Mehr Infos
0800 555 2424 (kostenfrei) neurobiomed@web.de

Du bist nicht dein Gehirn!

Du fragst, dich, was dir das jetzt sagen soll?? Denn du gehst selbstverständlich davon aus, dass dein Gehirn das ist, was dich als Mensch ausmacht. Und das du damit über dein Leben bestimmst und alle deine Entscheidungen bewusst triffst.

Ein folgenschwerer Irrtum! Du bist nicht dein Gehirn, sondern dein Gehirn ist ein Teil von dir. Noch dazu ein kleiner Teil. Was mir jetzt gerade zuhört bzw. diese Information aufnimmt, ist dein Bewusstsein. Und das ist nur ein Teil des Ganzen!

Mit dem Laden und Abspielen des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube und nutzen Youtube-Inhalte.
YouTube-Datenschutzrichtlinie

Wenn Sie das Video abspielen, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite aktualisiert.

Das Thema ist zu komplex um in wenigen Worten erklärt zu werden, aber es geht genau um das: um Worte. Besser gesagt um die Sprache deines Gefühlssystems, die du nicht verstehen kannst, weil du es verlernt und nun keinen Zugang mehr dazu hast. Dein Gehirn ist dabei nicht hilfreich, es ist eben nur an der Oberfläche und versteht vieles nicht. Nämlich den ganzen großen Bereich des Unbewussten, in dem die Ursachen der Probleme und Schwierigkeiten liegen, mit denen du kämpfst. Die kannst du mit dem Kopf einfach nicht auflösen! Denn du bist nicht dein Gehirn! Jedenfalls nicht nur. Trotzdem bemühst du dich, leider vergeblich, da am falschen Ort und in Unkenntnis der Fremdsprache. Aber die kannst du lernen. Nimm dir etwas Zeit und lass dir die Zusammenhänge erklären, denn verstehen ist der erste, wichtige Schritt! Dann findest du deinen Weg finden, ich begleite dich.

Ausführlicher Text zum Thema:

Du bist nicht dein Gehirn, sondern sehr viel mehr…..

Du bist viel mehr als dein Gehirn!

 Es geht hier um dein Gehirn, von dem du glaubst, es mache dich aus:

Einen  Menschen mit freiem Willen, der bewusste, freie Entscheidungen trifft und ein selbstbestimmtes Leben führt.

In dieser Annahme sind ein paar Irrtümer enthalten. Denn dein Wille ist weder so frei wie du glaubst, noch sind deine Entscheidungen wirklich so selbstbestimmt, wie du denkst.

Der Grund dafür ist:

Du bist nicht dein Gehirn, sondern dein Gehirn ist ein Teil von dir.

Nehmen wir mal an, du hast psychische oder psychosomatische Beschwerden. Wärest du dein Gehirn, dann hättest du freien Zugang zu diesen Problemen, könntest sie ganz einfach auflösen und es würde dir sofort wieder gut gehen.

Das funktioniert leider nicht, wie du weißt.

Und das liegt daran, dass du eben nicht dein Gehirn bist.

Es ist dein Bewusstsein, das gerade diese Zeilen liest, und das ist einfach nur ein Teil des Ganzen…

Wenn dir das jetzt zu kompliziert erscheint wirst du wegklicken. Das wäre schade, denn mehr zu wissen erzeugt Möglichkeiten, während Unwissenheit immer abhängig macht. Es ist deine Entscheidung.

Aber wenn der bewusste Anteil deines Gehirns mir weiter zuhört, dann zeige ich dir gerne ein paar Zusammenhänge auf. Es hilft dir dabei zu verstehen, warum du immer noch so viele Probleme hast: chronische Schmerzen, Verdauungsstörungen oder allergische Probleme. Ängste, Albträume und Schlafstörungen. Warum du dauernd verspannt bist. Etc. Dafür gibt es ja einen Grund, und jetzt wird es spannend….

Denk einfach an einen Eisberg. Die kleine Spitze dieses Eisbergs, die oben aus dem Wasser ragt, das ist dein Bewusstsein. Und die kolossale, riesige Eismasse, die sich unten befindet, unter der Wasseroberfläche, ist dein Unbewusstes.

Der ganze Eisberg steht hier für unser Denken, Fühlen, Handeln, Wahrnehmen, also für unser Gehirn bis hin in die Synapsen. Da oben, die Spitze des Eisbergs, das ist dein Bewusstsein. Und das macht nur ca. 1% der gesamten Eismasse aus, während die anderen 99% unter Wasser sind.

Du denkst vielleicht, das das nicht sein kann. Aber wenn du dir mal überlegst, wie vieles du im Laufe eines Tages machst, ohne wirklich darüber nachzudenken, völlig automatisiert, unbewusst. Die meiste Zeit läufst du doch auf Autopilot.

Dein bewusstes Ich – System, oben, ist wie ein Informations – und Projektionsraum. Es ist dein Bewusstsein, das mir zuhören und Zusammenhänge verstehen, die Welt als Ganzes wahrnehmen kann.

Der große untere Bereich ist dein unbewusstes Lebens-, Erfahrungs-; und Entwicklungssystem, in dem unbewusste Prozesse ablaufen.

 

 

Wie kann ich behaupten, dass du nicht dein Gehirn bist?

Stell dir mal vor, ich rede jetzt chinesisch mit dir, das verstehst du natürlich nicht.

Die Worte gelangen zwar oben in dein Bewusstsein, aber du kannst nichts damit anfangen, weil chinesisch für dich eine Fremdsprache ist. Und genau so verhält es sich mit der Sprache deiner Gefühle!

Daher weißt du auch nicht, dass es sich um einen Hilferuf handelt, der da an dein Ohr dringt, bzw. sich in Form verschiedenster Beschwerden und Störungen bemerkbar machen muss, weil du nicht entsprechend reagierst.

Diese innere Sprache ist aber die Kommunikationsebene deiner Gefühlswahrnehmungen, und wenn dein Gefühl dir sagt:“ Hilf mir“ , dann wäre es gut, wenn du das verstehen und darauf eingehen könntest.

Denn all deine Prozesse, Erfahrungen, Lebensmuster werden in deinem Gehirn zusammengefasst, wie die riesige Masse des Eisberges. Oben an der Spitze werden sie dir in deinem bewussten Wahrnehmungsraum, allerdings in stark reduzierter Form, zur Verfügung gestellt. In diesem Raum bist DU, und hörst diese für dich unverständlichen Worte. Unverständlich, weil du die Sprache der Gefühle ja niemals gelernt bzw. im Laufe der Zeit den Zugang dazu verlernt hast. Dein Bewusstsein ist jetzt voll auf Zahlen, Daten, Fakten, auf Ziel, Start, Leistung etc. hin ausgerichtet.

Du vermisst in deinem Leben schmerzlich die wohltuenden Gefühle: Freiheit, Lebendigkeit, Zufriedenheit, Freude, Mitgefühl, Liebe, Wertschätzung.

Während du die negativen Gefühle, diese Hilferufe, weiterhin hast und nicht abstellen kannst.

Nun, die negativen Gefühle selbst sind auch nicht die Ursache dafür, dass es dir schlecht geht, sondern sie zeigen dir einfach an: etwas stimmt nicht!

Und trotzdem versuchst du, sie weg zu machen und verhältst dich dabei wie jemand, an dessen Auto die rote Öllampe aufleuchtet und der einfach ein Pflaster drüber klebt, anstatt den Schaden zu beheben. Das macht keinen Sinn, oder ?!

Wenn du ein Haus auf einer schiefen Grundlage aufbaust oder nur  fehlerhaftes Baumaterial zur Verfügung hast, dann wird es schief und vielleicht regnet es rein. Und da wären wir wieder bei den Prägungsmustern, die du in deiner Kindheit für dein weiteres Leben mitbekommen hast und die dich daran hindern, deine Gefühle wahrzunehmen und zu verstehen.

Von außen sieht man dir deine Probleme nicht an, denn du funktionierst wunderbar und leistet viel. Die anderen klopfen dir sogar anerkennend auf die Schulter, drücken dir dann aber noch mehr Arbeit auf und nutzen dich aus. Das lässt du mit dir machen und wehrst dich nicht.

Vielleicht lebst du auch permanent in dem Gefühl, nicht geliebt, anerkannt und geschätzt zu werden. Das alles passiert im Zusammenspiel zwischen Körper, Geist und Seele, Bewusstem und Unbewusstem. Egal, wie wir die Dinge auch nennen, wenn dieses Zusammenspiel, die innere Teamarbeit, nicht mehr klappt, dann fängst du an, dich selbst zu zerstören. Du kannst nicht anders, denn du hast diese fehlerhaften Grundlagen bekommen, falsche Informationen, schadhaftes Material und ungeeignete Werkzeuge. Und die benutzt du nun gegen dich.

Das tut dir absolut nicht gut, du leidest, und versuchst Lösungen zu finden. Du suchst sie in der logischen Welt, oben in der Großhirnrinde, mit deinem Bewusstsein. Also an der Oberfläche, im Außen, während die wahren Prozesse, die dich strukturieren und dir Gefühle und Emotionen vorgeben, im Kern stattfinden, im Unbewussten. Du suchst also am falschen Ort.

Eine Klientin erzählte mir kürzlich, dass sie schon seit Jahren mit positiven Affirmationen arbeitete, die ihr aber nicht wie versprochen Geld, Liebe und Erfolg gebracht haben. Sie hatten sich so gut angehört! Blieben allerdings ohne nachhaltige Wirkung.

So etwas kann auch nicht funktionieren, wenn jemand in seiner Prägungsebene in Schieflage ist. Es nützt nur bei Menschen, die im größeren Bereich ihres Gehirns schon positiv vorstrukturiert sind. Sie können mithilfe positiver Affirmationen oben, im bewussten System, den einen oder anderen kleinen „Ausreißer“ korrigieren.

Wenn aber die Fundamente deines Lebens, deines Gefühlsprozesses und deiner Wahrnehmungsebene gestört sind, verzerrt, in Schieflage, dann reichen die Affirmationen niemals aus. Denn sie bleiben an der Oberfläche, in der Großhirnrinde, wo du sie wahrnimmst.

Du suchst immer in der Gegenwart, an der Oberfläche, und glaubst, deine Probleme schon irgendwie weg therapieren zu können. Also hörst du gar nicht gern, wenn dir jemand sagt, dass es sich vielleicht um seelische Störungen handelt.

Aber tatsächlich ist es ja dein Gehirn, das in deinem Körper alles steuert: die Botenstoffe, hormonellen Prozesse, den Blutdruck, die Magen – Darmstruktur, über die Stressachse steuert es das Immunsystem, die Selbstregulation, die Selbstentwicklung und Selbstheilung!

Also, wenn du in deinem Leben etwas zum Guten verändern willst, dann musst du zwar kein chinesisch lernen, aber die Sprache deiner Gefühle, um dich selbst zu verstehen.

Genau das kann ich dir beibringen!

Denn ich bin Experte für unbewusste Kommunikation und kann dir den Zugang zu dieser „Fremdsprache“ vermitteln. Wenn du sie verstehst, dann kommst du an die Quelle, an den Ursprung deiner Schmerzen, Anspannung, Traurigkeit, Leere und Verzweiflung, an die Ursachen für deine psychosomatischen Störungsmuster. Und dann veränderst du sie!

Dabei ist es ganz unerheblich, mit welchem Symptom du zu mir kommst, denn das ist gar nicht das, womit wir arbeiten, also eher unwichtig. Was wichtig ist, sind die Ursachen, die hinter deinen Symptomen stehen und diese ausgelöst haben. Und mit denen arbeiten wir, damit sie sich verändern. Was nicht mit einem Riesenknall passiert, sondern Schritt für Schritt.

Dabei sehe ich mich auch nicht als dein Therapeut.

Vielmehr bin ich dein Trainer, dein Coach und Unterstützer, der dich begleitet. Und wir begegnen uns auf Augenhöhe!

Du bist der, der schon lange nach Hilfe oder Heilung sucht und bisher vielleicht mit Wattestäbchen gegen Schwerter gekämpft hat.

Weil du mit deinem Intellekt versucht hast, auf der logischen Ebene Lösungen zu finden, aber das kann niemals funktionieren. Du kratzt damit nur ein wenig an der Spitze des Eisbergs.

Du musst an die emotionalen Stränge und emotionalen Prozesse herankommen, aber die liegen nicht an der Oberfläche, sondern im Unbewussten, und sind unerreichbar für dein Bewusstsein.

Denn deine Gefühle sprechen eine Sprache, die du erst erlernen musst, wie man eine Fremdsprache lernt.

 

Ich darf und will dir keine Heilsversprechungen machen, aber ich weiß aus langjähriger Praxiserfahrung, dass es funktioniert!

Wenn du etwas mehr über mich und meine Arbeit wissen willst, dann schau am besten in Google unter meinem Namen, Herbert Schraps, und lies dort die Kritik und Bewertungen. So kannst du dir einen ersten Überblick verschaffen.

 

Ich habe schon häufiger erlebt, dass Patienten nach einer Kontaktaufnahme den ersten Termin wieder storniert haben und dann Jahre später erneut auf mich zukamen.

Es kann eben schon das eigene Weltbild ein wenig auf den Kopf stellen zu erfahren, dass es sich mit Ursache und Wirkung anders verhält, als man immer geglaubt hat. Also die Tatsache zu akzeptieren, dass dein eigenes Gehirn für deine Schmerzen zuständig ist. Die neue Erkenntnis, dass das Leben anders ist als gedacht, die muss man erst mal zulassen.

Ich habe hier einen kleinen Spielzeughasen, der auf einer Spirale sitzt, die unten in einer Art Fuß befestigt ist. Wenn ich den hier unten bewege, schwingt der kleine Hase oben hin und her und glaubt, der König der Welt zu sein. In Wirklichkeit macht er aber nur die Bewegungen, die ihm von unten vorgegeben wurden.

Nein, unser Bewusstsein ist nicht der Sklave, es lebt einfach die Erfahrungen der Vergangenheit, die aus meinen Geschichten besteht.

Was immer dort lief wurde gespeichert, also auch falsche Informationen, die dir schaden. Deine negativen Prägungsmuster….

Dein Bewusstsein hat Mühe damit anzuerkennen, dass es nicht dein Gehirn, sondern nur das Endergebnis deines Gehirns ist, stimmt`s? Aber so sind nun mal die klaren Fakten aus der modernen Hirnforschung.

Wenn du aber wissen willst, wer da um Hilfe ruft, dann lass dich einfach mal beraten, es kann sicher nichts schaden.

Also: have a nice day und nutze meine Informationen, wenn du magst.
Für dich, dein Leben, deine Lebendigkeit und deinen Weg in die Freiheit

 

 

Please follow and like us:

Lass uns in Verbindung bleiben!

Nutze unseren Info-Brief, damit auch du Zugriff auf interne Therapie-Videos, Video-Premieren, Angebote und Ratschläge erhalten kannst. Einfach kostenfrei anfordern.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

neurobiomed.de - moderne Hypnosetherapie