Mehr Infos

Entdecke deine Kraft der Selbstentwicklung.
Raus aus dem Traum mit Hilfe aktiver Gefühlsarbeit, moderne Traumatherapie:

  • Finde innere Klarheit und Selbstheilung auf deinem Lebensweg

  • Verstehe deine Körpergefühle  und entfalte dein volles Potenzial

  • Vertraue einem erfahrenen und einfühlsamen Begleiter auf deinem Weg zu Wachstum und Veränderung

Video  zum Thema Traumaarbeit (10 Min.)

Traumatische Erlebnisse auflösen – lass dir im Internet keinen Quatsch erzählen. Trauma-Aufklärung 3.0

Auch in der Psychologie und Psychotherapie gab es in der Vergangenheit bereits sehr viele Irrwege, Fehltritte und Fehlannahmen.

Bis heute wird das Wissen der Hirnforschung im therapeutischen Kontext nicht oder viel zu selten berücksichtigt. Noch immer wird mit falschen Methoden und Techniken eine Gehirnschutzfunktion versucht zu verändern.

Traumatische Erlebnisse auflösen - lass dir keinen Quatsch erzählen. Trauma-Aufklärung 3.0

Praxis-Video  zum Thema Traumatherapie und innere Blockaden (30 Min.)

Innerer Widerstand gegen Gefühle und Tanz ins Glück – Schamgefühle auflösen – Traumatherapie live:

In diesem Video nehme ich dich mit auf Karinas bewegende Reise zur emotionalen Selbstentwicklung. Erfahrt, wie sie durch die Gefühlsarbeit ihren inneren Widerstand überwand und sich selbst neu entdeckte. 

Innerer Widerstand gegen Gefühle und Tanz ins Glück - Schamgefühle auflösen - Traumatherapie live:

Praxis-Video  zum Thema Traumatherapie und innere Blockaden (25 Min.)

Unfassbar, was ich hier wahrnehme…- das Brennglas der Gefühle – der innere Kampf gegen sich selbst – Traumatherapie live:

Geschichten aus der Praxis:

Tief liegende Schmerzen wollen wir nicht gerne wahrnehmen oder berühren.

Die Klientin kämpfte hart gegen sich selbst – Jahrzehnte und nun gab es einen Paradigmen-Wechsel.

Ein Live-Bericht aus der täglichen Praxisarbeit mit Gefühlsarbeit.

Unfassbar, was ich hier wahrnehme...- das Brennglas der Gefühle - der innere Kampf gegen sich selbst

Original Video-Kommentare aus Youtube:

@ThatsmeMaria-ug4qf 

 @petrahorst2952 Ja, das stimmt. Es ist ein sehr trauriges Thema, was unfassbar immer noch tabuisiert wird und ich befürchte, auch bleibt.
Bleibt, weil sich kaum Eine(r) traut, darüber zu sprechen. Aus Scham und Verlustangst. Als ich bei Herrn Schraps angefangen habe, hatte ich einen vollen Sack mit Symptomen auf körperlicher und auch auf psychischer Ebene.
Durch unsere Arbeit ging mal diese oder andere Beschwerde weg, aber es kamen auch wieder andere dazu. Auch wenn ich an die Arbeit glaubte und das tue ich auch heute, machte mich dieser Weg auch teilweise traurig und ich langweilte mich sehr oft.
Es passierte lange nichts und es ärgerte mich. Herr Schraps hat oft darüber gelächelt und zeigte mir immer weider, was wir alles geschafft haben, aber es machte mich nicht unbedingt zufrieden.
Ich hatte bewusst nichts vorzuweisen. Eine schöne – bisschen strenge von der Seite der Eltern – Kindheit, tolle Verhältnisse zu meinen Großeltern, ich war sehr gut in der Schule und im Studium, später erfolgreich im Berufsleben, habe eine tolle kleine Familie, ein schönes zu Hause……. und trotzdem ging es mir immer schlechter. Depressionen, Burnouts, körperliche Beschwerden – nicht gehen zu können, Schwierigkeiten mit dem Atem, Darmprobleme, enorme Gewichtzunahme, … Suizidgedanken😢.
Ohne diese Reise hätte ich es nie erfahren, dass mein eigener Vater, der so liebend nach außen wirkte und der von vielen angesehen war, mich Jahrelang brutal sexual mißbraucht, bestraft und unterdrückt hat. Ich kann nur zustimmen, wenn HS erzählt, dass kleine Kinder mehr Schmerz ertragen können als Erwachsene. Ich habe in meinem Unbewussten mittlerweile mehrere „Ansichten “ , in denen ich das „Geschehen “ wahrnehmen kann.
Ich bin das sehr kleine , etwas ältere und auch das heranwachsene Kind. Aber ich bin auch das – ich nenne es = mein zukünftiges Ich = was diese Grausamkeiten anschaut, um ein anderes Blickwinkel zu bekommen. Aus der sicht des kleines Kindes ist es unfassbar schmerzhaft vor allem im Bauch und die ganze Bauchdecke brennt aber leider auch wahnsinnig spielerisch und schön und warm, voller Zuneigung und Liebe.
Grausam verzehrt. Aber nachdem ich in meine Beobachtungsebene gewechselt habe, ist es so unerträglich, dass ich momentan sehr oft die Innnenarbeit abbrechen muss, weil ich die Schmerzen, das Leid, die Erniedrigung, den Wut, die Bestrafung und den Ekel nicht aushalten kann. Es wird noch ein langer Weg, aber jetzt hat mein leidvolles Leben endlich einen Namen. Übrigens habe ich im inneren meine Mutter mein lebenlang gehasst, aber versuchte immer die liebende Tochter zu sein.
Es kam aber nicht viel zurück. Stattdessen bekam mein Bruder ihre gesamte Zuneigung. Heute weiß ich warum. Und ich hasse sie weiterhin. Und ihre Gründe und Ausreden werden mich eines Tages nicht interessieren. Sie weißt noch nichts von meiner Entdeckung, aber auch das kommt eines Tages ans Licht. Übrigens auch ich sondiere sehr genau, mit wem und im welchem Umfang ich über dieses Thema rede. Leider, weil ich voller Euphorie war und etwas verändern wollte. Aber ich stelle fest, dass die Gesellschaft (noch ) nicht bereit ist, sich für dieses Thema zu öffnen und wahnsinnige Schwierigkeiten hat, damit umzugehen. Alles Liebe☀

Video zum Thema Traumatherapie – Erfahrungsbericht zur NeuroBioMed-Traumaarbeit von Katrin B. (ca. 20 Min.)

Sexueller Missbrauch im Kindesalter – welche Beweise gibt es?

Sexueller Missbrauch im Kindesalter - der letzte Beweis?  Trauma - moderne Lösungen #trauma

Original Video-Kommentare aus Youtube:

Vielen lieben Dank für dieses Video und den Mut so ein schweres Thema anzusprechen & enttabuisieren.

Es ist schwer vorstellbar, dass man sich an so eine Handlung nicht erinnern kann, aber aus der Erfahrung und der Arbeit mit Ihnen weiß ich, dass das bewusste System nur ca. 1% und das Unbewusste die restlichen 99% beträgt.

Ich wünsche jedem, der sich dazu entschlossen hat, diesen meistens sehr schweren Weg zu gehen viel Kraft, Erkenntnis, Ausdauer und Selbstliebe, weil ich schon heute, obwohl ich noch nicht am Ende meiner Reise zu mir bin, weiß, dass sich die harte Arbeit mit mir selbst gelohnt hat und in die zukünftige ( aber auch schon heutige ) Zufriedenheit führt und weiter führen wird.

====

Vielen Dank, dass du das Thema öffentlich machst. Sehr interessant.

Es wurden leider so viele Mädchen und Frauen sexuell missbraucht. Ich denke das Gefühl verdeutlicht Einem, dass es keine Lüge ist obwohl es unverständlich ist.

Die Seele schützt uns solange bis wir bereit sind den Schmerz zu verarbeiten. Ich finde, dass diese Frau sehr viele Erinnerungen hat, die es deutlich machen.

Danke für deine Arbeit. Für die Veröffentlichungen. Es wurde genug Dreck unter den Teppich gekehrt.

=====

Bei diesem Video musste ich weinen und als Mutter kommt man sich als Versagerin vor, das man es nicht gemerkt hat.

@neurobiomed @neurobiomed – Antwort:

Die Mutter war (ist) keine Versagerin, denn sie hat getan, was sie gelernt hat (was ihr eingetrichtert wurde).

Frauen und ihre Bedürfnisse wurden schon immer nicht ernst genommen – und die Sexualität war schon immer eine Art „Ware“ – und die Frau hat(te) zu liefern…!
Die Tabugrenze (dank Kirche) wurde so hoch gesetzt, dass der blinde Fleck genau dort aktiv wurde…. – es gibt keine Schuld – es gibt Verantwortung und Lösungswege….
====

 

 

Was benötigst du auf deinem Weg der Selbstheilung und Selbstentwicklung?

Kraftreserven
Kraftreserven sind ein Teil der Trauma-Arbeit. Ein tiefgreifendes Verständnis ihrer Wirkung und ihrer effektiven Nutzung im Alltag ist jedoch oft nicht vorhanden.

Vom traumageprägten Alltag zu einem stabilen und selbstregulierten Leben
Erfahre mehr über die theoretischen Grundlagen von Entwicklungs- und Schocktraumata. Verstehe die inneren Kräfte, die in ihnen wirken, und lerne dich selbst gegenüber gnädiger zu sein.

Trauma & Erinnerung
Therapeutische Ansätze konzentrieren sich häufig auf das explizite Gedächtnis, d.h. auf das, woran du dich erinnerst und was du erzählen kannst. Dieser Aspekt ist jedoch für die Integration (Auflösung) von Traumata oft von untergeordneter Bedeutung.

Trauma & Zeit
Traumata machen vor der Zeit nicht halt. Traumatische Ereignisse können immer wieder auftauchen, als wären sie gerade erst geschehen, und beeinflussen so dein Ihr Hier und Jetzt. Verstehe diese Funktionen des Gedächtnisses und lerne, dich in der Zeit neu zu orientieren.

Der Körper als Verbündeter
Für viele Traumatisierte wird der Körper zum „Feind“. Doch dein Körper kann deinr größter Verbündeter auf dem Weg zur Integration sein. Lerne, deinem Körper wieder näher zu kommen und wie er dir hilft, damit du dich wieder  besser fühlst.

Orientierung als Lebenskompass
Die Orientierung spielt eine entscheidende Rolle in deinem täglichen Leben. Hier erhältst du ein grundlegendes Verständnis dafür, was Orientierung wirklich bedeutet und welche Bedeutung sie für dein Leben hat.

Grenzen wiedererlangen
Traumatische Ereignisse überschreiten stets die persönlichen Grenzen eines Menschen. Es ist daher oft schwierig, sich selbst zu spüren und sich gegen andere Menschen und Eindrücke abzugrenzen. Hier erfährst du, wie du deine Grenzen Schritt für Schritt wieder aufbauen kannst.

Selbstregulation als Zentralsteuerung
Selbstregulation ist das zentrale Thema: Sie ist das Thermometer des Lebens und reguliert unsere Emotionen, unser Glück und unser Unglück. Alle Symptome, die du hast, sind die Folge einer Dysregulation!

Emotionen meistern
Emotionen sind oft die größte Herausforderung im Leben. Insbesondere traumabezogene Emotionen können das Regulationsvermögen schnell überfordern. Hier erfahre, was Emotionen wirklich sind und wie du sie besser regulieren kannst.

Dissoziation verstehen und bewältigen
Dissoziation ist das Ergebnis einer nicht integrierten Traumatisierung. Dissoziation entsteht, wenn du dich nicht mehr regulieren kannst und dein Körper in den Notfallmodus übergeht. Dissoziation kann auch als eine Ressource gesehen werden – zwar nicht eine angenehme, aber eine, die dir beim Überleben geholfen hat. Hier erkläre ich dir das Phänomen der Dissoziation und gebe dir weitere Unterstützungen, um bewusst aus der Dissoziation auszusteigen.

Lass uns in Verbindung bleiben!

Nutze meinen Newsletter für deine Selbstentwicklung,
denn Wissen ist der 1. Schritt.

Erhalte zusätzlichen Zugriff auf Video-Premieren, interne Webinare und Blog-Beiträge.
Maximal 1 bis 2 Mal pro Monat. Einfach kostenfrei anfordern und Vorteile nutzen.
Nur Mailadresse eintragen - mehr nicht.

Mit der Absendung akzeptierst du diese Datenschutzerklärung.

NeuroBioMed - moderne Selbstentwicklung