Mehr Infos

Kritische Betrachtung von Subliminals: Zwischen wackeliger Datenlage, Placebo-Effekt und Milliardengeschäft

„Subliminal“ – klingt für dich wie ein Zauberwort aus einem Fantasy-Roman? Tatsächlich steckt dahinter ein Phänomen, das in der Theorie faszinierend klingt.

Video – Youtube-Kanal NeuroBioMed – 17 Min.:

Subliminals im Test: Wie stark beeinflussen sie unser Denken wirklich? Mythos, Placebo oder Super?

Aber was genau sind diese subliminalen Botschaften? Und wirken sie tatsächlich? Begleite mich auf eine Reise in die Welt der Subliminals und schärfen wir gemeinsam unseren kritischen Blick.

Subliminals – Was steckt dahinter?
Subliminals sind Nachrichten oder Bilder, die so kurz und unauffällig präsentiert werden, dass unser bewusster Verstand sie nicht wahrnimmt. Doch angeblich soll das Unterbewusstsein diese Botschaften erfassen und dadurch unser Verhalten oder unsere Emotionen beeinflusst werden.

Ein alltägliches Beispiel:
Stell dir vor, du sitzt gemütlich auf deinem Sofa und schaust dir einen Werbespot an. Direkt vor einem wunderschönen Bild von einem sonnigen Strand wird für wenige Millisekunden ein Bild eines Totenkopfs eingeblendet. Dieses Bild siehst du nicht bewusst, dein Unterbewusstsein jedoch schon.

Und obwohl du den Totenkopf nicht bewusst wahrgenommen hast, hinterlässt er bei dir ein mulmiges Gefühl. Das nächste Bild des sonnigen Strandes wird nun nicht mehr als reines Paradies wahrgenommen, sondern vielleicht mit einer leichten Unsicherheit oder einem Hauch von Bedrohung.

Das ist das Prinzip der Subliminals – durch das schnelle Einblenden des Totenkopfs wurde eine Art „Mini-Framing“ erzeugt, das deine kurzfristige Bewertung des folgenden Bildes beeinflusst.

Doch hier kommt der Knackpunkt: Diese Art von Beeinflussung durch Subliminals hat meist nur eine kurzfristige Wirkung auf unsere Stimmung, Entscheidung oder Wertung.

Warum?

Weil diese subliminalen Botschaften keine echten Erfahrungen oder Emotionen in uns auslösen. Es ist ähnlich, als würde jemand kurz vor dem nächsten Strandbild flüstern: „Doofer Strand“.

Bei der ersten Bemerkung würdest du wahrscheinlich irritiert sein und beim Anblick des Strandes ein bisschen skeptischer werden.

Aber wenn diese Bemerkung immer wieder kommt, erkennt dein Gehirn schnell, dass diese unterschwelligen Botschaften keinerlei echte Erfahrung oder Emotion in dir auslösen.

Es ist so, als würde jemand versuchen, dich immer wieder mit demselben alten Scherz zu überraschen – beim ersten Mal mag es funktionieren, aber schon bald verliert es seine Wirkung.

Ein weiteres Beispiel: Denk an ein Parfüm, dass du täglich benutzt. Zu Beginn riecht es intensiv und prägnant. Doch mit der Zeit gewöhnst du dich an den Duft, und er wird für dich weniger wahrnehmbar.

Für andere, die das Parfüm nicht kennen, mag der Duft noch stark und neu sein. Genauso funktionieren subliminale Botschaften: Anfangs mag unser Gehirn darauf reagieren, doch bald schon erkennt es das Muster und beginnt, die Botschaft auszublenden.

Es ist also wichtig zu verstehen, dass Subliminals, obwohl faszinierend, nur begrenzte und oft kurzfristige Auswirkungen auf uns haben.

 

Wissenschaft, Placebo und die Illusion der Wirkung
Die Forschung zu Subliminals ist, gelinde gesagt, gemischt. Einige Studien deuten auf geringfügige Effekte hin, viele Ergebnisse sind jedoch sehr inkonsistent. Hinzu kommt der Placebo-Effekt: Menschen spüren oft eine Wirkung, weil sie fest daran glauben. Doch der Placebo-Effekt hält bei echten Problemen nicht lange an – und schon muss der nächste Hype erzeugt werden, damit hohe Umsätze erzielt werden können.

Wenn du also überzeugt bist, dass Subliminals wirken, könntest du Veränderungen spüren – aber nicht aufgrund der Botschaften selbst, sondern wegen deines Glaubens daran. Und dieser Glaube entsteht im Gehirn und verpufft im Gehirn, nach einer gewissen Zeit nachlassen, wie jeder Placebo-Effekt.

Das Milliardengeschäft mit den unsichtbaren Botschaften
In der heutigen digitalen Welt boomen Angebote mit subliminalen Botschaften. Versprechungen von positiven Veränderungen über Nacht sind verlockend und führen zu steigenden Umsätzen. Aber Vorsicht: Die wackelige Datenlage und der temporäre Placebo-Effekt sollten uns zu denken geben.

Fazit
Subliminals sind faszinierend, keine Frage. Doch es ist essentiell, informiert zu bleiben und nicht jedem Trend blindlings zu folgen. Bleib kritisch, informiere dich und vertraue auf dein Bauchgefühl bei der Beantwortung dieser Frage:
Glaubst Du wirklich, dass extrem komplex vernetzte Gefühle im Gehirn mit einfachen logischen Botschaften das eher logisch weniger verständliche Gefühlssystem grundlegend verändert?

Schau dir gerne meine anderen Aufklärungsvideos an, sie sind unbequemer als einfache Erklärungen, und zeigen dir, warum es nicht so einfach ist, tiefgreifende Veränderungen mit einem Zauberspruch zu erzeugen.

Wie denkst du über Subliminals? Hast du eigene Erfahrungen damit? Teile sie mir gerne mit!

 

Falls Du mehr dazu wissen möchtest, kann ich deine Fragen ggf. auch in einem gesonderten Video beantworten… – denn Wissen erzeugt Möglichkeiten und Halbwissen erzeugt Abhängigkeiten…

 

Lass uns in Verbindung bleiben!

Nutze meinen Newsletter für deine Selbstentwicklung,
denn Wissen ist der 1. Schritt.

Erhalte zusätzlichen Zugriff auf Video-Premieren, interne Webinare und Blog-Beiträge.
Maximal 1 bis 2 Mal pro Monat. Einfach kostenfrei anfordern und Vorteile nutzen.
Nur Mailadresse eintragen - mehr nicht.

Mit der Absendung akzeptierst du diese Datenschutzerklärung.

NeuroBioMed - moderne Selbstentwicklung