersthelfers:

  • Abgrenzungsprobleme
  • Anpassungsstörungen nach Extremereignissen
  • Aggressionen – Wutgefühle (z.B. auf sich selbst bei Versagen am Unfallort)
  • Ängste und Hemmungen, Unsicherheiten oder Selbstwertprobleme
  • Burnout & allgemeine körperliche Beschwerden (Überforderungsgefühle)
  • depressive Störungen & Gefühlsschwankungen, Leere, Gefühlsarmut
  • Erröten (durch Scham und Schuldgefühle, durch das Gefühl Versagt zu haben)
  • Erschöpfungsgefühle – ausgebrannt, leer, müde, erschöpft…
  • Essstörungen – Fressattacken, Bulimie & Co…
  • Fingernägelkauen, Knibbeln und andere Tic’s
  • Geringe Gesprächsbereitschaft, ich kann nicht über Probleme offen reden
  • Gewichtsprobleme – Übergewicht
  • Grübeln – zwanghaftes „Dauerbedenken“, Entscheidungsprobleme
  • Harnwegsprobleme (z.B. Reizblase) – ein Problem nicht nur im Außendienst
  • Herzrasen und/oder starkes Herzpochen Herz-Kreislauf-Probleme
  • Intensive psychische Belastung durch innere oder äußere Reize, die mit einem belastenden Ereignis in Verbindung stehen
  • Intensive körperliche Reaktionen auf innere oder äußere Reize, die mit einem belastenden Ereignis in Verbindung stehen
  • Konzentrationsprobleme – Vergesslichkeit
  • Kopfschmerzen oder häufige Migräne-Attacken
  • Magen-Darm-Probleme, z.B. Reizmagen, Reizdarm, Verdauungsstörungen
  • Minderwertigkeitsgefühle – Unsicherheiten in der Ausführung des Dienstes usw..
  • Mobbing – Pöbeleien durch Kollegen, Patienten, Bevölkerung…
  • Müdigkeit trotz ausreichendem Schlaf
  • Nervosität, zitternde Finger, Unruhe
  • Panikattacken – einfach nur weglaufen wollen… sich der Situation nicht gewachsen fühlen
  • Phobien – Phobien vor bereits erlebten Situationen sind nicht selten
  • Posttraumatische Störungen, dadurch bedingte Abhängigkeiten/ Sucht, Eheprobleme / Scheidung
  • Prokrastination (Aufgaben aufschieben)
  • PTBS – Posttraumatische Belastungsstörung
  • Rauchen und sich irgendwie dabei schlecht fühlen
  • Scham und Schuldgefühle entwickeln
  • Schlafstörungen, nicht nur durch Schichtdienste verursacht
  • Schmerzen z.B. durch Muskelverspannungen von Nacken- und Rücken
  • Schuldgefühle – bewusste oder eher unterschwellige Gefühle
  • Schwächegefühle – die oft ausgenutzt werden
  • Schwitzen (Hyperhydrose) – und sich schämen
  • sexuellen Probleme infolge der vielen anderen Störungen
  • Stottern – und sich ggf. zum Gespött der Kollegen machen
  • Unsicherheiten – kann in brenzligen Situationen zu Hemmungen führen
  • innere Unruhe – lässt die Anspannung steigen
  • Tinnitus – für viele Ersthelfer fast schon normal
  • Traumata – viele Microtraumata ergeben leider auch ein Ganzes
  • Verarbeitung von Extremerlebnissen, Erinnerung an Tote, Sterbende, Schwerstverletzte, Reanimationen
  • Wiederkehrende belastende Erinnerungen an Ereignisse in Form von Bildern, Gedanken, Wahrnehmungen und Träumen
  • Zwänge – Zwangsgedanken, Zwangshandlungen etc..

Wollen Sie etwas verändern? Lassen Sie sich unverbindlich vorab beraten, denn es geht um Ihre Gesundheit.


Lösungen für Politiker
Politiker-Coaching – wie Sie innere Ruhe entwickeln

Besonders für Politiker ist es wichtig, sich richtig präsentieren zu können und auch vor einem großen, kritischen Publikum ruhig und sicher sprechen zu können.

Nervosität, Schweißausbrüche und Stottern machen die sonst so sichere Erscheinung schnell zunichte. Was kann man also dagegen tun?

Jahrelange Erfahrungen haben es uns ermöglicht, ein speziell auf Politiker abgestimmtes Coaching-Konzept und darauf aufbauend eine Politiker-Therapie-Kozenpt zu entwickeln.

Dabei lernen Sie unter anderem wie Sie noch selbstbewusster und sicherer vor Publikum auftreten und wie Sie sich die positiven Effekte des Lampenfiebers zu Nutze machen können.

Und sollten Sie einmal nicht den gewünschten Erfolg haben, so lernen Sie ebenfalls, wie Sie am Besten mit Rückschlägen umgehen um sich selbst weiterentwickeln zu können.

Das Politiker-Coaching hilft Ihnen insbesondere als Vorbereitung auf wichtige Ereignisse und öffentliche Auftritte (Wahlkampf, Diskussionsrunden…).

Die Ziele des Politiker-Coachings

  • Entwicklung von innerer Ruhe und Stärke, die sowohl vor, während und nach dem Auftritt deutlich spürbar sind
  • Stressbewältigung und Nutzbarmachen von positiven Nebeneffekten
  • Steigerung Ihrer mentalen Fähigkeiten sowie Ihrer Konzentrationsfähigkeit
  • Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein steigern für ein sicheres Auftreten auch in Krisensituationen
  • Auflösen von Lampenfieber
  • bewusster Umgang mit Rückschlägen zur persönlichen Weiterentwicklung
  • Fokussierung auf das Wesentliche, Unwichtiges kann ausgeblendet werden
  • Harmonisierung von Verstand, Unterbewusstsein und Körper


1. Das allgemeingültige Behandlungskonzept
Ein allgemeingültiges und modernes Behandlungskonzept für alle psychischen, psychosomatischen und seelischen Störungen – – es gibt bereits Wege, man muss sie nur kennen und dann auch gehen!
Kurzvortrag von Herbert Schraps (4 Min.)

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

2. Ursachen seelischer Störungen – von nichts kommt nichts
Ursache und Wirkung – jede psychische, psychosomatische oder chronische Erkrankung hat neurobiologische Ursachen… wenn man den Weg kennt, dann kann man auch Probleme lösen…

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

3. Die Angst als Bestandteil der Persönlichkeit
Wenn ein Leiden lange genug aktiv ist, kann es bereits Bestandteil der Persönlichkeit geworden sein (Ängste, Depressionen, Unruhe, Grübeln usw..) – ein kurzer Vortrag (4 Min.) von Herbert Schraps.

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

Kontaktieren Sie uns telefonisch – wir beraten Sie gerne.

Agoraphobie (Platzangst)

Hilfe bei Agoraphobie (Platzangst) mit der NeuroBioMed-Hypnosetherapie

Der Begriff Platzangst wird häufig synonym für die Agoraphobie verwendet – der Begriff ist allerdings unscharf und wird umgangssprachlich fälschlicherweise als die Angst vor engen Räumen verstanden (Klaustrophobie). Die Begriffe Platzangst und Agoraphobie bezeichnen jedoch die Angst vor öffentlichen Plätzen und Menschenmengen. Außerdem liegt eine Agoraphobie vor, wenn Menschen Reisen mit weiter Entfernung von Zuhause vermeiden oder Angst haben, alleine zu reisen.
Menschen, die unter Agoraphobie leiden, empfinden an bestimmten Orten ein starkes Unwohlsein und vermeiden diese daher – in schweren Fällen wird auf Grund dieses Vermeidungsverhaltens die eigene Wohnung nicht mehr verlassen. Besonders gemieden werden dabei Orte, von denen der Betroffene im Falle einer Panikattacke nicht schnell genug flüchten kann, an denen Hilfe nicht schnell genug verfügbar wäre oder an denen der Betroffene in eine peinliche Situation geraten könnte.

Eine kurze Einleitung:
Es ist unbedeutend, wieviele Sitzungen Sie hinter sich haben oder wie lange Sie bereits leiden – Lösungen sind immer möglich….

Ängste, Depressinen, Schmerzen & Co – warum gerade ich?

Video Herbert Schraps

Die Angst und andere Leiden – ein Bestandteil der Persönlichkeit

Vortrag Video
Dieser kurze 7-Minuten-Film zeigt deutlich, dass es Wege aus negativen Gefühlserleben gibt. Dazu nutze ich die Erkenntnisse modernster Forschungsergebnisse und setze diese pragmatisch im Therapieprozess ein.

Durch die Integration evolutionärer Muster lassen sich belastende Gefühle tiefer bearbeiten.

Kurzfristige dauerhafte Lösungen sind möglich! Ihre Lösungsmöglichkeiten:

Coaching – Mentaltraining (Kreativhypnose – selbstbestimmt, Gefühlswiesen-Strategie)
Therapie (Gefühlshypnose, Kreativhypnose, Gefühlswiesen-Therapie)


Therapie, Coaching oder Selbsthypnose-Workshop?

Mit Hilfe der NeuroBioMed-Gefühlstherapie kann bereits in der ersten Sitzung eine Art Bestandsaufnahme des seelischen und körperlichen Gleichgewichtes durchgeführt werden. Dabei wird mit Hilfe der körperorientierten Gefühlsmotorik die unbewusste Emotionalität überprüft und der nicht bewusst wahrgenommene Gefühlszustand analysiert. Anhand dieser Gefühlsanalyse lässt sich der weitere Weg finden.

Die Grundgefühle der Agoraphobie sind oft Hilflosigkeit und Ausgeliefertsein, dazu kommen mangelndes Selbstvertrauen und fehlendes Urvertrauen. Die Betroffenen versuchen daher sich Sicherheiten zu schaffen: eine Vertrauensperson, die immer in der Nähe ist, ständige Erreichbarkeit durch ein Handy, Beruhigung durch Medikamente und seltener auch Talismane oder bestimmte Rituale, die häufig wiederholt werden.

Wer unter Agoraphobie leidet, sollte sich professionelle Hilfe holen – je länger zugelassen wird, dass die Angst sich ausbreitet, desto stärker könne die persönlichen Einschränkungen werden. Schließlich wird das Leben beherrscht durch die Angst, die gewohnte Umgebung zu verlassen und die sozialen Kontakte reißen ab. Eine Therapie kann helfen, das Urvertrauen sowie das Selbstvertrauen wieder aufzubauen, den Körper von innen zu stärken und den gedanklichen Angstkreis zu durchbrechen.

Die NeuroBioMed-Therapie ist zum Einsatz bei Ängsten und Phobien geeignet, da das Problem in entspannter, beruhigender Atmosphäre direkt im Unterbewussten bearbeitet werden kann. Da sich Ängste dem reinen Verstand und dem Bewusstsein meist entziehen.

So können die unter der Angst liegenden Gefühle verarbeitet werden, so dass Sie sich wieder im Leben wohl fühlen können.

 

Asthma bronchiale

Asthma bronchiale: Die trancemed-Asthmatherapie eröffnet neue Möglichkeiten

Als „Asthma bronchiale“, auch bekannt unter „Asthma“, bezeichnet man eine chronische, entzündliche Erkrankung der Atemwege, mit der eine dauerhaft bestehende Überempfindlichkeit einhergeht. Als Symptome zeigen sich hierbei Angst- und Beklemmungsgefühle, ein erhöhter Erregungs- und Atmungswiderstand sowie eine erhöhte Herzfrequenz. Insgesamt hat die Zahl der Asthma-Erkrankungen in den letzten Jahren drastisch zugenommen, so treten in den USA heute doppelt so viele Asthma-Erkrankungen auf wie noch vor 20 Jahren. In Deutschland leiden rund 7% der Erwachsenen an Asthma, von den Kindern und Jugendlichen sind ca. 3 bis 7% betroffen.

Als psychosomatische Erkrankung gehört Asthma mit zu den Krankheiten, die durch eine psychische Ursache z.B. Angst oder Stress entstehen oder verstärkt werden. Bei rund zwei Drittel der von Asthma bronchiale Betroffenen werden psychische Auslöser beobachtet.

Die trancemed®-Asthmatherapie hilft Ihnen, die unbewussten Ängste, Gefühle oder Bedürfnisse des Körpers und der Seele zu erkennen, die sich hinter dem Asthma bronchiale verbergen. Die tiefe Entspannungsmöglichkeit während der Behandlung fördert dabei auf natürliche Weise die Erholung des Körpers und der Psyche. Gleichzeitig werden negative Gefühle (Wut, Angst, Scham), innere Blockaden und Selbstzweifel mit Hilfe von modernen sanften Gefühlshypnose-Techniken bearbeitet und gelöst, sodass seelische Neuorientierung und Reifung sanft gefördert werden. Die trancemed-Hypnosetherapie kann helfen, die unmittelbaren Symptome der Erkrankung durch Selbstkontrolle zu reduzieren.

In verschiedenen wissenschaftlichen Studien konnte bei der Behandlung von Asthma mit Hypnose eine effektive Verbesserung und eine deutliche Abnahme an Arztbesuchen belegt werden.

Der Mensch ist mehr als die Summe seiner Teile.

Deshalb ist es besonders bedeutsam das Zentralnervensystem in jeder Behandlung mit zu berücksichtigen. Im Rahmen einer ganzheitlichen Behandlung arbeiten wir je nach Therapeut und Krankengeschichte mit folgenden Therapie-Methoden. Lassen Sie sich beraten:

Neuro-Psychologie:

Tiefenhypnose, selbstbestimmte Gefühlshypnose, Tiefenentspannung, Hypnosetherapie, Verhaltenstherapie

Naturheilkunde:

Akupunktur, Homöopathie, Sonotherapie, Osteopathie, alternativer Labordiagnostik, Eigenblut-Therapie und Lichttherapie

Verhaltenstraining:

Biofeedback/Neurofeedback (Stressbewältigung, Tiefenentspannung, Konzentrationstraining, Körperwahrnehmung, Achtsamkeitstraining), Physiotherapie, Atemtraining.

Belastungsstörungen (Missbrauch, Vergewaltigung, Gewalterlebnisse, Unfälle)

Missbrauch, Vergewaltigung, Unfall, Trauma, Tod und Trauer, seelische Leiden & körperliche Störungen verarbeiten

Schmerzen als Ausdruck seelischer Belastung

Eine einzigartige Eigenschaft des Menschen ist die Fähigkeit zu fühlen und mitzufühlen – unsere Gefühle bestimmen nicht nur unseren Alltag, sondern unser ganzes Leben. Manchmal bereitet schon ein nettes Lächeln Freude und manchmal ärgert man sich nur, weil es ein wenig regnet.

Es gibt jedoch Ereignisse, die die emotionale Stabilität eines Menschen stark erschüttern – dazu gehören der Tod eines geliebten Menschen, Gewaltsituationen, Missbrauch, Unfälle oder Katastrophen, aber auch emotionaler Druck durch beispielsweise soziale Ausgrenzung. Die anschließende Trauer- bzw. Verarbeitungsphase ist für das seelische Gleichgewicht besonders wichtig, denn nur so können das Erlebte und der seelische Schmerz verarbeitet und bewältigt werden.

Dieser Therapie-Kurzfilm zeigt, wie mit Hilfe der NeuroBioMed-Therapie selbst tiefste Grenzen bearbeitet und gelöst werden.

Video Selbstheilung-Trancemed


Wenn das Ereignis jedoch die psychische und emotionale Belastungsgrenze eines Menschen übersteigt und nicht verarbeitet werden kann, kommt es zu einer Traumatisierung. Da das traumatische Ereignis oft als extremer Kontrollverlust erlebt wird, kommt es bei Betroffenen oft zu stark kontrollierendem Verhalten. Insgesamt können auch ständiger Pessimismus (als gedankliche Vorwegnahme, sodass etwas Schlimmes nichts Überraschendes ist) und unverhältnismäßig starke Reaktionen wie Panikattacken, Angstzustände und Abhängigkeiten auf ein Trauma hindeuten.

Viele Betroffene ahnen nichts von ihrer Traumatisierung, sondern bemerken häufig nur die Auswirkungen eines Ereignisses, das sie längst verdängt haben. Verdrängung bedeutet, dass die Erlebnisse nicht ausreichend verarbeitet werden konnten und somit immer noch starken Einfluss auf das Unterbewusstsein haben. Das wirkt sich unter anderem in Form von Übergewicht, Schlafstörungen, Tinnitus, Migräne, Allergien, Bluthochdruck oder Verspannungen auf den Körper aus – langjährige Verspannungen im Rückenbereich können sogar zu einem Bandscheibenvorfall führen. Schmerzen haben also oftmals keine organischen, sondern psychische Ursachen. Blockaden, psychischer Druck, Stress oder Verdrängung können sich negativ auf den Körper niederschlagen und sind somit der eigentliche Schmerzauslöser im Unterbewusstsein.

Mit der von Herbert Schraps (Heilpraktiker für Psychotherapie, Hypnosetherapeut) entwickelten trancemed®-Gefühlshypnose-Therapie kann direkt mit dem Schmerzauslöser im Unterbewusstsein Kontakt aufgenommen werden und so mögliche Blockaden zu verarbeiten.

Bettnässen

Bettnässen bei Kindern und Jugendlichen
Das häufigste chronische Verhaltensproblem in Kinderarztpraxen ist das nächtliche Einnässen (Enuresis nocturna). Eine Studie schätzt, dass ca. 20 Millionen Amerikaner im Alter von 5 Jahren und aufwärts von Enuresis betroffen sind. Das Symptom tritt zwar häufig auf, bildet sich aber meistens spontan zurück und ist somit nicht als schweres Problem anzusehen. Gleichzeitig handelt es sich aber um ein Problem, das die Beziehung des Kindes zu sich selbst sowie zu seinen Eltern extrem strapazieren kann. Je länger das Bettnässen anhält, desto verzweifelter werden Eltern und Kind, denn der „nächtliche Unfall“ ist eine immer wiederkehrende Niederlage für alle Beteiligten. Was für andere Kinder völlig selbstverständliche Unternehmungen sind wie Übernachtungspartys oder Klassenfahrten, werden für betroffene Kinder zu belastenden Drucksituationen: wird das Bett am nächsten Morgen nass oder trocken sein?

Das nächtliche Einnässen kann verschiedene Ursachen haben. Im Alter von fünf bis sechs Jahren kann es sich (solange organische Ursachen von einem Arzt ausgeschlossen wurden) bei Enuresis um eine einfache Entwicklungsverzögerung handeln und es besteht noch kein dringender Behandlungsbedarf. Enuresis kann aber auch durch Allergien, eine vorhandene Stuhlverstopfung oder das Trinken großer Mengen von koffeinhaltigen Getränken (Kaffee, Cola, schwarzer oder grüner Tee…) ausgelöst werden.

Gefühle verändern körperliche Funktionen.
17 Min-Film über die Macht der Gefühle

Film auf Youtube

Dieser 7-Minuten-Film zeigt deutlich, dass es Wege aus den negativen Gefühlserleben gibt.
Dazu nutzt man die stärksten Kräfte der Evolution (des Lebens):
Gefühle und Kreativität!

Film auf Youtube


Buch zur Gefühlshypnose-Theraüie

Bulimie und Esssucht

Hypnosetherapie bei Bulimie und anderen Essstörungen

Wenn unser Inneres und unsere Gefühlswelt aus dem Gleichgewicht geraten, spiegelt sich das oft in Form von Essstörungen wider. Zu den häufigsten Essstörungen gehören dabei Bulimie (Ess-Brechsucht), Magersucht und Esssucht. Die gestörte Nahrungsaufnahme beginnt meistens bereits in der Pubertät und betrifft zum größten Teil Frauen. Bulimie und Magersucht sind nur schwer in die bestehende Systematik der psychischen Krankheiten einzuordnen – obwohl die Krankheiten auf neurotische Entwicklungsbedingungen zurückgehen, sind sie trotzdem in ihrer Symptomatik viel mehr psychosomatische Erkrankungen als Neurosen.

Dieser Kurzfilm zeigt Ihnen die Macht unserer Gefühle, die Wirkung auf den Körper und die Möglichkeiten der Gefühlshypnose.
Nehmen Sie sich 17 Minuten Zeit, denn es geht um Ihre Gefühle und damit um Ihre Zukunft:

Film auf Youtube

Dieser 7-Minuten-Film zeigt deutlich, dass es Wege aus den negativen Gefühlserleben gibt.
Dazu nutzt man die stärksten Kräfte der Evolution (des Lebens):
Gefühle und Kreativität!

Film auf Youtube
Gewichtsreduktion mit Gefühlshypnose - denn Gefühle bestimmen unser Leben!

Video - ca. 6 Minuten

Film auf Youtube


Buch zur Gefühlshypnose-Theraüie

Depressive Zustände überwinden
Immer mehr große Studien zeigen deutlich: Es gibt nicht „die Depression“, jede Depression ist bei jedem Menschen anders. Ursache und Wirkung wird oft verwechselt, deshalb nehmen die Menschen viele Jahrzehnte Medikamente, ohne sich um die Ursachen zu kümmern. Jeder depressive Zustand ist veränderbar. Das Wissen ermöglicht neue Therapieprozesse und somit Lösungsmöglichkeiten.
Essstörungen (Anorexie, Bulimie)

Ess- und Verhaltensstörungen

Der Vorgang des Essens hat nicht bloß die rein körperliche Funktion der Nahrungsaufnahme, sondern ist auf vielfache Art und Weise mit unserer Psyche verbunden. Das zeigt sich sogar im alltäglichen Sprachgebrauch: Redewendungen wie „seine Wut hinunterschlucken“, „einen bitteren Beigeschmack haben“, „Kummerspeck“ oder „auf den Magen schlagen“ weisen auf den Zusammenhang von Fühlen und Essen hin. Wenn unser Inneres und unsere Gefühlswelt aus dem Gleichgewicht geraten, spiegelt sich das oft in Form von Essstörungen oder anderen Verhaltensstörungen wider (z.B. Zwangshandlungen, ADS/ADHS, Stottern, Nägelkauen, Bettnässen). Zu den häufigsten Essstörungen gehören dabei Bulimie (Ess-Brechsucht), Magersucht und Esssucht. Betroffene der Bulimie oder der Magersucht neigen dabei zu extremen und unangemessenen Maßnahmen zur Kontrolle des eigenen Körpergewichts (z.B. erzwungenes Erbrechen, Einnahme von Abführmitteln, exzessiver Sport, extremes Fasten). Hinzu kommt oftmals eine gestörte Selbstwahrnehmung.

Doch was steckt hinter diesen Erkrankungen? Grundsätzlich wird alles, was im Körper passiert, vom Gehirn gesteuert. Bei der Steuerung unserer Verhaltensweisen spielt besonders das Unterbewusstsein eine wichtige Rolle. Ess- und Verhaltensstörungen sind daher als Ausdruck unbewusster Gedanken und Prozesse zu verstehen, die unmittelbar mit nicht verarbeiteten Gefühlen oder Ereignissen zusammenhängen. Häufig liegt dabei das Gefühl der Angst zu Grunde: die Angst vor Ablehnung; die Angst, allein zu sein; die Angst, hässlich zu sein; die Angst, nicht geliebt zu werden.

Die Methode: trancemed-Autokreativhypnose

Die trancemed®-Kreativhypnose hilft Ihnen, die unbewussten Ängste, Gefühle oder Bedürfnisse des Körpers und der Seele zu erforschen, die sich hinter der Ess- oder Verhaltensstörung verbergen. Die tiefe Entspannung während der hypnotischen Trance fördert dabei auf natürliche Weise die Erholung des Körpers und der Psyche. Gleichzeitig werden negative Gefühle (Wut, Angst, Scham), innere Blockaden und Selbstzweifel mit Hilfe von modernen Hypnose-Techniken bearbeitet und gelöst, sodass seelische Neuorientierung und Reifung sanft gefördert werden. Unbewusst vorhandene Kraft-Ressourcen und Energien werden reaktiviert und so können Sie mit der trancemed®-Kreativhypnose schließlich Ihre Balance wiederfinden und Ihr inneres Gleichgewicht wiederherstellen.

Die Kreativhypnose-Therapie bei Ess- und Verhaltensstörungen – folgende Methoden werden angewendet:

  • Die Abspaltung des Betroffenen von den Ereignissen soll durch direkte Suggestionen während des Hypnosezustands verhindert werden.
  • Mit modernen analytischen Methoden werden die ursächlichen emotionalen Themen, die zum gestörten Verhalten des Betroffenen beigetragen haben, erkannt und bearbeitet.
  • Durch das Aufarbeiten und Verstehen der Zwangshandlungen mit ihren vorhergegangen negativen Gedanken und Emotionen kann einem erneuten Wiederauftreten vorgebeugt werden. Eine Neuorientierung wird ermöglicht.
  • Sogenannte Stopp-Suggestionen können eingesetzt werden, um den normalerweise während einer Attacke ablaufenden Prozess zu unterbrechen und der Essstörung entgegenzuwirken.
    Übermäßiges Betreiben von Sport, Mangelernährung, unkontrollierte Esslust – verschiedene Hypnosetechniken helfen, das Gleichgewicht des Körpers wiederherzustellen.
    Auf natürliche Weise wird durch neuronale Tiefenentspannung die Erholung des Organismus gefördert.
  • Als ergänzendes Verfahren im Rahmen der Hypnosetherapie wird EMDR eingesetzt. Mit dieser Therapiemethode können Traumata und schwierige Erlebnisse besonders effektiv verarbeitet werden.
    Konfliktlösende hypnotherapeutische Interventionen entlasten die Seele und somit auch den Körper – seelische Reifung und Neuorientierung werden dabei sanft gefördert.
  • Moderne energetische Techniken harmonisieren den inneren Energiefluss und Blockaden wie Wut, Scham oder Trauer bezüglich der Symptomatik werden gelöst. Das innere Gleichgewicht wird gefördert.
  • Das Immunsystem, vegetative Funktionen und der Stoffwechsel können durch die Hypnose direkt stimuliert werden – die Anzahl der abwehrwirksamen Blutkörperchen nimmt während der Hypnose zu. So wird das Selbstheilungspotential des Körpers gesteigert und die Fähigkeit des Körpers zu einem normalen Essverhalten gefördert.
  • Unterstützend werden Neuro- und Biofeedback dazu genutzt, um den hypnotischen Zustand anhand von verschiedenen Messwerten für den Patienten sichtbar zu machen. Die deutlich sichtbaren Veränderungen der Kurven auf dem Bildschirm zeigen dem Patienten nicht nur, dass er sich nachweislich in einer hypnotischen Trance befunden hat, sondern auch welche Fortschritte der Patient währenddessen gemacht hat.
  • Mögliche Sekundärgewinne können aufgedeckt und transformiert werden.
Fibromyalgie

Fibromyalgie

Die Fibromyalgie gehört zu den somatoformen Schmerzstörungen, das heißt die Erkrankung lässt sich nicht oder nur unzureichend auf eine organische Ursache zurückführen, sodass der Ursprung der chronischen psychogenen Schmerzen in seelischen Ursachen vermutet wird. Die Erkrankung tritt zunächst schleichend und unauffällig auf, zeigt sich dann aber in verschiedenen Symptomen wie einem breit gefächerten Auftreten von Schmerzen über den gesamten Bewegungsapparat mit schmerzhaften Druckpunkten, vegetativen Symptomen, Depressionen und Schlafstörungen.

Weiterhin können zahlreiche nichtrheumatische Symptome auftreten, z.B. Müdigkeit, allgemeine Schwäche, Kälteempfindlichkeit sowie Gefühlsstörungen, subjektives Schwellungsgefühl im Bereiche der Hände und Finger, Migräne, Magen-Darm-Beschwerden oder Herzrhythmusstörungen.


Dieser Kurzfilm zeigt Ihnen die Macht unserer Gefühle, die Wirkung auf den Körper und die Möglichkeiten der Gefühlshypnose.
Nehmen Sie sich 17 Minuten Zeit, denn es geht um Ihre Gefühle und damit um Ihre Zukunft:

Film auf Youtube

Dieser 7-Minuten-Film zeigt deutlich, dass es Wege aus den negativen Gefühlserleben gibt.
Dazu nutzt man die stärksten Kräfte der Evolution (des Lebens):
Gefühle und Kreativität!

Film auf Youtube


Buch zur Gefühlshypnose-Therapie

Grübelzwang

Zwänge im Alltag

Betroffene von Zwangshandlungen versuchen oftmals, ihre Störung im alltäglichen Leben zu verstecken. Doch der Versuch, der Zwangshandlung zu widerstehen, wird fast immer von enormer innerer Anspannung und starken Angst- sowie Unsicherheitsgefühlen begleitet. Manche Betroffene leiden an so schwerwiegenden Zwangshandlungen und Zwangsgedanken, dass ein normales Leben nicht mehr möglich ist – doch obwohl sie selbst erkennen, wie unsinnig und übertrieben ihr Verhalten ist, können sie aus eigener Kraft nichts an der Situation ändern.


Dieser Kurzfilm zeigt Ihnen die Macht unserer Gefühle, die Wirkung auf den Körper und eine einzigartige Möglichkeit der Veränderung außerhalb von Therapie und Heilung. Nehmen Sie sich 16 Minuten Zeit, denn es geht um Ihre Gefühle und damit um Ihre Zukunft:

Film auf Youtube

Dieser 9-Minuten-Film zeigt Ihnen, dass es Wege aus dem negativen Gefühlserleben gibt. (Ängste/Phobien/Panikattacken) Dazu nutzt man die stärksten Kräfte der Evolution (des Lebens): Gefühle und Kreativität!

Film auf Youtube

Gewichtsreduktion mit Gefühlshypnose - denn Gefühle bestimmen unser Handeln und unser Leben! Video - ca. 6 Minuten

Film auf Youtube

Burnout mit selbstbestimmter Kreativhypnose verändern - denn Gefühle bestimmen unser Denken, Handeln und unser Leben! Video - ca. 9 Minuten

Video Burnout Schraps Trnacemed.de


Buch zur Gefühlshypnose-Therapie

Kurzfristige dauerhafte Lösungen sind möglich! Ihre Lösungsmöglichkeiten:

Einführungsveranstaltung - so können Sie sich vorab informieren... (Link)
Coaching - Mentaltraining (Kreativhypnose - selbstbestimmt, Gefühlswiesen-Strategie)
Therapie (Gefühlshypnose, Kreativhypnose, Gefühlswiesen-Therapie)


Mit Hilfe der Gefühlshypnose kann bereits in der ersten Sitzung eine Art Bestandsaufnahme des seelischen und körperlichen Gleichgewichtes durchgeführt werden. Dabei wird mit Hilfe der hypnotisch aktivierten Gefühlsmotorik die unbewusste Emotionalität überprüft und der nicht bewusst wahrgenommene Gefühlszustand analysiert. Anhand dieser Gefühlsanalyse müssen so tiefgreifende Durchbrüche nicht länger eine Sache von Jahren sein, sondern können häufig binnen faszinierend kurzer Zeit erzielt werden. Damit gehört die Gefühlshypnose in Verbindung mit der Kreativhypnose zu den kraftvollsten Therapie-, Mental- und Coachingtechniken.
Rufen Sie uns einfach an - Tel: 05207 - 924281
(nur Selbstzahler oder Privatpatienten)

Kinderwunsch - Gefühle als Generalschlüssel

Kinderwunsch-Praxis: Unterstützung durch Gefühlshypnose-Therapie oder Kreativhypnose-Techniken

Der unerfüllte Kinderwunsch

Frei nach dem Motto „Tausend Mal berührt, tausend Mal ist nichts passiert“ – man versucht es immer wieder und trotzdem will der lang gehegte Kinderwunsch einfach nicht in Erfüllung gehen. Die Zeit des Versuchens, Wartens und Hoffens zieht sich scheinbar ins Unendliche hin. Man hat schon so vieles probiert: Bücher, Ratgeber, Tipps von Ärzten und Freunden. Doch nach jedem neuen Versuch kommt wieder die Enttäuschung, dass es wieder nicht geklappt hat. Das nimmt der Sache nicht nur den Spaß, sondern führt auch auf der biologischen Ebene des Körpers zu Stress.

Die Stresssituation veranlasst den Körper, von der langfristigen Überlebensstrategie zur sofortigen Überlebensstrategie umzuschalten. Das bedeutet, dass der Körper eine Schwangerschaft unbedingt zu vermeiden versucht – denn eine Schwangerschaft würde (überlebens-) wichtige biologische Ressourcen beanspruchen. Das normale biologische Gleichgewicht gerät ins Ungleichgewicht und sorgt dafür, dass Ei- und Samenzelle möglichst nicht miteinander verschmelzen können.

Der einzige Ausweg ist oftmals die Entscheidung, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. In Deutschland wird heute jedes 80. Kind per In-Vitro-Fertilisation (IVF) gezeugt und mit steigendem Alter der potenziellen Eltern lässt sich sogar jedes zehnte Paar bei der Einleitung einer Schwangerschaft ärztlich unterstützen. Die Quote für eine erfolgreiche Schwangerschaft liegt dabei weltweit bei etwa 40%. Fast immer sind für eine Schwangerschaft mehrere IVF-Zyklen notwendig, doch bei manchen Paaren sind die Bemühungen selbst nach vielen Versuchen vergeblich.
Gefühle verändern körperliche Funktionen.
17 Min-Film über die Macht der Gefühle

Film auf Youtube

Dieser 7-Minuten-Film zeigt deutlich, dass es Wege aus den negativen Gefühlserleben gibt.
Dazu nutzt man die stärksten Kräfte der Evolution (des Lebens):
Gefühle und Kreativität!

Film auf Youtube
Buch zur Gefühlshypnose-Therapie

Kurzfristige dauerhafte Lösungen sind möglich! Ihre Lösungsmöglichkeiten:

  1. Workshop Selbsthypnose – Hypnose – Mentaltraining… 
  2. Coaching – Mentaltraining (Kreativhypnose – selbstbestimmt, Gefühlswiesen-Strategie)
  3. Therapie (Gefühlshypnose, Kreativhypnose, Gefühlswiesen-Therapie)

Therapie, Coaching oder Selbsthypnose-Workshop? Therapieberatung: 04625 1899915

Mit Hilfe der Gefühlshypnose kann bereits in der ersten Sitzung eine Art Bestandsaufnahme des seelischen und körperlichen Gleichgewichtes durchgeführt werden. Dabei wird mit Hilfe der hypnotisch aktivierten Gefühlsmotorik die unbewusste Emotionalität überprüft und der nicht bewusst wahrgenommene Gefühlszustand analysiert. Anhand dieser Gefühlsanalyse müssen so tiefgreifende Durchbrüche nicht länger eine Sache von Jahren sein, sondern können häufig binnen faszinierend kurzer Zeit erzielt werden.

Damit gehört die Gefühlshypnose in Verbindung mit der Kreativhypnose zu den kraftvollsten Therapie-, Mental- und Coachingtechniken.
Rufen Sie uns einfach an – Tel: 04625 1899915 (nur Selbstzahler oder Privatpatienten)

Migräne und Kopfschmerzen

Migräne und Kopfschmerzen

In unserer modernen, schnelllebigen Zeit hat sie sich schnell zu einer neuen Volkskrankheit entwickelt: die Migräne. Migräne ist eine neurologische Erkrankung und hat mit „normalen“ Kopfschmerzen wenig zu tun. Es treten anfallsartige, pulsierende, halbseitige Kopfschmerzen auf, zu den Begleitsymptomen zählen Übelkeit, Erbrechen, optische und sensible Wahrnehmungsstörungen sowie Licht- und Geräuschempfindlichkeit.

Von NICHTS kommt NICHTS – Migräne entsteht im Gehirn – als eine Art unbewusster Betriebsstörung.
Meine Erfahrung: Im unbewussten Gefühlssystem kann Migräne auch aufgelöst werden.
Kurzvideo – 2 Min.

Film auf Youtube

Das trancemed-Behandlungskonzept bei Migräne
Alle unsere Gefühle und Sinneseindrücke durchlaufen in unserem Körper verschiedene, komplexe Systeme der Separation. Dabei wird normalerweise Wichtiges von Unwichtigen getrennt, sodass sichergestellt werden kann, dass die Reizfülle sowohl für den Körper als auch für den Geist in einem normalen Rahmen bleibt. Die Migräneerkrankung kann man sich nun als eine Art „mangelnde Filterung“ vorstellen, in Folge dessen es zur Reizüberflutung oder zur unbewussten „Betriebsstörung“ kommt. Das Separationssystem ist gestört, es werden zu viele Reize aufgenommen, die Kapazitäten des Körpers werden dauerhaft überlastet und es kommt schließlich zum Zusammenbruch – eben zu einem Migräneanfall.

Die typischen Auslöser von Migräne sind:

  • Stress
  • Wetterschwankungen
  • Bei Frauen: Menstruation
  • Dehydrierung
  • Starke körperliche Belastung
  • Schlafmangel
  • Unregelmäßiger Biorhythmus
  • Blitzlicht und flackernde Lichter
  • Unregelmäßiger Tagesablauf
  • Nikotin (Aktiv- und Passivrauchen)
  • Muskelverspannungen im Kopf-, Hals- und Schulterbereich
  • Ernährungsbedingte Faktoren (Eis, Alkohol, Koffeinentzug, tyramin- und histaminreiche Lebensmittel, Glutamate)
  • Arzneimittel (insbesondere gefäßerweiternde Substanzen, Vasodilatatoren)
  • Poststress-Entspannungsphase (Wochenendmigräne)
  • Reizüberflutung z.B. durch übermäßiges Fernsehen oder Lesen

Die trancemed-Gefühlshypnose wird bei Migräneerkrankungen sowohl ursachen- als auch symptomorientiert eingesetzt. Die Migräne wird dabei als ein Hinweis des Körpers verstanden, dass im Inneren etwas in Unordnung geraten und Hilfe notwendig ist. Im Zustand tiefer neuronaler Entspannung wird dem Unterbewusstsein während der Hypnosetherapie die Gelegenheit gegeben, die sonst als Schmerzen geäußerte Warnung konstruktiv zu formulieren und die nötigen Schritte für eine dauerhafte Genesung einzuleiten. Dabei lernt der Betroffene auch, seinen eigenen Körper besser zu verstehen und rechtzeitig auf die ersten Hinweise zu reagieren.

Morbus Crohn

Reizdarm-Syndrom (RDS), Durchfall, Schmerzen, Diäten, Blähbauch und Darmkrämpfe

NeuroBioMed - das neurobiologische Therapie-Konzept zur Umstrukturierung neuronaler Prozesse

Wenn man das Wissen der modernen Neuropsychologie, der Evolutionsbiologie und die Erkenntnisse mehrerer Nobelpreisträger als Therapie-Konzept pragmatisch umsetzt, so würde es in der Therapie chronischer Erkrankungen und der Psychotherapie weltweite Veränderungen geben.
Doch warum werden diese Erkenntnisse nicht umgesetzt?

Leider wird es auch hier so ähnlich sein, wie in der Klimapolitik, der Rentenpolitik, der Schulpolitik:
Man weiß, dass etwas falsch läuft. Man verändert es jedoch nicht...!
Schade, denn viele Menschen müssten sich dann nicht mehr so quälen....

Das NeuroBioMed-Konzept hat das moderne Wissen pragmatisch umgesetzt!

Das Reizdarm-Syndrom (RDS) ist ein typisches Beispiel für die Gesamtproblematik.
Warum gibt es allein in Deutschland mehr als 10 Millionen Reizdarm-Patienten - Tendenz steigend....?
Irgendetwas stimmt hier nicht. Immer mehr Ärzte, Therapiemethoden, Medikamente und Diätempfehlungen...?!

Der Kurzvortrag "Krieg im Kopf, Terror im Körper" zeigt Ihnen die Möglichkeiten unserer emotionalen Regulationssysteme (u.a. Gefühle), die Wirkung auf den Körper und die Grundlagen der neuronalen Körpersysteme.
Das NeuroBioMed-Konzepte - Erfahrungen aus mehr als 10.000 Behandlungen.
Selbsthilfegruppen werden kostenfrei unterstützt. Infos unten.
Nehmen Sie sich 25 Minuten Zeit, denn es geht um Ihre Lebensqualität und um Ihre Zufriedenheit.
Zaubern kann auch ich nicht! Jedoch wirkt es oft wie Zauberei, wenn Austherapierte und chronisch Erkrankte mittels neurobiologischer Selbstregulation das Problem bzw. die Symptome auflösen können.

Video Kurzvortrag Herbert Schraps

Das Buch zum NeuroBioMed-Konzept - ein Erfahrungsbericht aus der Sicht einer Reizdarm-Patientin. Der frühere Titel "Reizdarm, Ängste und Co - 2014" wurde aktualisiert. Buchkäufer ab der 4. Auflage erhalten nun einen Onlinezugang, mit Beratungsforum, Videos und Interviews.

Erfahrungsbericht Trancemed.de Buch Trancemed.de
Tagebuch einer Heilung - ohne Pillen, Diäten oder Wunderglaube


Wenn Sie lieber in Ruhe lesen möchten - eine PDF-Datei (ca. 1 MB):

Expedition in die Selbstheilung- ohne Esoterik, Pillen oder Wundertherapie

Wenn Sie noch immer skeptisch sind: Mehrere Nobelpreisträger, darunter Roger Sperry, Eric Kandel und Daniel Kahnemann, sowie hunderte von renommierten Neurowissenschaftlern, Neuropsychologen, Evolutionspsychologen und Verhaltensbiologen sammelten faszinierende Erkenntnisse zur Arbeitsweise unseres Gehirns. In tausenden von Experimenten konnten sie beweisen, dass unser Gehirn und damit auch unser Körper gänzlich anders funktioniert, als es die große Mehrheit der Menschen es sich vorstellt. Leider ist dieses Wissen auch bei der großen Mehrheit der Therapeuten noch nicht angekommen.

Die Symptomatik des Reizdarm-Syndroms bzw. des Reizmagens kann auch bei einigen rein organischen Leiden auftreten. Betroffene sollten daher in jedem Falle zunächst ihren Hausarzt oder einen Facharzt (Internisten) aufsuchen, um eine mögliche organische Ursache vor Therapiebeginn auszuschließen.

Panik, Phobien und Ängste besiegen
Angstgefühle äußern sich in vielen Gefühlswahrnehmungen. Damit diese belastenden Gefühle sich dauerhaft auflösen können, sollten die ursächlichen Zusammenhänge geklärt und gelöst werden. Das NeuroBioMed-Konzept nutzt die neuesten Erkenntnisse der Wissenschaft und setzt diese pragmatisch um.
Reizdarm - Morbus Crohn etc.

Reizdarm-Syndrom (RDS), Durchfall, Schmerzen, Diäten, Blähbauch und Darmkrämpfe

NeuroBioMed – das neurobiologische Therapie-Konzept zur Umstrukturierung neuronaler Prozesse

Wenn man das Wissen der modernen Neuropsychologie, der Evolutionsbiologie und die Erkenntnisse mehrerer Nobelpreisträger als Therapie-Konzept pragmatisch umsetzt, so würde es in der Therapie chronischer Erkrankungen und der Psychotherapie weltweite Veränderungen geben.
Doch warum werden diese Erkenntnisse nicht umgesetzt?

Leider wird es auch hier so ähnlich sein, wie in der Klimapolitik, der Rentenpolitik, der Schulpolitik:
Man weiß, dass etwas falsch läuft. Man verändert es jedoch nicht…!
Schade, denn viele Menschen müssten sich dann nicht mehr so quälen….

Das NeuroBioMed-Konzept hat das moderne Wissen pragmatisch umgesetzt!

Das Reizdarm-Syndrom (RDS) ist ein typisches Beispiel für die Gesamtproblematik.
Warum gibt es allein in Deutschland mehr als 10 Millionen Reizdarm-Patienten – Tendenz steigend….?
Irgendetwas stimmt hier nicht. Immer mehr Ärzte, Therapiemethoden, Medikamente und Diätempfehlungen…?!

Der Kurzvortrag „Krieg im Kopf, Terror im Körper“ zeigt Ihnen die Möglichkeiten unserer emotionalen Regulationssysteme (u.a. Gefühle), die Wirkung auf den Körper und die Grundlagen der neuronalen Körpersysteme.
Das NeuroBioMed-Konzepte – Erfahrungen aus mehr als 10.000 Behandlungen.
Selbsthilfegruppen werden kostenfrei unterstützt. Infos unten.
Nehmen Sie sich 25 Minuten Zeit, denn es geht um Ihre Lebensqualität und um Ihre Zufriedenheit.
Zaubern kann auch ich nicht! Jedoch wirkt es oft wie Zauberei, wenn Austherapierte und chronisch Erkrankte mittels neurobiologischer Selbstregulation das Problem bzw. die Symptome auflösen können.

Video Kurzvortrag Herbert Schraps

Das Buch zum NeuroBioMed-Konzept – ein Erfahrungsbericht aus der Sicht einer Reizdarm-Patientin. Der frühere Titel „Reizdarm, Ängste und Co – 2014“ wurde aktualisiert. Buchkäufer ab der 4. Auflage erhalten nun einen Onlinezugang, mit Beratungsforum, Videos und Interviews.

Reizdarm, Ängste und Schmerzen >4. Auflage als Taschenbuch<

Reizdarm, Ängste und Schmerzen >4. Auflage als Taschenbuch<

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tagebuch einer Heilung – ohne Pillen, Diäten oder Wunderglaube


Wenn Sie lieber in Ruhe lesen möchten – eine PDF-Datei (ca. 1 MB):

Expedition in die Selbstheilung- ohne Esoterik, Pillen oder Wundertherapie

Wenn Sie noch immer skeptisch sind: Mehrere Nobelpreisträger, darunter Roger Sperry, Eric Kandel und Daniel Kahnemann, sowie hunderte von renommierten Neurowissenschaftlern, Neuropsychologen, Evolutionspsychologen und Verhaltensbiologen sammelten faszinierende Erkenntnisse zur Arbeitsweise unseres Gehirns. In tausenden von Experimenten konnten sie beweisen, dass unser Gehirn und damit auch unser Körper gänzlich anders funktioniert, als es die große Mehrheit der Menschen es sich vorstellt. Leider ist dieses Wissen auch bei der großen Mehrheit der Therapeuten noch nicht angekommen.

Die Symptomatik des Reizdarm-Syndroms bzw. des Reizmagens kann auch bei einigen rein organischen Leiden auftreten. Betroffene sollten daher in jedem Falle zunächst ihren Hausarzt oder einen Facharzt (Internisten) aufsuchen, um eine mögliche organische Ursache vor Therapiebeginn auszuschließen.

Schlafstörungen, Schlafproblem

Schlaflos im Norden oder in Deutschland?                                             

Schlaflos im Land zwischen den Meeren…

Sie wohnen in Flensburg, Kiel oder Hamburg und dort in der Nähe vom Bahnhof? Oder an einer großen Strasse?

Dann kennen Sie vielleicht das Problem der Schlaflosigkeit oder leiden immer wieder unter Schlafstörungen.

Warum sind Schlafstörungen so schlimm ?

Weil wir einfach durch eine schlechte Schlafqualität den ganzen folgenden Tag hindurch beeinträchtigt sind. Die Konzentration und Aufmerksamkeit ist nicht so, wie sie es sein sollte, zum Beispiel im Straßenverkehr.

Und dann während eines langen Tages am Arbeitsplatz oder in der Betreuung der Kinder und den vielen Aufgaben im häuslichen Umfeld.

Viel schneller als in ausgeschlafenem Zustand passieren uns Fehler und die Unfallgefahr steigt.

Zu wenig oder schlechter Schlaf wirkt sich aber auch auf unsere Psyche aus, Sie sind weniger belastbar und reagieren schneller mal ungehalten, alles kostet einfach mehr Energie als sonst, und die haben Sie eben nicht zur Verfügung.

Das ist so, weil die Eindrücke und Erlebnisse des Tages nicht mehr hinreichend verarbeitet werden können, denn das passiert im Schlaf.

Die Rede ist hier nicht von einer schlechten Nacht, in der Sie lange wach lagen, sondern von einer Reihe schlechter Nächte. Oder wenn es für Sie sogar schon normal ist, dass Sie Schlafprobleme haben. Wenn diese natürliche Regeneration von Körper und Psyche aufgrund von Schlafproblemen wegfällt, dann kann das eine ganze Menge an unangenehmen Folgeerscheinungen nach sich ziehen.

Sie legen sich zum Beispiel am abend schon mit der festen Erwartung ins Bett, auch in dieser Nacht wieder nicht schlafen zu können.

Sind todmüde beim hinlegen, aber hellwach, sobald ihr Kopf das Kissen berührt hat. Dann fängt das Gedankenkarrussel an, sich zu drehen, Sie können innerlich einfach nicht loslassen, nicht abschalten, keine Ruhe finden.

Irgendwann schlafen Sie vor Erschöpfung kurz ein, wachen aber bald wieder auf, und das Gleiche machen Ihre Sorgen, Ängste und . Sie wälzen sich schlaflos im Bett….

Oder Sie befolgen einen der vielen Tipps, die Sie alle für solche Situationen kennen, denn das Problem von Schlaflosigkeit oder Schlafstörungen ist sehr weit verbreitet, jeder 4. Deutsche leidet darunter.

Da gibt es ein riesiges Repertoire, angefangen bei Hausmitteln wie heißer Milch mit Honig, Baldriantropfen und Wärmflache, über Entspannungsübungen nach Jacobsen, progressiver Muskelentspannung und Atemübungen bis hin zur letzten Möglichkeit, der Schlaftablette.

Sie machen sich einen Tee, lesen eine halbe Stunde im Bett bis die Augen fast zufallen. Aber mit dem ausschalten der Nachttischlampe, wenn die andrängenden Gedanken nicht mehr übertönt werden, verschwindet die Schlafbereitschaft….

Ich brauche nicht länger davon zu erzählen, denn Sie selber kennen das aus eigener leidvoller Erfahrung.

Da all oft die 1000 guten Ratschläge und auch die Schlaftabletten nicht wirklich gut geholfen haben, wäre es vermutlich doch sehr sinnvoll, den Problemen einmal auf den Grund zu gehen?

Also herauszufinden, woher sie tatsächlich kommen?

Neben einigen möglichen körperlichen Ursachen für Schlafstörungen,  sind Schlafprobleme fast eindeutig psychischer Natur.

Das bedeutet natürlich nicht, dass Sie psychisch krank sind, Sie funktionieren den ganzen Tag hindurch, kommen Ihren Pflichten und sozialen Verbindlichkeiten nach, erfüllen Ihre Aufgaben. Alles scheint in Ordnung zu sein.

Aber etwas ist da trotzdem aus dem Gleichgewicht geraten und lässt sich nicht mit dem Kopf, mit etwas gutem Willen und Disziplin wieder regulieren, wie das bei anderen Problemen der Fall ist.

Das, was sich nämlich in den Nächten zu Wort melden möchte, sind verschiedene, aus dem Bewusstsein verdrängte Inhalte.

Da gibt es Aufgaben in Form von alten Knoten im Bereich des Unbewussten, die auch nur dort aufgelöst werden können, damit Geist und Körper wieder ruhig werden und sich regenerieren. Wenn diese Altlasten bereinigt sind wird die Schlaflosigkeit verschwinden.

Wahrscheinlich gibt es eben, wenn keine körperliche Ursache vorliegt, andere gute Gründe für Ihre Schlaflosigkeit.

Und die liegen sehr häufig im Unbewussten, im limbischen System. Das ist der innere Bereich des Gehirns, in dem der Schlaf überhaupt erst strukturiert wird.

Und hier passieren Dinge, die kein Mensch bis ins letzte versteht, weil das Gehirn einfach mit Abstand das Komplexeste ist, was es überhaupt gibt!

Trotzdem ist es möglich, mit einer Art von Aktivmeditation in diesem Bereich etwas zu verändern.

So paradox es klingt, aber man könnte sagen: Sie müssen erst richtig wach werden, bevor Sie gut schlafen können!

Wach für das, was Ihnen Ihr Unbewusstes mitteilen möchte….

Und wenn das gelungen ist, funktioniert die natürliche Selbstregulation wieder. Dann kommt man automatisch in diesen Prozess hinein, der in besserem Schlaf mündet. 

Auch die neuen, aktuellen Geschehnisse des Tages können dann während der Nacht besser verarbeitet und eingeordnet werden, es staut sich nichts mehr auf.

Entspannte Gelassenheit und innere Ruhe werden möglich, nicht nur zum einschlafen oder durchschlafen, sondern auch tagsüber.

So können Sie sehr wertvolle Qualitäten in Ihr Leben zurückholen!

Vielleicht leben Sie in Flensburg oder in der Region Kiel oder Hamburg und haben noch nicht die passende Praxis gefunden. Wenn Sie Hilfe gegen Ihre Schlafstörungen suchen: ich bin ganz in Ihrer Nähe und unterstütze Sie gerne.

Ich begleite Sie in Ihrem Prozess, in dem Sie per Aktivmeditation alte Probleme lösen und ins Positive wenden….

 

Schmerzen verändern

Immer mehr Studien zeigen, dass man akute oder chronische Schmerzzustände mit Hilfe moderne Therapiekonzepte im Gehirn verändern kann. Die Erkenntnisse komplexer Schmerzverarbeitungsprozesse ermöglicht gänzlich neue Behandlungsmethoden, ohne Medikamente oder Wunderglaube. Sie können es sich nicht vorstellen oder Sie haben bereits fast alles ausprobiert?
Entweder kommen Sie dann zu meinem Info-Abend in meiner Praxis für moderne Hypnosetherapie (Anreise von Hamburg Nord aus ca. 1 Stunde) oder Sie lernen das Therapiekonzept mittel Online-Sprechstunde kennen (auch Online-Therapie, Onlinebehandlung genannt)

Selbstwertgefühl stärken
Aus der Neurobiologie hat die moderne Wissenschaft eine ganz neue Definition von Selbstwert entwickelt. Wenn man diese neuen Erkenntnisse in ein Coaching- oder Therapiekonzept integriert, so ergeben sich mehr Möglichkeiten der Selbstentwicklung.
Sexuelle Störungen - Frauen

Sexuelle Störungen und Probleme – Heilung bzw. Veränderung entsteht oft zuerst im Kopf!

Neue Erkenntnisse, neue Möglichkeiten und effiziente Lösungen.

Das Gehirn verarbeitet, organisiert und verwaltet Wahrnehmungen, Emotionen, Gefühle und Verhalten.

Ursache und Auslöser von sexuelle Störungen sind schleichende Prozesse, oftmals über Jahre anhaltende „falsche Gefühlsverarbeitungen“ im Gehirn – nicht selten begünstigen bereits vorhandene Denk- und Verhaltensmuster die sexuelle Störungen (Scham- und Schuldgefühle).

Die Therapiemethode und unsere erfolgreichste Präventivmethode:

NeuroBioMed
Eine spezielle Form der aktiven Tiefenarbeit als Zugang zur Gefühlswelt.
Der Therapeut Herbert Schraps hat starke  anerkannte Methoden und Techniken zur Behandlung von sexuellen Störungen weiterentwickelt und mit effizienten Therapie- und Coachingmethoden verknüpft.

Daraus entwickelte sich das NeuroBioMed-Konzept.

Ein besonders starker und zugleich auch sanfter Zugang zur unbewussten Gefühlswelt.

Kurzfristige und dauerhafte Lösungen sind möglich
Mit Hilfe von NeuroBioMed ist es möglich, bereits in der ersten Sitzung eine Art Bestandsaufnahme des seelischen Gleichgewichtes durchzuführen.

Dabei wird das unbewusste Körpergefühl und das Körpergedächtnis geklärt. Anhand dieser Analyse müssen so tiefgreifende Durchbrüche nicht länger eine Sache von Jahren sein, sondern können häufig binnen faszinierend kurzer Zeit erzielt werden. 

Die Erfolge der lösungsorientierten Aktivmeditation beruhen auf starken Verbindungen von:
Selbstbestimmer med.klinischer Heilhypnose, Mentaltraining,  EMDR (Veränderung neuronaler unbewusster Verknüpfungen von Angst machenden Situationen bzw. Bildern mit dem auslösenden Gefühl), Neuro-Linguistischen Programmierung (NLP), Mentaltraining, Neuro-Psychologie, sowie der Schema-Therapie, Gestalttherapie, Verhaltenstherapie und der Tiefenhypnose.

NeuroBioMed – der direkte Weg zum Unbewussten, denn das Gehirn ist die zentrale Schalt-, Steuer- und Verwaltungszentrale für alle Gefühle, das Verhalten und für Schmerzwahrnehmungen.

Lösungen entstehen nur im Kopf!*


 


Wirkung der Hypnosetherapie: Sexualstörungen bei der Frau
Sexuelle Funktions- und Erlebnisstörungen bei Frauen können viele verschiedene körperliche Ursachen haben; sie reichen von allgemein-körperlichen Krankheiten und Erschöpfungszuständen bis hin zu Krankheiten des Zentralnervensystems und organischen Fehlfunktionen am Genital. Auch die Einnahme von Medikamenten, Nikotin, Alkohol und sonstigen Drogen kann zu sexuellen Störungen führen.

Ebenso häufig sind allerdings psychoreaktive Entstehungsbedingungen und partnerschaftliche Probleme der Hintergrund für ein gestörtes Sexualleben. Obwohl vorwiegend Männer von funktionellen sexuellen Störungen betroffen sind, treten ebenso bei Frauen sexuelle Hemmungen auf, die ein erfülltes Sexualleben behindern können. Im Gegensatz zu sexuellen Störungen bei Männern ist bei Frauen weniger die körperliche Funktion des Sexualorgans, sondern das Erleben des Geschlechtsverkehrs gestört. Hinzu kommt, dass es bei Frauen während des Geschlechtsverkehrs bereits aus rein körperlichen Gegebenheiten nicht wie beim Mann zur direkten Reizung bestimmter Lustpunkte kommt, sodass auf Seiten der Frau der Geschlechtsverkehr nicht immer mit Lustgefühlen verbunden ist.

Das sexuelle Begehren ist bei Frauen in besonderem Maße mit ihren persönlichen Einstellungen, Erfahrungen und Inanspruchnahmen verbunden – dementsprechend ist auch der physiologische Vorgang der Erregung bei Frauen besonders empfindlich und störungsanfällig. Insgesamt kommt bei Frauen sexuelle Inappetenz („Unlust“) im Vergleich zu Männern wesentlich öfter vor und steht fast immer auch im Zusammenhang mit der psychosozialen Rolle der Frau in ihrer Umgebung.

Im Folgenden werden die häufigsten Sexualstörungen bei Frauen aufgelistet und erklärt.

Nur unter Schmerzen – Vaginismus
Bei Frauen, die unter Vaginismus leiden, verkrampft sich die Muskulatur der unteren Scheide und des Beckenbodens so stark, dass der Geschlechtsverkehr erheblich behindert oder gar unmöglich wird. Diese schmerzhafte Verkrampfung kann sowohl beim Einführen des Penis als auch beim Einführen eines Fingers oder Tampons auftreten. Häufig ist der Geschlechtsverkehr außerdem mit erheblichen Schmerzen für die Frau verbunden. Wenn organische Ursachen durch einen Arzt ausgeschlossen wurden, hat Vaginismus in den meisten Fällen einen psychodynamischen Hintergrund.

Ohne Höhepunkt – Orgasmusstörungen
Orgasmusstörungen treten in zahlreichen Variationen auf, dabei sind sie manchmal stärker und manchmal schwächer ausgeprägt. Bei manchen Frauen treten sie regelmäßig auf, bei anderen hingegen nur sporadisch.

Für einen Orgasmus gibt es keine Normalform, daher gibt es genauso wenig eine quantitative Definition von Orgasmusstörungen. Eine Orgasmusstörung wird subjektiv bewertet und daher je nach Ausprägung als leichte oder starke Einschränkung empfunden. Ob sie für die Betroffenen relevant sind, hängt zum größten Teil von der partnerschaftlichen Situation und der Bewertung durch den Partner ab.

Ohne Freude – Frigidität
Als Frigidität wird die anhaltende, wiederholte Unfähigkeit zur Lust bzw. zur Erregung während der sexuellen Aktivität bezeichnet. Somit wird eine angemessene Befeuchtung der Vagina nicht erreicht oder kann nicht aufrechterhalten werden.

Oftmals sind eine sexualfeindliche Erziehung oder unangenehme sexuelle Erfahrungen in der Jugend oder der Partnerschaft entscheidende Auslöser zur Entwicklung einer Frigidität.

Unstillbare Lust – gesteigerte sexuelle Appetenz
Unabhängig vom Geschlecht ist das gesteigerte Lustempfinden meist Ausdruck eines mangelnden Selbstwertgefühls und überkommender Erlebnismängel. Männer sehen eine gesteigerte sexuelle Appetenz selbst meistens nicht als dringlich behandlungswürdig an, bei Frauen hingegen stellt das unstillbare sexuelle Begehren häufiger ein Problem dar.

Eine allgemein gestörte Kontaktfähigkeit führt bei Frauen mit sexueller Appetenz nicht selten zu häufig wechselnden sexuellen Beziehungen. Der Erfolg des sexuellen Kontakts reizt zu Wiederholungen und obwohl oftmals eine Enttäuschung folgt (z.B. eine schnell gescheiterte Partnerschaft), wird das begonnene Verhaltensmuster nicht geändert. Besonders junge Frauen sind häufig davon betroffen – dieses Verhalten kann zu einer sexuellen Fehlentwicklung führen, bei der es schließlich im Verlauf zur Bindungsunfähigkeit kommen kann.

Sexualität neu erleben – wie Hypnose helfen kann
Unabhängig vom Geschlecht der Betroffenen werden sexuelle Störungen und die einhergehenden Einschränkungen von den meisten Betroffenen einfach als gegeben hingenommen. Das hängt zum einen damit zusammen, dass die eigene Sexualität etwas sehr Persönliches und Intimes ist – sexuelle Störungen werden dabei als peinlich wahrgenommen und sind ein Tabuthema. Zum anderen steigt mit zunehmendem Alter auch die Bereitschaft, sich mit der Situation zu arrangieren, statt sie ändern zu wollen.

Dass ein unerfülltes Sexualleben dabei auch das langsame Ende der Partnerschaft bedeuten kann und die nächste Selbstwertkrise bereits in Sicht ist, wird scheinbar widerstandslos in Kauf genommen – dabei kann mit modernen Hypnosetechniken gerade im Bereich der sexuellen Störungen vieles zum Besseren gewendet werden.

Betroffene sollten ihren Hypnosetherapeuten daher als Vertrauensperson betrachten und offen über Probleme sprechen, denn nur so kann eine Situation verbessert werden. Der Hypnosetherapeut ist dabei nicht nur zur Diskretion verpflichtet, sondern verfügt auch über entsprechend weitreichende Erfahrungen bei den verschiedensten Sorgen und Problemen der Menschen. Dabei gilt: es gibt nichts, was es nicht gibt und peinlich ist nur, was hingenommen wird, obwohl es zum Positiven gewendet werden kann.

Obwohl sexuelle Probleme meist emotionaler oder psychischer Natur sind, können diese auch auf körperlichen Ursachen basieren. Ein verantwortungsbewusster Therapeut wird daher erst mit der Behandlung des Problems beginnen, nachdem körperliche Ursachen von einem Arzt ausgeschlossen wurden.

Die Methode: trancemed-Autokreativhypnose

Bei sexuellen Störungen können folgende Behandlungsansätze angewendet werden:

Mangelndes sexuelles Verlangen: Während einer tiefen Trance wird das Unterbewusstsein aufgefordert, im Gedächtnis nach positiven sexuellen Erfahrungen zu suchen. Mit Hilfe von Suggestionen werden schließlich die positiven Gefühle neu belebt. So werden scheinbar vergessene Erregungszustände, Erinnerungen und Fantasien hervorgeholt, die dann im alltäglichen Leben wieder zum Tragen kommen können.

Orgasmusstörungen und Frigidität:Durch konfliktlösende, hypnotherapeutische Interventionen werden die Seele und somit auch der Organismus entlastet, sodass die seelische Reifung und Neuorientierung sanft gefördert werden. So kann die Fähigkeit eines körperlichen Neuerlebens entdeckt und entwickelt werden.

Gesteigerte sexuelle Appetenz: Der Lebensstil des Betroffenen wird besprochen und analysiert, dabei sind wichtige Themen insbesondere der übermäßige Sexualtrieb, die einhergehende Bindungsunfähigkeit und Kompensationshandlungen. Mit modernen Hypnosetechniken kann schließlich die innere Ausgewogenheit gefördert und das seelische Gleichgewicht wiederhergestellt werden.

Vaginismus: Das Unterbewusstsein wird innerhalb der Trance aufgefordert, im Gedächtnis nach positiven sexuellen Erfahrungen zu suchen, bei denen Ängste, Verkrampfungen und Gefühle der Überforderung noch nicht vorhanden waren. Positive Suggestionen über das Unterbewusstsein fördern schließlich das sexuelle Erleben in einer entspannten Atmosphäre, sodass es durch Entspannung wieder zu sexuellem Vergnügen kommen kann.

Unterstützend werden bei allen Formen der sexuellen Störung die folgenden Methoden angewendet:

  • Durch eine tiefe Entspannung während der hypnotischen Trance wird auf natürliche Weise die Erholung des Körpers und der Psyche gefördert.
  • Versagensängste und negative Gedanken werden effektiv bearbeitet und somit durch positive Gefühle abgelöst. Einem Wiederauftreten wird vorgebeugt, indem die Betroffene lernt, die ursächlichen Emotionen zu verstehen und eine Neuorientierung ermöglicht wird.
  • Konfliktlösende hypnotherapeutische Interventionen können Seele und Körper entlasten. Seelische Reifung und Neuorientierung werden sanft gefördert.
  • Moderne energetische Techniken harmonisieren den inneren Energiefluss und Blockaden wie Wut, Scham oder Trauer bezüglich der Symptomatik werden gelöst. Das innere Gleichgewicht wird gefördert.
  • Das Immunsystem, vegetative Funktionen und der Stoffwechsel können durch die Hypnose direkt stimuliert werden – die Anzahl der abwehrwirksamen Blutkörperchen nimmt während der Hypnose zu. So wird das Selbstheilungspotential des Körpers gesteigert und die Fähigkeit des Körpers zu normaler, „symptomfreier“ Sexualität gefördert.
  • Unterstützend werden Neuro- und Biofeedback dazu genutzt, um den hypnotischen Zustand anhand von verschiedenen Messwerten für den Patienten sichtbar zu machen. Die deutlich sichtbaren Veränderungen der Kurven auf dem Bildschirm zeigen dem Patienten nicht nur, dass er sich nachweislich in einer hypnotischen Trance befunden hat, sondern auch welche Fortschritte der Patient währenddessen gemacht hat.
  • Als ergänzendes Verfahren im Rahmen der Hypnosetherapie wird EMDR eingesetzt. Mit dieser Therapiemethode können Traumata und schwierige Erlebnisse besonders effektiv verarbeitet werden.
  • Unbewusst möglicherweise vorhandene Sekundärgewinne werden transformiert.

Die trancemed®-Kreativhypnose hilft Ihnen, die unbewussten Ängste, Gefühle oder Bedürfnisse des Körpers und der Seele zu verstehen, die sich hinter der Sexualstörung verbergen und so zu verändern, dass Sie sich wieder wohl fühlen können. Da bei der Entstehung der Störung verschiedene Faktoren zusammenspielen, kann die Behandlung eine ganzheitliche Vorgehensweise erfordern. Besonders großen Wert legen wir dabei auf die Kreativhypnose-Therapie, die auf die psychosozialen Faktoren der Störung abzielt. So sollen vor allem Unsicherheiten und Ängste, aber auch Blockaden beseitigt werden. Gleichzeitig soll der Patient aber auch ein inneres Gespür dafür entwickeln, im Berufs- sowie Privatleben symptomverstärkende oder auslösende Stressfaktoren zu erkennen und soweit wie möglich auch zu entfernen.
Individuell kann die Therapie ergänzt werden durch unterstützende Naturheilverfahren (Homöopathie, Akupunktur, Ernährungsberatung…) sowie durch das Erlernen von Entspannungs- oder Hypnoseübungen, die dann Zuhause angewendet werden können (autogenes Training, Selbsthypnose…). Für den alltäglichen Stressabbau sind aber in jedem Falle ein regelmäßiger Tagesablauf und täglich ausreichend viel Bewegung wichtig. Im Rahmen einer Therapie erfolgt die Behandlung durch die Praxen im trancemed®-Zentrum, andernfalls wird innerhalb eines Coachingprozesses gearbeitet.

Sexuelle Störungen - Männer

Sexuelle Störungen und Probleme – Großraum Blankenese

Neue Erkenntnisse aus der Neurobiologie, neue Möglichkeiten und effiziente Lösungen.

Das Gehirn verarbeitet, organisiert und verwaltet Wahrnehmungen, Emotionen, Gefühle und Verhalten.

Ursache und Auslöser von sexuelle Störungen sind schleichende Prozesse, oftmals über Jahre anhaltende „falsche Gefühlsverarbeitungen“ im Gehirn – nicht selten begünstigen bereits vorhandene Denk- und Verhaltensmuster die sexuelle Störungen (Scham- und Schulkdgefühle).

Die Therapiemethode und meine Präventivmethode:

Selbstbestimmte Kreativhypnose
(eine spezielle Form der aktiven Gefühlsarbeit als Zugang zur Gefühlswelt)
Bereits vor vielen Jahren habe ich mir starke Methoden und Techniken zur Behandlung von sexuellen Störungen angeschaut und sie um NeuroBioMed-Konzept eingearbeitet.

Mit Hilfe der Kreativhypnose ist es möglich bereits in der ersten Sitzung eine Art Bestandsaufnahme des seelischen Gleichgewichtes durchzuführen.
Dabei wird das unbewusste Körpergefühl und das Körpergedächtnis analysiert. Anhand dieser Analyse müssen so tiefgreifende Durchbrüche nicht länger eine Sache von Jahren sein, sondern können häufig binnen faszinierend kurzer Zeit erzielt werden.

Die Möglichkeiten der lösungsorientierten Kreativhypnose beruhen auf starken Verbindungen von:
Selbstbestimmer med.klinischer Heilhypnose, Mentaltraining, EMDR (Veränderung neuronaler unbewusster Verknüpfungen von Angst machenden Situationen bzw. Bildern mit dem auslösenden Gefühl), Biofeedback (verändern automatisierter Körperprozesse wie Hauttemperatur, Schweizdrüsen, Atemfrequenz, Herzratenvariabilität, und Muskelspannung) und speziell auf die Kreativhypnose abgestimmte unbewusste Gefühlsarbeit.

NeuroBioMed setzt sich zusammen aus:
Selbsthypnose, selbstbestimmter Hypnose, EMDR-Therapie, Neuro-Linguistischen Programmierung (NLP), Mentaltraining, Neuro-Psychologie, Biofeedback-Training, Neurofeedback-Therapie sowie der Schema-Therapie, Gestalttherapie, Verhaltenstherapie und der Tiefenhypnose.

Kreativhypnose – der direkte Weg zum Unbewussten, denn das Gehirn ist die zentrale Schalt-, Steuer- und Verwaltungszentrale für alle Gefühle, das Verhalten und für Schmerzwahrnehmungen.

Mit der von mir entwickelten Kreativhypnose finden Sie Ihren Zugang zur inneren (unbewussten) Gefühlswelt und können so Einfluss nehmen.
Lösungen entstehen nur im Kopf!*


Sexuelle Störungen beim Mann

Sexuellen Funktions- und Erlebnisstörungen können vielfache körperliche Ursachen zu Grunde liegen, die von allgemein-körperlichen Krankheiten und Erschöpfungszuständen bis zu Organbefunden am Genital oder Krankheiten des Zentralnervensystems reichen. Auch die Einnahme von Medikamenten, Nikotin, Alkohol und sonstigen Drogen kann zu sexuellen Störungen führen.

Ebenso häufig sind allerdings psychoreaktive Entstehungsbedingungen und partnerschaftliche Probleme der Hintergrund für ein gestörtes Sexualleben. Obwohl vorwiegend Männer von funktionellen sexuellen Störungen betroffen sind, treten ebenso bei Frauen sexuelle Hemmungen auf.

Im Folgenden werden die häufigsten Sexualstörungen bei Männern aufgelistet und erklärt.

Keine Lust auf irgendwas – Alibidinie
Die so genannte Alibidinie (Lustlosigkeit) ist eine sexuelle Appetenzstörung, bei der sich das sexuelle Verlangen sowie die sexuelle Phantasie des Mannes abschwächt oder sogar gänzlich aufhebt. Viele Betroffene stellen infolgedessen ihre Männlichkeit an sich in Frage.

Die Ursachen dafür sind meist körperliche Störungen, Medikamenteneinnahme, Erschöpfungszustände (Burnout), Partnerschaftskonflikte oder andere psychische Belastungen. Ein primärer Libidomangel spricht dabei für eine rein körperliche Ursache. Wenn dem Libidomangel allerdings zunächst eine Erektionsstörung vorausgegangen ist, sind psychoreaktive Ursachen wahrscheinlich.

Wenn es einfach nicht klappen will – Erektionsstörungen
Bei einer erektilen Dysfunktion sind die Dauer und/oder die Stärke der Erektion trotz sexuellen Begehrens nicht ausreichend für einen befriedigenden Geschlechtsverkehr, da die Erektion unregelmäßig, unvollständig oder in selteneren Fällen gar nicht eintritt. Als Ursache für die Erektionsschwäche kommen im einfachsten Falle willentliche Anstrengung und eine übersteigerte Erwartungsspannung in Frage.

Schon vorbei? – Ejakulationsstörungen
Als Ejakulationsstörung wird ein gestörter Ejakulationsablauf bei einem körperlich gesunden Mann bezeichnet. Dabei kann die Ejakulation meist nicht ausreichend kontrolliert werden, sodass die Ejakulation zu früh erfolgt, entweder noch vor Einführen des Gliedes oder bereits unmittelbar danach. Diese Form der sexuellen Störung ist auch bei der Partnerin mit einer Erektionsschwäche und Orgasmusstörungen verbunden. Ähnlich wie bei Erektionsstörungen, kann die Ejakulationsstörung durch willentliche Anstrengung und eine gesteigerte Erwartungsspannung ausgelöst werden.

Störfaktoren bei Erektionsstörungen
Die wichtigsten und am häufigsten auftretenden Störfaktoren sind:

  • negative, aversiv wirkende Vorerfahrungen
  • berufliches Versagen
  • geringe persönliche Kommunikation mit der Partnerin
  • Überforderung durch die Partnerin
  • zu hohe sexuelle Ansprüche und Erwartungen an sich selbst

Unter diesen Voraussetzungen kann ein psychoreaktiver Störfaktor (ein „Teufelskreis“) entstehen: die Erwartungsangst führt zur Gliederschlaffung, die Gliederschlaffung wiederum führt zur gesteigerten Erwartungsangst. Dabei beginnt der Betroffene häufig, seine männliche Identität auf Grund der sexuellen Insuffizienz in Frage zu stellen. Es kommt zu Gefühlen der Unsicherheit und Beschämung und führt schließlich oftmals zu Selbstwertkrisen.

Sexualität neu erleben – wie Kreativhypnose helfen kann
Unabhängig vom Geschlecht der Betroffenen werden sexuelle Störungen und die einhergehenden Einschränkungen von den meisten Betroffenen einfach als gegeben hingenommen. Das hängt zum einen damit zusammen, dass die eigene Sexualität etwas sehr Persönliches und Intimes ist – sexuelle Störungen werden dabei als peinlich wahrgenommen und sind ein Tabuthema. Zum anderen steigt mit zunehmendem Alter auch die Bereitschaft, sich mit der Situation zu arrangieren, statt sie ändern zu wollen.

Dass ein unerfülltes Sexualleben dabei auch das langsame Ende der Partnerschaft bedeuten kann und die nächste Selbstwertkrise bereits in Sicht ist, wird scheinbar widerstandslos in Kauf genommen – dabei kann mit modernen Hypnosetechniken gerade im Bereich der sexuellen Störungen vieles zum Besseren gewendet werden.

Betroffene sollten ihren Hypnosetherapeuten daher als Vertrauensperson betrachten und offen über Probleme sprechen, denn nur so kann eine Situation verbessert werden. Der Hypnosetherapeut ist dabei nicht nur zur Diskretion verpflichtet, sondern verfügt auch über entsprechend weitreichende Erfahrungen bei den verschiedensten Sorgen und Problemen der Menschen. Dabei gilt: es gibt nichts, was es nicht gibt und peinlich ist nur, was hingenommen wird, obwohl es zum Positiven gewendet werden kann.

Obwohl sexuelle Probleme meist emotionaler oder psychischer Natur sind, können diese auch auf körperlichen Ursachen basieren. Ein verantwortungsbewusster Therapeut wird daher erst mit der Behandlung des Problems beginnen, nachdem körperliche Ursachen von einem Arzt ausgeschlossen wurden.

Die Methode außerhalb von Therapie und Diagnose: trancemed-Autokreativhypnose (Präventivmethode)

Im Rahmen einer Heilbehandlung (z.B. über die Hypnosepraxis Herbert Schraps – vor Ort – 1 Stunde von Hamburg Nord entfernt oder vioa Onlinetherapie) könnten bei sexuellen Störungen und Versagensängsten folgende Behandlungsansätze angewendet werden:

Orgasmusstörungen: Durch konfliktlösende, hypnotherapeutische Interventionen werden die Seele und somit auch der Organismus entlastet, sodass die seelische Reifung und Neuorientierung sanft gefördert werden. So kann die Fähigkeit eines körperlichen Neuerlebens entdeckt und entwickelt werden. Im Rahmen einer Kreativhypnose kann das störende Gefühl aufgedeckt und verarbeitet werden.

Gesteigerte sexuelle Appetenz: Der Lebensstil des Betroffenen wird besprochen und analysiert, dabei sind wichtige Themen insbesondere der übermäßige Sexualtrieb, die einhergehende Bindungsunfähigkeit und Kompensationshandlungen. Das Gefühl hat eine Ursache und mittels Kreativhypnose kann die Ursache gefunden, aufgedeckt und verarbeitet werden. Mit modernen Kreativhypnosetechniken kann schließlich die innere Ausgewogenheit gefördert und das seelische Gleichgewicht wiederhergestellt werden.

Erektionsstörungen: Das Unterbewusstsein wird innerhalb der Trance aufgefordert, im Gedächtnis nach positiven sexuellen Erfahrungen zu suchen, bei denen Ängste, Erektionsstörungen und Gefühle der Überforderung noch nicht vorhanden waren. Positive Suggestionen über das Unterbewusstsein fördern schließlich das sexuelle Erleben ohne Versagensängste, sodass es wieder zu einer normalen Erektion kommen kann. Gleichzeitig wird über eine starke Kreativtrance das Gefühl der Blockade aufgearbeitet und so innere Störungsgefühle überwunden.

Ejakulationsstörungen: Mit Hilfe moderner analytischer Methoden werden die emotionalen Ursachen sowie die psychoreaktiven Entstehungsbedingungen des Betroffenen ermittelt und entweder aufgelöst oder in einen positiven Zusammenhang transformiert. So genannte Stopp-Suggestionen können eingesetzt werden, um den üblichen Verhaltensablauf zu unterbrechen, sodass eine vorzeitige Ejakulation besser kontrolliert werden kann. Gleichzeitig wird innerhalb der unbewussten Gefühlswelt geklärt, ob es Ursachen für diese Störung gibt.

Unterstützend werden bei allen Formen der sexuellen Störung die folgenden Methoden angewendet:

  • Durch den sanften gefühlshypnotischen Zugang zur unbewussten Gefühlswelt können mit Hilfe der trancemed-Gefühlsanalyse die unbewussten Verbindungen (Denk- und Verhaltensmuster) aus allen relevanten Lebensbereichen mit hoher Präzision hypnotisch geklärt werden. 
  • Versagensängste und negative Gedanken können effektiv bearbeitet werden und durch positive Gefühle ersetzt werden. Einem Wiederauftreten wird vorgebeugt, indem der Betroffene lernt, die ursächlichen Emotionen zu verstehen und eine Neuorientierung ermöglicht wird.
  • Unbewusste Suggestionen wirken auf die neue Wahrnehmung der Situation ein: dem „Gleichgültigwerden“ wird entgegen gewirkt und die Wahrnehmung der Angst- bzw. Ablehnungsgefühle wird verändert.
  • Konfliktlösende hypnotherapeutische Interventionen können Seele und Körper entlasten. Seelische Reifung und Neuorientierung werden sanft gefördert.
  • Als ergänzendes Verfahren im Rahmen der Hypnosetherapie kann EMDR eingesetzt werden. Mit dieser Therapiemethode können Traumata und schwierige Erlebnisse besonders effektiv verarbeitet werden.
  • Moderne Techniken harmonisieren die innere Selbstregulation, so können Blockaden, Wut, Scham oder Trauer bezüglich der Symptomatik gelöst werden. Das innere Gleichgewicht wird gefördert.
  • Das Immunsystem, vegetative Funktionen und der Stoffwechsel können durch die Hypnose direkt stimuliert werden – die Anzahl der abwehrwirksamen Blutkörperchen nimmt während der NeuroBioMed-Hypnose zu. So wird das Selbstheilungspotential des Körpers gesteigert und die Fähigkeit des Körpers zu normaler, „symptomfreier“ Sexualität gefördert.
  • Unterstützend können Neuro- und Biofeedback dazu genutzt, um den hypnotischen Zustand anhand von verschiedenen Messwerten für den Patienten sichtbar zu machen. Die deutlich sichtbaren Veränderungen der Kurven auf dem Bildschirm zeigen dem Patienten nicht nur, dass er sich nachweislich in einer hypnotischen Trance befunden hat, sondern auch welche Fortschritte der Patient währenddessen gemacht hat.
  • Unbewusst möglicherweise vorhandene Sekundärgewinne werden transformiert.

Die trancemed-Kreativhypnose hilft Ihnen, die unbewussten Ängste, Gefühle oder Bedürfnisse des Körpers und der Seele zu verstehen, die sich hinter der Sexualstörung verbergen und so zu verändern, dass Sie sich wieder wohl fühlen können. Da bei der Entstehung der Störung verschiedene Faktoren zusammenspielen, kann die Behandlung eine ganzheitliche Vorgehensweise erfordern. Besonders großen Wert lege ich dabei auf die Kreativhypnose-Therapie, die auf die psychosozialen Faktoren der Störung abzielt. So sollen vor allem Unsicherheiten und Ängste, aber auch Blockaden beseitigt werden. Gleichzeitig soll der Patient aber auch ein inneres Gespür dafür entwickeln, im Berufs- sowie Privatleben symptomverstärkende oder auslösende Stressfaktoren zu erkennen und soweit wie möglich auch zu entfernen.


 

Stottern und andere Sprachstörungen

Störungen im Redefluss:

Hypnosetherapie bei Stottern, Lampenfieber, Redeangst und anderen Sprachstörungen

Die meisten Menschen machen sich nicht allzu viele Gedanken über ihr Sprechen, ihre Aussprache oder ihren Redefluss. Es ist selbstverständlich, frei und fließend sprechen zu können. Doch für Menschen, die unter Sprachproblemen oder Stottern leiden, ist die Sprache ein zentrales Thema. Oftmals hat ein Stotterer sich im Laufe der Zeit selbst eine gewisse Schweigsamkeit auferlegt und wenn er dann doch spricht, dann braucht er geduldige Zuhörer – das Stottern ist ein Handicap, das schnell zum Außenseiter-Dasein führen kann. So führt ein gehemmter Redefluss bei Betroffenen oft zu vielen leidvollen Erfahrungen, was wiederum die Angst vor dem Sprechen verstärkt.

Dieser 7-Minuten-Film zeigt deutlich, dass es Wege aus den negativen Gefühlserleben gibt.
Dazu nutzt man die stärksten Kräfte der Evolution (des Lebens):
Gefühle und Kreativität!

Film auf Youtube


Wenn Sie lieber in Ruhe lesen möchten - eine PDF-Datei (ca. 1 MB):

Expedition in die Selbstheilung- ohne Esoterik, Pillen oder Wundertherapie

Stress, Grübeln und Unruhe loslassen

Oftmals entstehen innere Unruhesysteme, Stressanfälligkeit oder permanente Denkschleifen (Grübeln, sich Sorgen machen, immer nur Denken, alles auf die Wortgoldwaage legen) bereits sehr früh im Leben – eher nebenbei, kaum wahrnehmbar.

Im Laufe des Lebens, manchmal durch äußere Auslöse (Trigger) verstärken sich diese Symptome.

Mit Hilfe der NeuroBioMed-Konzeptes lassen sich die ursächlichen Auslöser finden und somit klären.

Das Ergebnis: Innere Ruhe und Zufriedenheit. Lösungen können nur im Gefühl entstehen, und Gefühle lassen sich umstrukturieren. Seien Sie neugierigh und lassen Sie sich informieren.

Das moderne Wissen über körperliche und seelische Zusammenhänge zeigt deutlich, dass die einfachen Formeln der Glückseligkeit viele Menschen nicht erreichen.

Vorgegebene Suggestionen in der Hypnosetherapie können sogar kontraproduktiv sein, denn jeder Mensch ist einzigartig, damit auch sein Unbewusstes.

Traumata und PTBS lösen

Oftmals entstehen innere Unruhesysteme, Stressanfälligkeit oder permanente Denkschleifen (Grübeln, sich Sorgen machen, immer nur Denken, alles auf die Wortgoldwaage legen) bereits sehr früh im Leben – eher nebenbei, kaum wahrnehmbar. Im Laufe des Lebens, manchmal durch äußere Auslöser (Trigger) verstärken sich diese Symptome.

Mit Hilfe der NeuroBioMed-Konzeptes lassen sich die ursächlichen Auslöser finden und somit klären. Das Ergebnis: Innere Ruhe und Zufriedenheit. Lösungen können nur im Gefühl entstehen, und Gefühle lassen sich umstrukturieren.

Seien Sie neugierig und lassen Sie sich informieren.

Das moderne Wissen über körperliche und seelische Zusammenhänge zeigt deutlich, dass die einfachen Formeln der Glückseligkeit viele Menschen nicht erreichen. Vorgegebene Suggestionen in der Hypnosetherapie können sogar kontraproduktiv sein, denn jeder Mensch ist einzigartig, damit auch sein Unbewusstes.

Lassen Sie uns reden!

Reservieren Sie einen unverbindlichen Termin zur kostenfreien Telefonsprechstunde.

Ich freue mich über Ihr Interesse.

In einem unverbindlichen Erstgespräch können wir uns kennenlernen und feststellen, wie ich Ihnen helfen kann.

Dieses Gespräch ist selbstverständlich kostenlos.

Meine 27-Seiten Praxis-Broschüre – zur Info: Gratis-Download 

Telefonische Erstberatung und allgemeine Informationen:

Rufnummer – 04625 1899915

Natürlich können Sie auch meine Online-Sprechstunde nutzen. 

Messenger Smartphone 0175 1899915:
SMS, Signal-App 
Threema-App nur über ID: C4NXZAWXE

Kostenfreie Erstberatung per Telefon gewünscht:

Datenschutz

10 + 1 =

neurobiomed.de - moderne Hypnosetherapie